Schuhbecks Teatro – Meine Eindrücke

Am 03.11.2016 war es soweit: Die Premiere des neuen Programms „Sweet Dreams“ in Schuhbecks Teatro in München und ich durfte mit dabei sein. Das Teatro zeichnet sich durch die Mischung aus einem 4 Gänge Menü  und einzelnen faszinierenden Showprogrammen aus. Ich muss sagen: Ich bin immer noch geflashed von diesem Abend und werde ihn wohl nicht mehr vergessen. Was ich alles an diesem Abend erlebt habe habe ich hier kurz für euch festgehalten.

Schuhbecks Teatro

SchuhbeckEingang

Der Abend begann gleich mit einem Highlight. Alfons Schuhbeck begrüßte alle Gäste vor seinem Teatro, dass von Außen sehr bunt gestaltet ist.

Als wir dann das Foyer betreten haben, fühlten wir uns ziemlich underdressed, waren doch ungefähr alle Herren in Anzug und Krawatte und ungefähr jede Frau hatte hohe Schuhe an. Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir uns wohl auch so aufgebrezelt, doch war es in diesem Moment schon zu spät. So holten wir uns ganz schnell einen Aperitif und stellten uns eher an den Rand um das ganze Spektakel etwas zu beobachten. Es war schon sehr komisch zwischen vielen bekannten Persönlichkeiten zu stehen und das auch noch unpassend gekleidet…

Spiegelzelt:

Im Spiegelzelt findet dann die eigentliche Show statt. Zu Beginn wurde jedem Gast ein Tisch zugewiesen und wir durften neben ganz vielen lieben BloggerkollegInnen Platz nehmen. Das Spiegelzelt ist wirklich sehr schön und hat mich sofort in eine Showstimmung versetzt.

Nachdem uns ausführlich das Menü und die Weinauswahl vorgestellt wurde begann die Show. Zwei „Moderatoren“ begleiten einen hier durch den Abend und die einzelnen Acts werden durch sie angekündigt. Ich muss allerdings sagen, dass ich diese nicht wirklich lustig fand sondern eher peinlich… Allerdings war das auch das Einzige was mich nicht so von der Show überzeugt hat, da es höchstwahrscheinlich einfach nicht mein Humor ist.

Das Menü:

Als Vorspeise gab es „Vitello Forello“:

„Kalbslendenröllchen gefüllt mit Forellenmouse auf Thunfischsauce und Gemüsesalat“

 

SchuhbeckVorspeise

SchuhbeckSeil

Die Vorspeise hat wirklich sehr hervorragend geschmeckt und mit dem zugehörigen Showprogramm war es auf jeden Fall ein gelungener Auftakt!

2 Gang: Maronensuppe

„Getrüffelte Maronensuppe mit Vanillepolenta, Waldpilzravioli und knusprigen Pancetta-Dip“

SchuhbeckSuppe

Schuhbeck3

Hauptgang:

„Rosa gebratener Hirschrücken mit Portweinkirschen, Serviettenknödel und glasiertem Kürbisgemüse“

Der Hirsch war wirklich sehr lecker, allerdings fand ich das Gemüse etwas langweilig, doch das ist wahrscheinlich Meckern auf höchstem Niveau.

SchuhbeckHauptgang

 

Schuhbeck4

Dessert:

Mein persönlicher Favorit dieses Abends: „Bayrisch Creme mit Schokoladen Panna Cotta im Himbeermantel an Waldbeeren“

Foto 03.11.16, 22 59 42

Das Highlight kommt ja bekanntlich zum Schluss und so hat Alfons Schuhbeck ebenfalls noch eine Gesangseinlage eingelegt. Ich wusste wirklich nicht dass Herr Schuhbeck singen kann, doch umso cooler war es ihm zuzuhören!

SchuhbeckAlfons

Das Menü kann übrigens auch in einer vegetarischen Version bestellt werden!

Falls ihr nun Lust bekommen hat auch mal einen Abend in Schuhbecks Teatro zu verbringen, dann schaut doch auf der Website vorbei: www.teatro.de

Dieser Post entstand nach einer Eventeinladung von Schuhbecks Teatro.
Texte, Bilder und Meinungen sind wie immer meine Eigenen.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.