5 leckere Salatdressings

Kennt ihr das? Man macht sich einen Salat und man bereitet unbewusst sein Lieblingsdressing zu. Und das immer und immer wieder. Doch dabei vergisst man manchmal, dass es noch viel mehr Salatdressing Varianten gibt. Damit sollte also bei mir Schluss sein und ich habe mich an verschiedene leckere Varianten eines Salatdressings für euch gewagt. Denn wer kann nicht mal etwas Abwechslung in der eigenen Küche gebrauchen?

Meine 5 leckersten Salatdressings

Jeweils eine Portion:

1. Honig – Senf Dressing:

Ihr benötigt:

  • Balsamico Essig
  • Olivenöl
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Honig (optional Agavendicksaft für ein veganes Dressing)
  • Salatkräuter

2. Balsamico – Nuss Dressing

Das ist wirklich ein ganz einfaches Dressing, allerdings auch echt lecker und ohne viel Aufwand. Ich liebe das Dressing z.B. mit Champignons oder Putenstreifen im Salat.

Ihr benötigt:

  • roter Balsamico Essig
  • Haselnussöl (gibt es oft billig bei Lidl)
  • 2-5 Tropfen Flüssigsüße
  • Salatkräuter

Zubereitung:

  • Einfach alle Zutaten mit etwas Wasser zusammen mischen und über den fertigen Salat geben.

3. Mango Chili Dressing

Hier mal ein bisschen ausgefalleneres Dressing, aber ich bin erstaunt wie lecker diese Kombination schmeckt!

Ihr benötigt:

  • halbe Mango
  • 1 Teelöffel Chiliöl (ich hatte selbstgemachtes Chili-Knoblauchöl)
  • 1 Esslöffel weißer Balsamico

Zubereitung:

  • Mango in kleinere Stücke schneiden und danach mit einem Pürierstab
  • Chiliöl und Balsamico hinzufügen.
  • Mit etwas Wasser aufgießen und nochmal kurz durchmixen.
  • Über den Salat geben.

4. Joghurtdressing

Joghurt Dressing

Ihr benötigt

  • 150g Joghurt
  • eine halbe gepresste Zitrone
  • 1 gepresste Knoblauchzehen
  • Salatkräuter (Ich nehme immer das Kräuter Dressing Gewürz von Just Spices)

Zubereitung:

  • Joghurt in eine Schüssel geben und die Zitrone und die Knoblauchzehen hineinpressen.
  • Mit etwas Wasser verdünnen.
  • Kräuter hinzufügen und über den Salat geben.

5. Himbeer Dressing:

Ihr benötigt:

  • eine handvoll Himbeeren (gefroren oder frisch)
  • 2 Esslöffel Weißweinessig
  • 1 Esslöffel Rapsöl
  • 2-5 Tropfen Flüssigsüße

Zubereitung:

  • Himbeeren klein drücken.
  • Mit Essig und Öl vermischen und Flüssigsüße hinzugeben.

Jedes Rezept am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Mal keine Zeit oder Lust selbst ein Dressing zuzubereiten? Dann kann ich euch die kalorienarmen Soßen von Nutriful sehr empfehlen. Ich habe bis jetzt nur Ceasar ausprobiert, aber echt super lecker für diese Nährwerte. (Nutriful Saucen: Die Ceasar hat zB. Null Kalorien!!)

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.