Chorizo Paella

Eigentlich bin ich als Blogger ja schon kreativ, was Rezepte angeht. Jeden Tag schwirren mir neue Ideen im Kopf herum, die ich am liebsten sofort umsetzten will. Doch manchmal fehlen mir einfach diese Ideen und ich bin kreativ wie ein Toastbrot. Doch das hält mich meistens nicht davon ab, letztendlich trotzdem was leckeres auf dem Tisch zu bekommen. Und so lass ich mich gerne inspirieren. Sei es die klassischen Kochbücher, die wohl nie aus der Mode kommen werden oder andere Foodblogs bei denen ich mir oft genug wunderbare Rezepte holen kann. Ein wirklich leckeres Rezept, dass ich letztens ausprobiert habe, darf ich euch heute hier auf unserem Blog zeigen. Nämlich eine leckere, saftige Paella mit Chorizo von Hagen Grote!

Chorizo

Chorizo Paella mit Paprika

Ihr benötigt (Für 4 Personen)

  • 2 rote, 1 gelbe Paprika
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Rundkornreis (Zu finden z.B. bei Real oder Edeka – „Paella Reis“)
  • 100 ml Weißwein
  • 800 ml Geflügelbrühe
  • 250 g Chorizo (Für Vegetarier wäre hier z.B. Räuchertofu eine gute Alternative)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zitrone

Chorizo2

 

Zubereitung: (Zeit circa: 40 Minuten)

  • Paprika entkernen, waschen und quer in 1 cm dünne Streifen schneiden.
  • Chorizo und Knoblauchzehen schon einmal vorschneiden.
  • Danach Paprika in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl anbraten.
  • Zwiebeln würfeln und zu den Paprika geben.
  • Danach den Reis hinzugeben und leicht anbraten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und warten bis dieser verdampft ist.
  • Dann gebt ihr die fertig angerührte Geflügelbrühe hinzu. (Mit Gemüsebrühe schmeckt es auch lecker!)
  • Chorizo und Knoblauch mit Paprika und Reis mischen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Immer wieder umrühren und auf mittlerer Stufe garen, bis der Reis cremig wird.
  • Dann gebt ihr den Deckel auf die Pfanne und lasst den Reis für circa 5 Minuten durchziehen.
  • Etwas Zitronensaft darüberträufeln.
  • Für diejenigen unter euch, die gerne schärfer Essen können noch etwas Chili hinzugeben! z.B. Chili Extrakt ohne künstliche Zusätze.

Das Rezept könnt ihr noch einmal bei Hagen Grote Rezepte unter der Kategorie Pasta/Reis nachlesen. Dort findet ihr auch weitere leckere und ausgefallene Rezepte, die mich inspiriert haben!

chorizo3

Warum ich es liebe auch auf anderen Seiten zu stöbern?

Einfach weil ich hier Ideen finde, auf die ich persönlich nie kommen würde. Außerdem stell ich mich gerne kleinen Herausforderungen und koche mit Zutaten, die ich vielleicht zuvor noch nicht verwendet habe. Auch Kombinationen die für mich am Anfang ziemlich seltsam klingen muss ich dann natürlich ausprobieren und stelle immer wieder fest, dass Sachen die eigentlich nicht zusammen passen, doch mega lecker sind.

Wo holt ihr euch eure Inspiration und welchen Foodblog sollte ich mir dafür auf jeden Fall anschauen?

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.