Singapur Travelguide

Dieses Wochenende ist die Formel 1 in der beeindruckenden Stadt Singapur zu Gast! Unsere Sommerreise starteten wir ja zunächst mit 4 Tagen Sightseeing in Singapur, bevor wir nach Indonesien weiterflogen. Da ergreife ich gleich mal die Gelegenheit und zeige euch in einem kleinen Singapur Travelguide, welche Highlights – neben der Formel 1 – diese Stadt zu bieten hat!

Singapur Travelguide

marina bay sands at night singapur travelguide

In der Karte findet ihr  – wie immer – meine Traveltipps verzeichnet:

Marina Bay

Und ich starte meinen Singapur Travelguide – natürlich – mit DEM Tourimagneten in Singapur, dem Marina Bay Sands. Das Hotel „mit dem Schiff auf dem Dach“ haben wir während unserer Reise wirklich aus jedem erdenklichen Winkel zu jeder Tages- und Nachtzeit fotografiert. Es ist aber auch einfach omnipräsent!

marina bay sands singapur travelguide

Für alle, die gerne dort oben im Infinitypool planschen wollen sei gesagt: Das dürfen tatsächlich nur die Hotelgäste! Wir hatten auch kurzzeitig überlegt, ob wir uns zumindest für eine Nacht diesen teuren Spaß gönnen wollen, haben uns dann aber dagegen entschieden.

marina bay sands rooftop singapur travelguide

Warum? Man kommt auch ohne Gast sein zu müssen in den Genuss einer grandiosen Aussicht von ganz oben, die noch dazu völlig kostenlos ist!

marina bay sands rooftop view singapur travelguide

Wie? Nehmt nicht den Aufzug zur Touri-Aussichtsplattform, für die auch noch einige Singapur-Dollar (SD) fällig werden, sondern nehmt den kostenlosen Aufzug zum Rooftop-Café. Das ist sogar noch eine Etage höher als die Aussichtsplattform und damit auf der gleichen Höhe wie der Infinity-Pool. Der einzige Punkt auf den man achten muss: Abends gibt es auf dem Rooftop einen Dresscode! Mit Flip-Flops und kurzer Hose wird man dann nicht nach oben gelassen. Aber nachmittags sind die Herrschaften dahingehend sehr relaxt.

Wie kommt ihr zum „richtigen“ Aufzug? Wenn ihr von vorne auf das Hotel blickt, dann müsst ihr in den linken der drei „Pfeiler“.

marina bay sands platform singapur travelguide

Vor dem Hotel befindet sich eine hübsche kleine Bucht, die Marina Bay Waterfront Promenade, wo man neben hochpreisigen Designer-Stores nette Bars, tolle Photospots und lauschige Sitzplätzchen findet.

marina bay sands waterfront promenade

Mein persönliches Highlight in diesem Areal ist allerdings die Helix Bridge! Diese Brücke führt über die Marina Bay und ist einem DNA-Doppelhelix-Strang nachempfunden. Auf der Brücke befinden sich in den Boden eingelassene leuchtende Buchstabenkombinationen. A und T sind immer nebeneinander zu finden und C und G. Na, welcher schlaue Biologie weiß, was das zu bedeuten hat?

travelguide helix bridge singapur

double helix bridge singapur travelguide

Gardens by the Bay

Nicht weit vom Marina Bay Sands Hotel befindet sich ein weiteres Highlight, das in keinem Singapur Travelguide fehlen darf: Gardens by the Bay! Die Besonderheit in diesen Gärten sind – neben echten Bäumen und Blütenpflanzen – die Baumkonstruktionen aus Metall. In diesen Teil des Parks – die Supertree Grove – kann man übrigens kostenlos hineinspazieren. Wenn man höher hinaus möchte hat man zwei Möglichkeiten: Entweder man besucht die Rooftop Bar auf einer der Metallkonstruktionen (gegen gutes Geld!) oder man fährt mit dem Aufzug in einem der „Bäume“ nach oben und spaziert über den Skyway zwischen Metallwipfeln umher. Das kostet pro Person umgerechnet ca. 5,50 € .

supertree grove singapur travelguide

supertree grove skywalk singapur travelguide

supertree grove at night singapur travelguide

Zu den Gardens by the Bay gehört auch der Cloud Forest und der Flower Dome. Auswärtige können ausschließlich ein Kombiticket für beide Kuppeln erstehen. Das heißt: Alles oder nichts! 😉 Das Ticket kostet umgerechnet ca. 19 € pro Person.

Im Cloud Forest wurde nicht nur ein Wasserfall „nachgebaut“, sondern auch verschiedene Vegetationszonen simuliert. Steigt man in der Kuppel weiter nach oben wird es fühlbar kühler (Jacke und/oder Schal nicht vergessen) und die Flora ist dahingehend angepasst.

cloud forest singapur travelguide

Im Flower Dome befinden sich – wie der Name schon sagt – Blütenpflanzen. Bei unserem Besuch war eine beeindruckende Anzahl an Orchideen zu bewundern. Aber es ist auch für Palmen- und Kaktusfans etwas geboten.

flower dome singapur travelguide

Merlion

Das Wahrzeichen von Singapur ist der wasserspuckende, stehende Riesenlöwe Merlion. Der befindet sich ebenfalls an der Marina Bay und ist natürlich ebenfalls ein Must-See!

merlion singapur travelguide day

merlion singapur travelguide

Formel 1 in Singapur

Da die Formel 1 Strecke in Singapur ein Stadtkurs ist, haben wir die Gelegenheit genutzt und sind einfach über die halb aufgebaute Rennstrecke spaziert. Einmal gemütlich durch die Boxengasse schlendern, auf der Pole-Position posieren und Arbeitern beim Tribünenaufbauen zusehen macht man ja auch nicht jeden Tag!

formel 1 singapur pole positin travelguide

Singapore Flyer

Wer auf Riesenräder steht und evtl. keine andere Gelegenheit hat Singapur mal von oben zu sehen, der sollte sich eine Fahrt mit dem Singapore Flyer überlegen. Mit ca. 22 € p.P. ist der Spaß allerdings nicht ganz günstig! Nachdem ich in London schon mit dem London Eye und in Las Vegas mit dem größten Riesenrad der Welt, dem High Roller, das Vergnügen hatte, haben wir uns für Singapur einen anderen Platz auserkoren um die Stadt von oben zu betrachten. Dazu aber im nächsten Post mehr!

formel 1 boxengasse singapur travelguide

Sentosa Island

Sentosa ist eine vorgelagerte, teils künstliche Insel vor Singapur. Hier sind viele ganz klassische Touristenattraktionen angesiedelt. Es gibt z.b. einen Schmetterlingspark, Underwaterworld mit einer Delfin-Lagune, die Universal Studios, Madame Tussauds, Trick Eye Museum oder eine Merlion Nachbildung.

sentosa island merlion singapur travelguide

Wir haben genau eine Touristenattraktion ausprobiert und zwar den MegaZip. Hier hängt man in einem Flying Fox, springt über dem Urwald ab und fliegt dann auf den wunderschönen Siloso Beach zu. Günstig ist auch das nicht! Der kurze Spaß kostet ca. 30 € pro Person!

megazip adventure singapur travelguide

megazip singapur travelguide

megazip arrival singapur travelguide

Also Singapur-Strand kann ich den Siloso Beach auf Sentosa empfehlen, der wirklich sehr hübsch wäre. Nur die Plastikreste im Wasser und am Strand trüben das Stranderlebnis etwas.

siloso beach singapur travelguide

Soviel zu meinen Sightseeing Highlights in Singapur. Im nächsten Singapur Travelguide stelle ich euch Food-Tipps vor und verrate, wo man die beste Aussicht auf ganz Singapur genießen kann!

Und bis dahin könnt ihr euch ja noch überlegen, warum C,G, T und A auf der Helix Bridge zu finden sind! 😉

You may also like

2 comments

  1. Liebe Ina,
    nach Singapur und ins Marina Bay wollte ich auch schon immer mal gehen. Seit wir aber unsere Hunde haben, können wir so einen Urlaub nicht mehr machen, weil wir unsere Hunde immer mitnehmen müssen.
    Ihr habt wirklich schon tolle Orte auf dieser Welt gesehen 🙂
    Ich habe den Bau dieser riesen Gartenanlage unterhalb des Hotels vor Jahren im TV mitverfolgt. Das war total spannend und ich finde diese Visionen und wie sie umgesetzt werden immer so interessant. Die Pflanzen sind ja inzwischen schon fast bis ganz nach oben gewachsen wie man auf euren Fotos sieht 🙂
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    1. Liebe Jasmin,
      glücklicherweise ist die Welt ja soooo riesig und es gibt sooo viele tolle Orte, für die man gar nicht so weit in die Ferne schweifen muss! Diese Gartenanlage ist wirklich einfach wunderschön und aussergewöhnlich…
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.