No bake Kokosnusskuchen

Ich als Kuchenliebhaber brauche auch im Sommer meine wöchentliche Dosis Kuchen. Allerdings bin ich im Sommer immer ziemlich koch- und backfaul und kann mich nur schwer überwinden einen Kuchen zu backen. Somit musste ein schnelles Rezept her, dass auch ohne großen Aufwand und vor allem ohne Backofen machbar ist, da die Temperaturen sowieso schon viel zu heiß sind! Da für mich Kokos auch noch totales Sommerfeeling in mir auslöst, gabs bei mir einen schnellen, gesunden Kokosnusskuchen. 

Rezept – No bake Kokosnusskuchen

Einkaufsliste:

  • 300g Knuspermüsli nach eurer Wahl (Für mich gabs das Biomüsli von Aldi)
  • 100g Butter light
  • 50 g Haselnussmus
  • 4 Tropfen Zitronenaroma
  • Kokosnusspuddingpulver
  • 1 Liter Milch
  • Kokosstreusel als Topping
  • optional Kirschen aus dem Glas (z.B. Natreen)

Falls ihr den Kuchen Vegan zubereiten wollt:

  • Ersetzt die Butter einfach mit mehr Haselnussmus (bzw. Nussmus  nach eurer Wahl).
  • Das Puddingpulver lässt sich auch super mit Soja Milch zubereiten.

Zubereitung:

Wie schon erwähnt geht der Kuchen super schnell und vor allem ohne großen Aufwand.

  1. Ihr zerkleinert das Müsli in einer Küchenmaschine.
  2. Danach gebt ihr die flüssige Butter und das Nussmus hinzu.
  3. Legt die Backform mit Backpapier aus und drückt die Mischung fest.
  4. Stellt den Boden für 2 Stunden in den Kühlschrank.
  5. Dann bereitet den Pudding nach Packungsanleitung zu.
  6. Den flüssigen Pudding gebt ihr dann auf den kalten, schon zuvor zubereiteten Boden.
  7. Je nach belieben, können auch noch Kirschen in den Pudding gegeben werden.
  8. Danach wandert der Kuchen wieder in den Kühlschrank (ich würde mindestens 2 weitere Stunden empfehlen, am besten über Nacht)
  9. Zum servieren noch mit Kokosnussstreusel bestreuen und optional mit Kirschen garnieren.
  10. Genießen!

Kokoskuchen

Falls ihr nicht so viel Zeit habt könnt ihr die zwei Stunden für den Boden im Kühlschrank auch überspringen. Der Kuchen kann natürlich noch individuell dekoriert werden 🙂 Hier würde ich zum Beispiel Mandelplättchen empfehlen, die harmonieren nämlich wunderbar mit den Kokosflocken.

Ihr habt auf weitere kalorienarme Kuchen lust? Dann sind der Low Carb Haselnuss Vanille Kuchen und Cheesecake die perfekten Kuchen für euch!

Was sind eure Sommerfavoriten in Sachen Kuchen?

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.