Gesunde Topfenknödel

Ich bin einfach ein Fan von süßen Dingen und in letzter Zeit steht Topfen bei mir fast jeden Tag auf meinem Speiseplan. Ich bin einfach zurzeit verrückt nach dem Zeug. Dass ich jetzt statt Quark auch schon Topfen sage, liegt wohl daran das ich einfach schon zu lang in Österreich lebe. Aber Topfen klingt doch auch irgendwie süßer wie Quark findet ihr nicht? 🙂 Nun wollte ich meine neu lieb gewonnene Speise mal anders auf dem Teller sehen und hab kurzerhand etwas rumprobiert. Dabei sind diese leckeren gesunden Topfenknödel entstanden, die auch als süßer Snack überall mit hin genommen werden können.

Quarkknödel

Gesunde Topfenknödel

Ihr benötigt: (Für circa 8 Knödel)

  • 300g Magertopfen/Magerquark
  • 100g Haferflocken – in der Küchenmaschine klein gemahlen
  • 2 Eier
  • 20 g Mehl – helles Dinkelmehl
  • 20 g Vanille Whey (könnt ihr ganz einfach durch Dinkelmehl ersetzen)
  • Flüssigsüße – je nach Geschmack circa eine halbe Kappe

Für die „Panade“:

Grundsätzlich könnt ihr euch hier frei austoben, will euch aber natürlich meine Wahl nicht vorenthalten: (Bei mir gab es verschiedene Panaden):

  • Mohn und Puderxucker
  • Zimt und nochmal klein gemahlene Haferflocken
  • gemahlene Haselnüsse

Zubereitung:

Auch die Zubereitung geht super schnell:

  • Ihr verrührt alle Zutaten (Am besten mit einem (Hand-)Rührgerät.
  • Knödel mit den Händen formen.
  • Wasser aufkochen lassen und bei mittlerer bis hoher Hitze die Knödeln in das Wasser geben.
  • Sobald die Knödel an der Oberfläche schwimmen, könnt ihr sie aus dem Topf nehmen.
  • Nun könnt ihr die Topfenknödel noch in der Panade eurer Wahl rollen. (Schmecken auch schon ohne Panade super!)

Quarkknödel2

 

Die Topfenknödel eignen sich super als süßer Snack für die Uni, Schule, Arbeit etc.. Diese Quarkknödel sind ideal, wenn man mal schnell noch ein Dessert für den nachmittäglichen Kaffeebesuch braucht. Schlechtes Gewissen braucht man bei diesen proteinreichen Knödel ebenfalls nicht haben, da sie auch für figurbewusste geeignet sind!

Ihr braucht noch mehr Dessert oder Kuchenideen? Dann schaut euch doch zum Beispiel diesen  Blueberry Cheesecake oder Low Carb Haselnuss Vanille Kuchen an!

Lasst es euch schmecken!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.