Mörderische Dinnerparty: Tödliches Alpenglühen

Für meinen heutigen Post habe ich mir tatkräftige Unterstützung geholt! Meine Schwester Anja hat nämlich für ihre erste Mörderische Dinnerparty zusammen mit ihrem Freund ein wahnsinns Menü auf die Beine gestellt.

Nicht nur dass sie sich für das Menü, Deko, Getränke, Musik usw. unglaublich viel Mühe gemacht haben. Sie hat sich auch noch stundenlang hingesetzt um für euch das Menü zusammenzuschreiben! Danke an meine Lieblingsschwester mit der Sanny 🙂 Und jetzt Vorhang auf für die Mörderische Dinnerparty: Tödliches Alpenglühen by Anja!

Mörderische Dinnerparty

Dieses Mal hatten ich und mein Freund die Ehre eine Mörderische Dinnerparty auszurichten, da uns die erste bei meiner Schwester einfach zu gut gefallen hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier findet ihr den Artikel zu Inas Mörderischen Dinnerparty: Der Fluch der grünen Dame (Wer nicht weiß wie´s funktioniert sollte auf jeden Fall erst mal hier kurz zu den Basics reinlesen.) Und hier das passende englische Drei-Gänge-Menü.

Tödliches Alpenglühen

Wir haben uns für die Version „Tödliches Alpenglühen“ entschieden, vor allem weil wir große Freunde der bayrischen Küche sind und wir uns somit auf bekanntem Gebiet bewegen konnten. Daher hatten wir auch sofort einige Ideen zur Gestaltung des Menüs. Allerdings sollte man bei der Auswahl auf jeden Fall die benötigte Zeit zwischen den Gängen mitbedenken, da man ja selbst nicht nur in der Küche stehen will während die Gäste weiterspielen. Somit ist eine gelungene Menü-Auswahl und -Vorbereitung das A und O!

tödliches alpenglühen mörderische dinnerparty bayrischHier könnt ihr das Spiel kaufen: Mörderische Dinnerparty (Spiel), Tödliches Alpenglühen (Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Das bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn ihr über diesen Link einkauft. Der Preis für euch ändert sich natürlich nicht!)

Menü zur Mörderischen Dinnerparty: Tödliches Alpenglühen

Hier unser Menü des Abends: (alle Rezepte sind auf 8 Personen ausgelegt)

  1. Vorspeise – Dreierlei Bayrische Aufstriche (Obazda, Brezelaufstrich, Erdäpfelkäse)
  2. Hauptspeise – Schweinebraten mit Semmelknödeln und Speckkraut
  3. Nachspeise – veganer Kaiserschmarrn mit Heidelbeeren

Vorspeise:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alle drei Aufstriche können am Vormittag vorbereitet werden und müssen am Abend nur noch angerichtet werden:

Da wir Glücklichen im Besitz eines Thermomix sind hat dieser uns viel Zeit und Arbeit erspart und die Aufstriche waren ein Kinderspiel!

  • Als erstes 400 g Kartoffeln (circa 3-4 Kartoffeln je nach Größe) für den „Erdäpfelkäse“ kochen.
  • Währenddessen die anderen beiden Aufstriche zubereiten:

Obazda:

Zutaten:
  • 1 kleine Zwiebel
  • 120 g Camembert
  • 200 g Frischkäse
  • 40 g weiche Butter
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung:
  • Zwiebel bei 3 Sek/ Stufe 5 zerkleinern
  • Danach alle weiteren Zutaten hinzugeben und 8 Sek./Stufe 5 mit Hilfe des Spatels verrühren

Brezelaufstrich:

Zutaten:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 3 Essiggurken
  • 100 g weiche Butter
  • 120 g Schimmelkäse
  • 120 g (magerer) gewürfelter Speck
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Kräutersalz
  • 200 g Frischkäse
Zubereitung:
  • Knoblauch und Zwiebel 5 Sek./ Stufe 5 zerkleinern.
  • Danach restliche Zutaten – bis auf den Frischkäse- hinzufügen und 1 Min./ Stufe 3 cremig rühren
  • Frischkäse zugeben und 10 Sek. / Stufe 3 unterrühren

Tipp meinerseits: Achtete auf jeden Fall darauf, dass die Butter weich genug ist, da sie sich sonst nicht richtig unterrühren lässt!

Erdäpfelkäse:

Zutaten:
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g kalte gekochte Kartoffeln
  • 200 g Schmand
  • 100 g Sahne
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
  • Zwiebel und Knoblauch 3 Sek./ Stufe 5 zerkleinern
  • Restliche Zutaten hinzugeben und 5 Sek./ Stufe 4 verrühren

Dazu reichten wir zwei verschiedene Brotsorten (Kümmel- und Zwiebelbrot).

Hauptgang:

schweinebraten mit knödelDas Kraut wie auch die Knödel können am Vormittag vorbereitet werden. Wir haben die Knödel erst Abends gekocht, was uns viel Stress und Zeit in der Küche beschert hat. Dies kann man ganz einfach umgehen indem man die Knödel gemütlich eher zubereitet und einfach zum Hauptgang in der Mikrowelle aufwärmt (Empfiehlt auch die Rezeptbeschreibung des Spiels, warum wirs nicht gemacht haben wissen wir im Nachhinhein auch nicht so recht 😉 )

Kraut mit Speck:

Das Kraut haben wir ebenfalls im Thermomix zubereitet!

Zutaten:
  • 1 Zwiebel
  • 120 g gewürfelter Speck
  • 20 g Öl
  • 300 g Weißkraut
  • 20 g weißer Balsamico Essig
  • ½ TL Salz
  • ½ Zucker
Zubereitung:
  • Zwiebel 5 Sek/ Stufe 5 zerkleinern
  • Öl und Speck hinzugeben und 2 Min./ Varoma/ Stufe 1 andünsten.
  • Restliche Zutaten zugeben und 8 Sek/Stufe 4 zerkleinern

Semmelknödel:

Zutaten:
  • 3 Packungen Knödelbrot
  • 6 -7 Eier
  • circa 400 ml Milch
  • Knödelbrot mit Eiern und Milch vermischen und circa 10 Minuten ruhen lassen.

Ich würde meinen Freund als absoluten Knödelmeister bezeichnen, da er ohne jegliche Mengenangaben die Knödel formt. Deswegen sind diese Angaben eher Richtwerte! Als wichtigster Tipp seinerseits: Falls die Masse zu feucht wird einfach Paniermehl hinzufügen, bis der Teig die richtige Konsistenz hat.

  • Die Knödel formen und circa 15 – 20 Minuten im heißen Salzwasser kochen.
  • Bevor die fertigen Knödel auf den Tellern angerichtet werden jeden einzeln in Küchenrolle trocken tupfen.

Schweinebraten:

Zutaten
  • 1 kg Schweineschwarte am Stück mit Fett
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Zwiebeln
  • 1 El Kümmel
  • 2 kg Schweinenacken am Stück
  • 3 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 2 El Öl
  • 650 ml Geflügelbrühe
  • 500 ml Schwarzbier
  • etwas Sellerie
  • 2 Karotten
Zubereitung
  • 2 Stunden bevor der Braten in den Ofen muss sollte man 1 kg Schweineschwarte am Stück mit Fett auf der Hautseite kreuzweise einritzen und mit Salz einreiben. Dies zieht das Wasser aus der Schwarte um den Braten besonders knusprig zu machen. Danach trocken tupfen und mit Pfeffer würzen. Schwarte mit der Hautseite nach oben auf einen Gitterrost geben und mit einem zweiten Gitterrost beschweren.
  •  400 g Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und mit 1 El Kümmel auf einem tiefen Backblech verteilen. Geschnittene Karotten und je nach Belieben, etwas Sellerie hinzufügen. 2 kg Schweinenacken am Stück von allen Seiten mit Salz, Pfeffer und 2–3 TL edelsüßem Paprikapulver würzen. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Das Fleisch auf die Zwiebeln setzen und 650 ml Geflügelbrühe zugießen.
  • Den Braten in den heißen Ofen bei 150 Grad Umluft in das untere Ofendrittel schieben (Ober­/Unterhitze nicht empfehlenswert). Die Schwarte über den Braten mittig in den Ofen schieben und alles 2 1/2 Stunden garen. Nach 20 min. das Schwarzbier portionsweiße in die Soße geben.
  • Fleisch nach Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen und in Alufolie gewickelt 10 min. ruhen lassen. Zwiebeln mit dem Bratsud in eine Schale füllen. Das Backblech wieder unter die Schwarte schieben. Backofengrill auf 240 Grad einstellen und die Schwarte darunter unter Beobachtung in 2–3 Min. knusprig grillen.
  • Braten in Scheiben, Schwarte in grobe Stücke schneiden.

Nachspeise:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten:
  • 2 Tassen Dinkelvollkornmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1,5 EL Vollrohrzucker oder Xylit
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 Tassen Mandelmilch
  • Kokosöl für die Pfanne
Zubereitung am Vormittag:
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und die Milch zugeben. Zu einem glatten Teig rühren.
  • Den Teig komplett vorbereiten und in den Kühlschrank stellen
Zubereitung am Abend:
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und Kokosöl in die Pfanne geben
  • ½ des Teiges hineinlaufen lassen und 50g Heidelbeeren hinzufügen.
  • Nach einigen Minuten wenden, kurz weiterbraten und dann den Teig mit zwei Gabeln zerreißen. Mit dem restlichen Teig wiederholen.

Angerichtet haben wir den Kaiserschmarrn mit Apfelkompott, Puderzucker und Himbeeren.

Tipps zur perfekten Mörderischen Dinnerparty

Aber nicht nur die Menüplanung ist bei einer Mörderischen Dinnerparty zu beachten. Ebenfalls sollte auf die Atmosphäre, Deko und Getränke geachtet werden.

deko mörderische dinnerpartyAllgemeine Tipps:

  • Hier ein Eindruck von unserer Deko, die nicht kostspielig sein muss um trotzdem bayrisches Feeling ins Esszimmer zaubern kann:
  • Die Atmosphäre wird perfekt mit bayrischer Musik, die wir einfach von einer Youtube Playlist abspielten.
  • Genügend Bier sollte, vor allem bei einem bayrischen Motto, immer vorhanden sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unser Fazit zur Mörderischen Dinnerparty:

Wir würden jederzeit wieder eine Mörderische Dinnerparty ausrichten, obwohl es zugegeben, als Gast doch um einiges entspannter ist und man mehr vom Spielgeschehen mitbekommt. Nichts desto trotz erhoffen wir uns dadurch vielleicht ja auch eine weitere Einladung zur nächsten Mörderischen Dinnerparty, da es einfach einen mords (Achtung Wortwitz) Spaß macht!

Fazit von INa:

Der Fall „Tödliches Alpenglühen“ ist superwitzig, grandios zu spielen und hat unglaublich viel Spaß gemacht. Kann ich also auch nur empfehlen!

Das Menü der beiden Gastgeber war natürlich einfach nur hervorragend. Auch Deko, Getränke, Musik usw. waren einfach nur perfekt! Also wer eine perfekte Mörderische Dinnerparty ausrichten möchte, der sollte sich ziemlich genau an Anjas Rezepte und Tipps halten!

mörderische dinnerparty bayrisch

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.