Pasta mit Spargel und Lachs

Endlich gibt es mal wieder ein Pastarezept von mir! Für mich als Pastaliebhaberin fast eine Schande solange für ein neues Rezept zu brauchen. Da die Spargelsaision nun wieder voll im Gang ist, darf dieser auch nicht in meiner frühlingshaften Pasta fehlen oder? Ich mag ja persönlich den grünen Spargel etwas lieber als den weißen und in Kombination mit dem Lachs finde ich ihn passender.

Pasta mit Spargel und Lachs

Zutaten (2 Portionen)

  • 250 g Pasta (ich habe Fussili verwendet)
  • ein halbes Bündel grünen Spargel (circa 250 g)
  • 100 g Lachs – geräuchert
  • 100 g Champignons
  • 150 g Ricotta
  • 1 rote Zwiebel
  • Knoblauchöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Messerspitze Scandinavian Allrounder (Diese Gewürzmischung ist von Just Spices und passt sehr gut zu dem Gericht. Natürlich könnt ihr diese auch ersetzten mit z.B. etwas Dill und Kreuzkümmeln)

Zubereitung (Insgesamt circa 15 Minuten)

  • Wie eigentlich bei fast all meinen Gerichten, geht die Zubereitung sehr schnell.
  • Ihr beginnt am besten mit dem Spargel. Ich bereite dem Spargel am liebsten im Ofen zu, da er mir so am allerbesten schmeckt.
  • Spargel waschen und gegebenenfalls Enden abschneiden und schälen.
  • Dazu Backpapier auslegen und Spargel darauf verteilen. Dann mit etwas Knoblauchöl einstreichen und mit Salz würzen. (Ich habe Chilisalz verwendet)
  • Dann bei 160° Grad circa 10 – 15 Minuten backen.
  • Pasta nach Packungsanleitung kochen.
  • Während die Nudeln kochen, die restlichen Zutaten vorbereiten.
  • Zwiebeln und Champignons schneiden und den Lachs klein zupfen.
  • Spargel aus dem Ofen nehmen und in circa 5 cm große Stücke schneiden.
  • Nun etwas Kokosöl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen.
  • Darin die Zwiebeln und die Champignons anbraten.
  • Nudeln absieben und etwas Nudelwasser zum ablöschen der Zwiebeln verwenden.
  • Nudeln mit in die Pfanne geben und mit dem Ricotta verrühren.
  • Der Spargel kann nun ebenfalls in die Pfanne.
  • Nun alles gut umrühren und mit Salz, Pfeffer und -falls vorhanden- mit dem Scandinavian Allrounder würzen.
  • Zum Schluss, den Lachs hinzugeben und noch einmal kurz durchmischen.
  • Fertig ist eine unglaublich leckere Pasta, die ich wirklich jederzeit wieder essen könnte.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.