Wie überstehe ich die Lernzeit?

Guten Morgen! Wie ihr vielleicht schon bei Snapchat und Instagram mitbekommen habt, ist bei mir gerade lernen, lernen, lernen angesagt. Deswegen bin ich leider in letzter Zeit nicht all zu aktiv, denn Uni geht definitiv vor! Die Lernzeit ist vielleicht nicht das Schönste im Leben eines Studenten, aber es muss leider sein. Doch wie überstehe ich die Lernzeit ohne vollkommen zu verzweifeln? Mit paar einfachen Tipps ist auch Lernen gar nicht so schlimm! Und ganz ehrlich: Irgendwie habe ich mich an die Prüfungszeit gewöhnt und kann ihr auch positives abgewinnen.

Belohnung

Ein großes Problem finde ich ist, die lange Zeit bis man endlich ein Resultat seiner harten Arbeit sieht. Bis man die Noten bekommt, die vielleicht auch nicht immer nach größter Zufriedenheit ausfallen, dauert es. Um trotzdem etwas positive Stimmung zu erhalten, habe ich mein eigenes Belohnungssystem erstellt! Immer wenn ich ein Ziel erreicht habe, zum Beispiel dieses Kapitel oder 4 Stunden durchgehend gelernt, gibt es bei mir auch eine Belohnung. Für jeden kann die Belohnung anders aussehen, die Hauptsache ist, dass es einen positiven Effekt für die Stimmung hat! Bei mir fällt das ganz Unterschiedlich aus. Mal sind es Schoko Pancakes oder Porridge mit ganz viel Früchten, ein anderes Mal ist es eine Zeitschrift oder ein schon länger gewolltes T- Shirt. Natürlich sollte es der Leistung entsprechend angepasst sein. 😉

Entspannung und genug Schlaf

Ja entspannen fällt schwer, wenn man weiß wie viel man noch vor sich hat, doch glaubt mir, mit einer kurzen Pause tut ihr euch wirklich einen Gefallen! Für mich gibts morgens zum aufwachen Sport oder eine Runde Yoga. Abschalten ist nämlich für die Merkfähigkeit sehr wichtig! Und essentiell ist viel Schlaf! Zumindest 7 Stunden sollten drin sein. Das Gehirn braucht einfach ab und zu Erholung damit es richtig arbeiten kann!

Das richtige Essen

Ein Punkt den ich mir selber jeden Tag erneut ins Gedächtnis rufen muss, denn ich neige dazu besonders in der Lernzeit sehr ungesund zu essen. Doch das Gehirn braucht „Brain Food“! Ein Smoothie kommt bei mir eigentlich täglich mit in die Bib denn Vitamine sind essentiell. (hier mein grünes Smoothie Rezept!) und Studentenfutter finde ich auch immer sehr gut. Ich greife  in der Lernzeit meistens zu Brötchen, Semmel oder Weckerl (Wieso gibts dafür eigentlich so viele Wörter…) , die allerdings auf Dauer nicht wirklich nahrhaft sind. Deshalb versuche ich jetzt immer mehr vorzukochen und mir leckere Gerichte mitzunehmen. Mehr Rezepte dazu wird es bald geben!

Ich hoffe ich könnte euch mit diesen kleinen Tipps etwas durch die „nervige“ Zeit zu helfen und ich wünsche euch noch gutes Durchhaltevermögen, denn irgendwann zahlt sich die Mühe aus, versprochen! 🙂

You may also like

2 comments

  1. Haha, „nicht die schönste Zeit“? 😀 Das kannst du laut schreiben 😉
    Ich bin aber gerade doch am Verzweifeln, weil ich nicht voran komme mit den Onlinetests, die ich richtig abschließen muss, um die eine Klausur schreiben zu dürfen.

    Leckeres Essen als Belohnung brauche ich da aber auch – gerne Pfannkuchen, Suppe, Pommes mit Quark-Dip oder Pudding.

    AUf Schlaf achte ich auch sehr – und auf Bewegung und ausreichend zu trinken. Sonst geht es mir einfach elend.

    Zu ungesundem Essen neige ich aber glücklicherweise nicht – leider aber auch nicht dazu, bei Stress überhaupt genug zu essen. Somit habe ich trotz Untergewicht in den letzten 4 Wochen ein Kilo abgenommen… 🙁
    Nüsse, Quark, Äpfel und Gemüse in Massen sind gerade irgendwie meine Grundnahrungsmittel. Vielleicht kannst du ja auch Vollkornbrötchen umsteigen, wenn du es doch mal nicht schaffst, vorzukochen? Auf die Gerichte bin ich gespannt!!

    Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen für die Prüfungen!

  2. Deine Kommentare sind immer so lieb danke! Oh ja pommes da sagst du was!
    das ist natürlich auch schlecht, wenn man wegen dem ganzen Stress nicht zum essen kommt! Ich habe zwar ständig Appettit aber ich glaube mein Körper baucht das in der Zeit auch! Das ist auf jeden Fall ein guter Tipp! Ich halte mich meistens an Kornspitz die liebe ich 🙂
    Vielen Vielen Dank! Ich wünsch dir auch gutes Durchhaltevermögen und du schaffst das schon! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.