Ubud: Zentrum Bali

Ubud spielt auf Bali eine zentrale Rolle. Denn der Ort ist nicht nur geografisch gesehen im Zentrum der wunderschönen Insel, sondern gilt ebenfalls als kulturelles aber auch spirituelles Zentrum Balis. In meinem heutigen Travelguide nehme ich euch mit in dieses schöne Ubud!

Ubud: Zentrum Bali

Um nach Ubud zu kommen war unsere Unterkunft in Sanur, die ich im ersten Post zum südlichen Inselteil schon vorgestellt hatte, ebenfalls optimal! Alle heute vorgestellten Ziele haben wir mit unserem Fahrer in einem Tagesausflug nach Ubud besucht.

Monkey Forest – Mandala Wisata Wanara

Der Affenwald ist das wohl berühmteste Gelände in ganz Ubud. Besucht doch Julia Roberts in „Eat, Pray, Love“ Ubud um dort Liebe und Seelenfrieden zu finden. Fans finden im Affenwald Bäume und Locations, die auch im Film zu sehen waren. Ich als Nicht-Fan fand den Monkey Forest allerdings auch sehr sehenswert. Man kann hier nämlich Affen in freier Wildbahn beobachten! Etwas Vorsicht ist dabei allerdings geboten: Die Affen hüpfen gerne auf Touristen oder klauen das nicht gesicherte Trinkwasser aus der Tasche. Aufschrauben, zwei Schluck trinken und dann die Flasche in hohem Bogen wegwerfen können die Affen auch schon hervorragend. Neben der hautnahen Begegnung mit Affen ist auch der gesamte Wald wunderschön. Die von Menschenhand geschaffenen Wege, Statuen und Anlagen hat sich die Natur teilweise zurückerobert und man findet eingebettet in Bäume, Moose und Pflanzen hübsche Brücken, Wege und Flüsse. Ein idyllischer und schattiger Ort, der eine kleine Erholungspause von Hitze und Trubel bietet, wenn man sich vor den Affen ein wenig vorsieht.

Der Eintrittspreis beträgt übrigens 40.000 IDR (~ 2,80 €) pro Person.

ubud monkey forest eat pray love

ubud monkey forest monkey flirting

ubud monkey forest monkeys

ubud monkey forest tourist

Reisterrassen bei Tegallalang

Gut 10 km nördlich von Ubud befinden sich im Örtchen Tegallalang eindrucksvolle Reisterrassen. Ich empfehle eine Anreise zur frühen Abendzeit, dann sind die Tourihorden schon abgereist und man hat wunderschönes Licht mit toller Sonnenuntergangsstimmung. Der Besuch der Reisterrassen ist grundsätzlich kostenlos, allerdings wurden wir auf unserem Weg zur anderen Seite mehrfach um eine Spende für z.B. die Reparatur einer Brücke usw. gefragt. Man darf damit rechnen, dass auch gerne etwas penetranter „gefragt“ wird und man quasi ohne Spende keine Chance hat die komplette Anlage zu begehen. Auf der anderen Seite angekommen – viele Stufen, Schlitteraktionen und Kraxeleien eingeschlossen – habe ich mir erstmal eine junge, frische Kokosnuss als Sundowner gegönnt. Wirklich sehr zu empfehlen!

ubud tegallalang ricefield

ubud tegallalang ricefarmer

ubud tegallalang coconut

ubud tegallalang sunset

Elefantenhöhle – Goa Gajah

Die Elefantenhöhle ist ein heiliger Platz und Gebetsort, der wahrscheinlich aus dem 11. Jahrhundert stammt. Auch hier muss man sich zum Betreten der Anlage einen Sarong umbinden, den man sich allerdings hier kostenlos ausleihen kann. Außerdem kostet der Eintritt pro Person 10.000 IDR (15.000 IDR ~ 1 €). Die Elefantenhöhle betritt man durch das Maul eines Steindämons und landet zunächst in einem engen und dunklen Steingang. Einige Meter weiter endet der Steingang in einem länglichen Raum, in dem links Ganesha (der Gott mit dem Elefantenschädel) dargestellt ist. Die Höhle ansich wirkt ziemlich beklemmend und das was man innen sieht ist auch sehr unspektakulär. Draußen in der Anlage befinden sich noch altertümliche Badeanlagen und ein Buddhatempel, zu dem man einen sehr kurzen Spaziergang durch den Wald unternehmen muss.

Wenn es sich für euren Ubud-Ausflug zeitlich nicht ausgehen sollte alle diese Plätze zu besuchen, dann würde ich definitiv die Elefantenhöhle weglassen. Sie war ganz nett aber mehr auch nicht.

ubud goa gajah

ubud goa gajah sarong

Babi Guling

In der Nähe von Ubud hatten wir auch die Gelegenheit eine weitere balinesische Spezialität zu testen: Babi Guling! Das Schwein wird mit einer würzigen Marinade aus Kurkuma, Ingwer, Koriander, Limettensaft usw. eingerieben und dann sehr lange am Spieß über offenem Feuer gegrillt. Ich habe das Babi Guling probiert, bin ja aber sowieso kein Fleischliebhaber, weshalb ich es nicht zwingend nochmal essen müsste. Die Herren der Schöpfung waren allerdings ziemlich begeistert von unserem Babi Guling, weshalb ich das Restaurant – das für sein hervorragendes Babi Guling bekannt ist – empfehlen möchte. Es handelt sich um das Ibu Oka.

ubud babi guling

Auf der Karte könnte ihr alle heutigen Hot-Spots und natürlich das Restaurant in der Farbe grün sehen.

Villa Aquarama

Und weil es so schön war noch ein weiteres Foto aus unserer Villa, die wirklich so unglaublich schön war und ich deshalb sofort wieder dorthin fahren würde!

villa aquarama sanur

Wäre Babi Guling was für euch?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.