Green Day/Detox Tag

Hey meine Lieben!

Wie ihr ja wisst, bin ich an Wochenenden gerne mal in Pubs und Clubs unterwegs! Selten werden dabei nur rein alkoholfreie Getränke konsumiert.
Und wer kennt das nicht: Auch wenn es sich nur um ein paar Bierchen mit Freunden handelt, „Ausgeh-Abende“ lassen den Körper und Geist meist doch einen oder sogar mehrere darauf folgende Tage leiden. Zumindest mich. Hat wohl auch etwas mit dem Alter zu tun…

Jedenfalls war auch das vergangene Wochenende wieder eines der etwas anstrengenden, katermäßig betrachtet. Da ich das aber davor schon wusste, hatte ich mir schlauerweise einen Anti-Kater-Ernährungs bzw. Survival- Plan zurecht gelegt. Den wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn mir hat er tatsächlich gut geholfen! Vorgenommen hatte ich mir, den ganzen Tag nur „grün“ zu essen. Denn: grün = gesund = detox = gut (oder so…). Hier mein „green day“:

 

Continue Reading

12 von 12 Mai

Ja meine Lieben, es ist mal wieder soweit: an diesem 12. des Monats darf ich euch durch meinen Tag führen. Für mich wars zwar nur ein ganz normaler Arbeitstag, aber dennoch ein schöner – mit ein paar unerwarteten Highlights . Aber seht selbst:

 

Continue Reading

Zwischenfazit London

7,5 Monate ist es nun schon her seit ich meine Koffer gepackt habe und von einer deutschen Kleinstadt in die Hauptstadt Englands gezogen bin. Ich bereue es nicht ein kleines bisschen. Im Moment befinde ich mich gerade auf einem Selbstfindungstrip, der irgendwann seit ich hier bin begonnen hat und ich keine Ahnung habe, wann er zu Ende sein wird. Was ich weiß, ist, dass London mich dahin gebracht hat wo ich jetzt bin. Vielleicht hätten das auch jegliche andere Großstädte vollbringen können, wer weiß das schon. Fakt ist, dass ich London von ganzem Herzen liebe – für einfach alles.

Continue Reading

12 von 12 März

Liebe Leute, heute gibts mal wieder eine weitere Ausgabe der „12 von 12“ – Reihe. Für den 12. des März‘ diesen Jahres kommt der Beitrag von der guten alten Sanny :). Der 12. im März fiel gestern auf einen Sonntag – eigentlich ein Tag, an dem ich meist so absolut rein gar nichts mache außer im Bett zu liegen, Filme zu schauen und mich mit ungesundem Essen voll zu stopfen oder einfach: erholen von vorhergehenden Partynächten ;). Wie es der Zufall so will war es gestern etwas anders, da ich am Wochenende babysitten musste und somit sowohl Freitag als auch Samstag schön brav zu Hause geblieben bin. Von daher konnte der Sonntag ausnahmsweise auch einmal vernünftig genutzt werden. Wie?  Seht selbst.

Continue Reading

Sannys Update & Entschuldigung

Hey ihr Lieben!

Ja ihr seht richtig, heute gibt’s doch tatsächlich auch mal wieder was von mir, der lieben Sanny, zu hören bzw. lesen! Den ganzen Februar über haben meine absolut genialen Lieblingsschwestern den Blog ganz alleine geschmissen, weswegen ich hier an dieser Stelle ein großes „Danke“ an die zwei aussprechen möchte – ihr seid die Besten! Und dann wärt da noch ihr, die fleißigen Leser und Unterstützer unseres Blogs – an euch möchte ich eine kleine Entschuldigung für meine Abwesenheit richten. Auch wenn ihr meine geistigen Ergüsse wahrscheinlich nicht mal vermisst bzw. meine fehlenden Blogposts gar nicht mal bemerkt habt 😉 . Falls doch bzw. nichtsdestotrotz könnt ihr im Folgenden die Erklärung dazu finden. 🙂

Continue Reading

Sannys London Stories (Vol. 2)

spitalfields market london vegan

Hey ihr Lieben! Yay, heut‘ ist’s endlich wieder soweit: eine neue (hoffentlich sehnlichst erwartete) Ausgabe meiner London Stories ist am Start :).

Fast genau fünf Monate sind nun vergangen, seitdem ich meine heiß geliebte Heimat verlassen habe, um hier in London als Aupair zu arbeiten. Kleines Update: Ich liebe es immer noch sehr hier!! Von daher ist eine baldige Rückkehr für mich im Moment tatsächlich auszuschließen! Ein paar von den Erfahrungen und Erkenntnissen, die ich hier in den letzten Monaten so erleben durfte, möchte ich ja hier in dieser kleinen Serie immer mit euch teilen. Heute auf dem Programm:

Die Marmite-Sache

Continue Reading