luftiger Sommerkuchen

Im Sommer stehen oft Gartenpartys, Grillfeste und ähnliches an. Kuchen darf hier meistens nicht fehlen um die Party abzurunden. Doch nach einem fetten Grillmenü und bei den heißen Temperaturen muss der Kuchen schon leicht sein um ihn noch genießen zu können. Dafür habe ich meinen luftigen Sommerkuchen gemacht, den man auch noch mit wenigen Carbs genießen kann! Für mich heißt Sommerkuchen, Zitrone und viel Kokos in einer luftigen Quarkcreme. Hier das Rezept für euch!

Luftiger Sommerkuchen mit Kokos und ZitroneSommerkuchen

Ihr benötigt: (für eine kleine Springform)

Für den Boden:

  • 20g Haselnuss Whey (Vanille oder Schoko schmecken aber auch gut:))
  • 30g Kokosraspeln
  • 20 g blanchierte Mandeln (oder selbst zerkleinern)
  • 100 ml Kokos oder Mandelmilch
  • 50g Kokosmehl
  • 1 Eiweiß

Für den Belag:

  • 500 g Magerquark
  • 350 g Skyr
  • 1 Eigelb
  • 1 Packung Vanille Puddingpulver
  • 10 Tropfen Zitronenaroma
  • 50 g XuckerLight

Zubereitung:

Boden:

  • Einfach alle Zutaten zusammenmischen und mit einer Rührmaschine/mixer circa 2 Minuten mixen.
  • Danach gebt ihr den Teig in die kleine Springform, die ihr zuvor mit etwas Kokosöl eingefettet habt.
  • Jetzt damit für 25 Minuten bei 200° in den Ofen, bis der Teig fest ist.

Danach die Quarkcreme zubereiten:

  • Zutaten wie auch beim Boden alle zusammenmischen.
  • Auf höchster Stufe des Mixgerätes circa 2 Minuten schlagen, damit der Kuchen schön fluffig wird.
  • Nun auf den gebackenen Boden geben.
  • Für weitere 40 Minuten die Springform bei 180° in den Ofen geben.

Und schon ist der fluffige und erfrischende Kuchen fertig für den nächsten Anlass im Sommer.

Sommerkuchen1

Übrigens:

Der Kuchen lässt sich auch Vegan zubereiten!

  • Dazu die Eier einfach weglassen. (Hier muss man nur etwas mehr Acht geben, dass der Teig schön fest ist.)
  • Seit kurzem habe ich auch einen veganen Magerquark entdeckt. z.B. von Provamel. den einfach wie oben verarbeiten.

Ihr sucht nach einer kleinen Springform?

Ich habe mir vor kurzem endlich eine kleine Springform zugelegt. Denn oft ist es mir schon passiert, dass es einfach zu viel Kuchen bei mir Zuhause gab und jegliche Freunde als Abnehmer herhalten mussten.

Somit gibt es jetzt für meine kleine Studentenbude eben auch eine kleine Springform! (meine findet ihr zum Beispiel hier)

Und da es bei kathys-küchenkampf ein Sommer – Torten Event gibt, nehme ich daran teil!

Sommer-Torten-Blogevent

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

2 comments

    1. Danke dir 🙂 Ich muss ihn jetzt auch unbedingt mal komplett vegan probieren, dann bekommt meine Schwester vielleicht auch mal ein Stück ab 😉
      Liebe Grüße!
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.