#29 Days of Blogging – ein Fazit

Im Februar habe ich mich einer ganz besonderen Challenge gewidmet: #29daysofblogging. Hier kommt nun mein Fazit dazu!

#29daysofblogging

Alle Infos zur Challenge, die von Nia ins Leben gerufen wurde, findet ihr hier: KLICK

Zusammengefasst ging es darum an jedem Tag im Februar (mindestens) einen Blogbeitrag zu veröffentlichen. Dazu haben sich dann doch recht viele Blogger zusammengefunden und einige haben auch 29 Tage am Stück je einen Beitrag veröffentlicht.

Fazit zu #29daysofblogging

Ich bin ehrlich gesagt sehr lässig in die Challenge gestartet. Blogge ich doch seit meinem ersten Blogbeitrag im September 2015 immer (!!!) täglich. Selbst meine 2,5 Wochen Indienurlaub und auch im Februar 2016 die Woche auf Gran Canaria hatte ich mit vorgebloggten Posts vorgesorgt.

Man könnte meinen, dass die „Challenge“ für mich dann gar keine Challenge war! Doch weit gefehlt. Ich weiß nicht warum, aber im Februar war ich – bis auf meine Woche Auszeit (wobei ich am Pool auf dem iPad die Texte für 4 Blogposts geschrieben hatte) – unglaublich eingespannt. Arbeit, Hausarbeit, Spanisch lernen und dann noch zig „Freizeitaktivitäten“ haben meinen Terminkalender ausgefüllt. In den meisten Wochen hatte ich jeden Abend einen anderen Termin! Ja klar, es waren Kino, Essenstermine, Konzerte, Urlaubsplanungen oder einfach Treffen mit Freunden. Alles fantastische Sachen! Aber dadurch fehlt natürlich die Zeit für die Blogposts.

blackout lesen am pool

Wenn die Challenge nicht gewesen wäre, dann hätte ich wohl meinen „Lauf“ unterbrochen und einfach mal einen Tag ohne Blogpost vorbeiziehen lassen. Aber durch die Challenge war ich gleich doppelt motiviert es doch noch irgendwie hinzukriegen und letztendlich bin ich sehr froh, dass ichs durchgezogen habe.

Ideen fehlten mir übrigens nie! Nur die Zeit zur Umsetzung war einfach oft sehr, sehr knapp!

Blogger @ 29daysofblogging

Ein weiterer sehr positiver Aspekt an der Challenge sind die vielen verschiedenen Blogs, die ich dadurch kennenlernen durfte. Natürlich war es sehr zeitintensiv die meisten Posts der anderen beteiligten Blogger zu lesen und zu kommentieren. Aber es ist auch einfach sehr motivierend, wenn man so viel Feedback bekommt!

Die Blogs, die ich in dieser Zeit entdeckt hatte und sehr lieb gewonnen habe, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten! Schaut einfach mal auf der Seite von Nia vorbei, da sind sie aufgelistet: Blogs of 29daysofblogging Viel Spaß damit!

Winter 2016 Edit: Mittlerweile habe ich viele alte Blogposts überarbeitet und nicht alle 29 aus dem Februar 2016 haben „überlebt“. Aber vorhanden waren sie mal, meine 29 Blogposts an 29 Februartagen!

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.