Heute vor zwei Jahren…

… ist das unsägliche Wort Gatte in meinen Sprachgebrauch eingezogen, denn heute ist unser zweiter Hochzeitstag. Ein guter Anlass um mal wieder einige Hochzeitsdetails, wie unsere Hochzeits Papeterie, mit euch zu teilen!

Heute vor zwei Jahren…

zweiter hochzeitstag

Zum ersten Hochzeitstag habe ich bereits einen Post mit einigen Hochzeitsdetails veröffentlicht und auch Zwischendurch gab es ein kleines Hochzeitsfeature. Die beiden Beiträge mit vielen Bildern findet ihr hier und hier.

So, und jetzt starten wir mit neuen Hochzeitsdetails zu unserer Papeterie!

Hochzeits Papeterie

Wir hatten Save-the-Date-Karten, Einladungen, Menü-Karten, Tischkärtchen und Dankeskarten und haben alle Karten selbst designed. Weil wir einfach keine Vorlage fanden, die uns gefiel, haben wir keine fertig gestaltete Karte personalisiert, sondern einfach die komplette Karte selbst gemacht. Bei Planet-Cards (No Coop guys) kann man zunächst Blanko-Karten in allen möglichen Größen auswählen und diese dann mit Text und Bild(ern) frei gestalten.

Als wiederkehrendes Logo auf allen unseren Karten hatten wir ein Fingerabdruck-Herz. Das haben wir tatsächlich irgendwo gesehen und als Inspiration genutzt. Allerdings haben wir für dieses Herz natürlich unsere eigenen Ringfinger – an denen später der Ehering sein soll – verwendet. Dazu hat es nur ein einfaches Stempelkissen, ein weißes Blatt Papier und genau einen Versuch gebraucht.

Das Herz wurde anschließend von mir eingescannt, freigestellt, lila gefärbt und etwas vergrößert.

1. Hochzeits Papeterie: Save-the-Date-Karten

Diese hatten wir ausnahmsweise bei DM bestellt. Es musste in unseren Augen schnell gehen. 🙂 Weil wir an einem Wochentag heirateten haben wir die Postkarten, bei der wir die Vorderseite frei gestalteten, knapp ein Jahr vor dem Termin verschickt bzw. verteilt, denn es mussten sich viele Menschen einen Urlaubstag gönnen. Die Infos waren zu diesem frühem Zeitpunkt auch recht knapp gehalten: Das Datum stand fest und für weitere Infos hatten wir unsere Hochzeits-Website (ein kostenloser wordpress.com Blog) angegeben. Location und standesamtlicher Termin standen natürlich schon und waren fix gebucht!

hochzeits papeterie save the date

2. Hochzeits Papeterie: Adressen

Für die Adressen der Gäste hatten wir eine Excel-Tabelle angelegt und dann über Word im Seriendruck die Etiketten (wir verwendeten die Adressetiketten von sigel NO. LA 320) einfach ausgedruckt. Das hat hervorragend funktioniert, war zeitsparend und wurde für die Einladungs- und Dankeskarten wiederholt.

3. Hochzeits Papeterie: Einladung

Unsere armen Trauzeugen! Bei den Einladungen hatten wir uns einfach unglaublich viele Gedanken gemacht und zig verschiedene Varianten als Muster anfertigen lassen. Letztendlich hatten wir uns für eine einzelne Karte im quadratischen Format entschieden. Die Vorderseite war sehr schlicht mit unserem Logo gestaltet und auf der Rückseite listeten wir die wichtigsten Informationen stichpunktartig auf.

Die Symbole zu den jeweiligen Infos wiederholten sich auf unserer Website, wo man noch ausführlichere Informationen wie z.B. Anfahrtsskizze, Adressen von Hotels, usw. abrufen konnte. Die Karte alleine hätte allerdings auch völlig ausgereicht, damit jeder rechtzeitig an Ort und Stelle ist.

hochzeits papeterie einladung vorne

hochzeits papeterie einladung hinten

4. Hochzeits Papeterie Menü-Karten und Tischkärtchen

Weil unser Caterer erst wenige Tage vor dem Hochzeitstermin das endgültige Menü zusammenstellen konnte – je nachdem welche Zutaten er gerade frisch zur Verfügung bekam – waren diese Karten erst kurz vor dem Hochzeitstermin bei uns. Aus Panik, dass sie nicht rechtzeitig kommen würden hatten wir sogar den Aufpreis für die Express-Lieferung, die wirklich sehr schnell war, in Kauf genommen. Eckpunkte des Menüs waren natürlich schon vorher besprochen und auch einige Gerichte und die Weine waren fix, nur Beilagen und Kleinigkeiten waren noch nicht ganz sicher. Aber unser Caterer war einfach so grandios, dass wir mit großer Sicherheit einfach alles gegessen hätten!

Für die Menükarten kam wieder unser Logo zum Einsatz und natürlich das Menü und die Weine auf die Vorderseite. Auf der Rückseite hatten wir die Nummer des Taxiunternehmens und den QR-Code für unser Online-Fotoalbum abgedruckt, in das jeder Gast seine Handyfotos hochladen und auch die der anderen Gäste sehe konnte.

hochzeits papeterie menuekarte vorne

hochzeits papeterie menuekarte hinten

Die Tischkärtchen waren völlig unspektakulär, denn wir hatten auf der einen Seite wieder unsere Fingerabdrücke und auf der Rückseite nur die Tischnummer, die wir handschriftlich hinzufügten.

5. Hochzeits Papeterie Dankeskarten

Bei den Dankeskarten hatten wir zum ersten Mal ein Foto von uns verwendet. Das Format war identisch mit dem der Einladungskarte und die Vorderseite sehr schlicht mit einem Foto des Paarshootings und einem „Danke!“ ausgestattet. Die Dienstleister hatten eine kleine Postkarte mit einem Querformat-Bild und ebenfalls einem „Danke!“ verschickt.

Die Rückseite haben wir mit dem Herzlogo und einem lila Textfeld in Auftrag gegeben, da wir für jeden Hochzeitsgast eine individuelle Danksagung geschrieben haben. Das haben wir am Computer erledigt, den Text ausgedruckt und mit Washi-Tape in das lila Textfeld auf die Dankeskarte geklebt.

Individuelle Texte sind natürlich mehr Arbeit als Einheitsbrei aber die unglaublich lieben Glückwünsche und tollen Geschenke hatten auf jeden Fall auch eine individuelle Antwort verdient.

Zusätzlich lagen den Dankeskarten jeweils 2-4 großformatige Fotos bei. Jeder bekam das Gruppenfoto der gesamten Hochzeitsgesellschaft und dazu weitere, individuell angepasste Fotos.

hochzeits papeterie dankeskarten

Eigentlich wollte ich noch viel mehr Hochzeitsfeatures preisgeben aber mit der Papeterie habe ich mich heute ja schon ziemlich ausgetobt, so dass für die zukünftigen Hochzeitstage noch einiges an Infos übrigbleibt!

Letztes Jahr waren wir zu unserem ersten Hochzeitstag übrigens in Amsterdam (Amsterdam Städtereise, Amsterdam Food & Shopping, Amsterdam Tipps) und heuer können wir zwar keine Flugreise mehr antreten aber uns hat es an den schönen Bodensee nach Konstanz verschlagen um unsere Baumwollene Hochzeit gebührend zu feiern.

Und für alle, die sich aktuell in der glücklichen Situation befinden, dass sie in ein solch wunderschönes Kleid hineinpassen, für die habe ich eine kleine Auswahl an möglichen Kleidern als Hochzeitsgast getroffen:

Habt einen schönen dritten Juni!

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

12 comments

  1. Ihr seid ein wunderschönes Brautpaar <3! Papetierie ist total wichtig bei Hochzeiten – ich finde gerade diese Details machen es auch und sind das gewisse Etwas wenn sie hochwertig sind. Schöne Karten hattet ihr.

    Liebe Grüße und auf viele weitere glückliche Jahre mit deinem Mann <3!
    Verena

  2. Wow du sahst wundervoll in diesem Kleid aus! Wie schnell die Zeit doch vergeht. Und die Einladungen sind auch sehr schön geworden. 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.