Halloumi Salat mit Erdbeeren und Mango

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich ein kleiner Käse-Junkie bin?! Ja, ich glaube bei den 5 Facts hatte ich sowas mal angedeutet… Für alle, die noch nicht so lange dabei sind: Ich liebe, liebe, liebe Käse! In allen Formen, Varianten und Verarbeitungen. Einen Käse liebe ich nicht nur wegen seines leckeren Geschmacks, sondern auch weil er beim Essen immer so lustig quietscht! Ja, ich rede von Halloumi! Und für den habe ich mir kürzlich ein sommerliches aber auch sehr einfaches Rezept überlegt!

Halloumi Salat mit Erdbeeren und Mango

halloumi erdbeer mango salat

Einkaufszettel:

150 g Halloumi (483 kcal)
300 g Eisbergsalat (39 kcal)
120 g Mango  (74 kcal)
250 g Erdbeeren (80 kcal)
Erdbeer Balsam-Essig (Leider finde ich dazu nirgendwo Kalorienangaben…)

Gesamtkalorienzahl: ca. 676 kcal + den Erdbeeressig

Zubereitung Halloumi Salat mit Erdbeeren und Mango:

  • Halloumi in Scheiben schneiden und dann ohne Öl in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Eisbergsalat, Mango und Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden.
  • Salat mit Erdbeeren und Mango in einer Schüssel vermengen.
  • Mit Erdbeer Balsam-Essig anmachen.
  • Bei Bedarf darf noch ordentlich gepfeffert werden. Öl oder Kräuter werden meiner Meinung nach nicht benötigt.
  • Mit dem fertigen Halloumi toppen und genießen!

erdbeer-balsam essig

Der Halloumi hat einen würzigen Eigengeschmack und durch seine Konsistenz zerläuft er in der Pfanne auch nicht, sondern lässt sich schön anbräunen. In Kombination mit den fruchtigen Mango- und Erdbeerstückchen schmeckt er wirklich ganz hervorragend! Oft esse ich den Halloumi auch zusammen mit Wassermelone, was auch wirklich sehr, sehr köstlich ist. Hauptsache Käse! 😉

Der Essig ist übrigens eines unserer vielen Geschenke, die wir zu Hochzeit bekamen. Und so blöd ich es oft finde, wenn man eine Zutat speziell für ein-zwei Gerichte zu Hause hat: Dieser Essig „reißts eben raus“, wie wir in Bayern sagen. Er macht den Halloumi Salat nochmal um so viel besser! Und ich wüsste jetzt auch gar nicht, welche „Anmach“-Alternative ich euch zu diesem Salat empfehlen würde…

halloumi salat

Das Rezept ist so easy, dass man den Salat auch ohne großes Küchenequipment zubereiten kann. Man braucht lediglich eine Pfanne + Herd und ein Schneidebrett mit Messer 😉 . Weil das Rezept unfassbar gut schmeckt, super einfach ist und ich mir sehr gut vorstellen könnte, dass man den Salat in seinem Campingstuhl vor dem Zelt/Camper zum Sonnenuntergang verspeist habe ich den Halloumi Salat auch beim Blog-Event Camping eingereicht, das von Doreen veranstaltet wird.
Blog-Event CXIX - Camping (Einsendeschluss 15. Mai 2016)

Welche Halloumi-Variante esst ihr so?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

2 comments

  1. Hahahahaha, ich liebe QUIETSCHE-Käse! So nennen wir den Halloumi und genießen ihn am liebsten vom Grill :).
    Balsam-Essig passt hervorragend zu vielen Salaten, ich nehm den auch gerne als schnelles Dressing wenn ich nur Tomaten und Gurken und nix weiter als Salat hab.
    Danke für Dein wunderbares Camping-und-im-Sonnenstuhl-sitzen-Gericht!

    Liebe Grüße aus Portugal,
    Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.