Joghurt Pasta mit Aubergine

Pastarezepte funktionieren für mich im Sommer nur bedingt. Schwere Gerichte sind bei den aktuellen Temperaturen nämlich überhaupt nicht mein Fall. Bei über 30° C und der hohen Luftfeuchtigkeit darf die Pasta auf keinen Fall eine deftige oder sahnige Soße beinhalten und sollte im besten Fall – für mich – mit leckerem Gemüse verfeinert sein. Dabei habe ich mich diesmal für eine Aubergine entschieden. Auberginen sind für mich ein Gemüse, das ich nur mag wenn es entweder gegrillt oder in der Pfanne wirklich stark durch- bzw. angebraten ist. Zur Pasta mit Joghurt passt die Aubergine allerdings perfekt und meine Joghurt Pasta mit Aubergine wird es mit Sicherheit noch öfters geben. Vielleicht sogar im Winter.

Joghurt Pasta mit Aubergine

joghurt pasta rezept

Einkaufszettel für 2 Personen:

1 Aubergine (60 kcal)
300 g Griechischer Joghurt (345 kcal)
250 g Pasta, hier Pappardelle (724 kcal)
1 Stange Frühlingszwiebel (4 kcal)
1 Knoblauchzehe (4 kcal)
1 EL Saaten (46 kcal), hier: Alnavit Alleskönner, Bio Saaten Topping Aronia Heidelbeere
(eine Empfehlung der Schwiegermama)
1 EL Olivenöl (99 kcal)
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

evtl. Hefeflocken oder Grana Padano

Gesamtkalorienzahl für 2 Portionen: ca. 1.282 kcal; eine Portion hat also ca. 641 kcal

leichte sommerpasta joghurt rezept

Zubereitung der Joghurt Pasta mit Aubergine:

  • Aubergine waschen, in Scheiben schneiden und diese anschließend vierteln.
  • Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Knoblauchzehe mit Hilfe einer Knoblauchpresse in das erwärmte Öl pressen.
  • Auberginen zugeben, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und gut durchbraten.
  • Währenddessen die Pasta in Salzwasser kochen.
  • Als nächstes die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  • Ist die Pasta fertig, dann diese abgießen und zu den Auberginen in die Pfanne geben.
  • Frühlingszwiebeln ebenfalls in die Pfanne geben und diese anschließend mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  • Die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Dann den griechischen Joghurt unter die Pasta und das Gemüse heben.
  • Zum Schluss die Joghurt Pasta mit Aubergine wahlweise mit Hefeflocken – Grana Padano geht an dieser Stelle natürlich auch – und verschiedenen Saaten toppen.

Weitere Pasta-Rezepte auf applethree.de:

Wirsingpasta  –  Avocado-Nuss-Pasta  –  Italienische Pasta  –  Rote Linsen Pasta

Welche Pasta bevorzugt ihr im Sommer?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

20 comments

  1. Pasta – Joghurt – Aubergine. Das schreit förmlich nach einer Kombination, die wie für mich gemacht ist. Eine ganz wunderbare Rezeptidee 🙂

    Viele Grüße
    Jasmin

  2. Ich muss zugeben, dass ich Pasta zu jeder Jahreszeit essen kann, auch im Hochsommer. Ratsam ist es aber auf leichtere Varianten auszuweichen. Die Kombination mit Aubergine ist bestimmt sehr lecker. Werde ich sicher mal ausprobieren. LG Kathrin

    1. Liebe Kathrin, da würde dir Anja bestimmt auch zustimmen! Ich kann im Sommer mit Pasta irgendwie nicht sooo viel anfangen. 🙂 So unterschiedlich sind die Geschmäcker!
      Liebe Grüße, Ina

  3. Ich mag Pappardelle so gerne und dein Rezept sieht so lecker aus. Ich habe es mir gleich einmal abgespeichert, vielen Dank dafür……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.