Monatszusammenfassung: Mein April & Mai 2016 by Ina

Letzten Monat habe ich mit einer kleinen aber feinen Tradition gebrochen, die es seit dem Beginn dieses Blogs gibt: Die Monatszusammenfassung April habe ich Anja überlassen! Jetzt – Ende Mai – hatte ich wieder unglaublich Lust auf so einen Beitrag. Vor allem weil ich ständig das Gefühl habe, dass die Zeit nur so verfliegt und ich gar nicht so genau weiß, was ich in der Zeit eigentlich gemacht habe. Wenn ich dann diesen kleinen Rückblick schreibe, dann merke ich meist, dass ich doch nicht so untätig war, wie es mir immer vorkommt! Und weil ich ein ordnungsliebender Mensch bin kann ich meine April-Ereignisse natürlich nicht einfach unter den Tisch fallen lassen. Deshalb gibt’s heute eine Mammut-Zusammenfassung meiner Monate April & Mai.

Mein April & Mai 2016

dr. who cap

Travel

Ich war absolut nicht untätig, was das Reisen angeht. In den Osterferien habe ich vier wunderschöne Tage in Lissabon (Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4) verbracht und in die Pfingstferien bin ich noch am Freitag nach der Schule bestens gestartet, indem ich gleich Abends – mit meinem Mann und drei Freunden – den Flieger nach Cardiff (Teil 1, Teil 2) genommen habe.

lissabon snapchat

castle cardiff

Eine ganz ungewohnte Art zu Reisen habe ich in der zweiten Pfingstferienwoche gewagt: Ich bin zu Anja nach Wien gereist. Und zwar mit der ÖBB Sparschiene (Die Ösis sind einfach soooo genial!) nach Wien und mit dem Flixbus von Wien nach München zurück. Man muss ja mal testen, was die Studenten heutzutage alles mitmachen müssen. 😉 Zu meiner Studentenzeit konnte man ja noch für 5 € mit dem Bayern-Ticket von A nach B fahren. Nette Omis haben einen sogar kostenlos mitfahren lassen. Seit der Zeit fahre ich übrigens nicht mehr Zug, wenn es sich nicht absolut vermeiden lässt. 6 Jahre Fernbeziehung, bei der man auf die DB angewiesen ist, ist kein Spaß und hinterlässt so seine DB-Hass-Spuren! Hat man das Überstanden, dann kann man mit Sicherheit sagen, dass die Beziehung funktioniert und man auch mal heiraten kann. 😉

ina und anja in wien

Als Lehrer hangelt man sich ja immer so von Ferien zu Ferien. Für die nächsten freien Tage, die Sommerferien, haben wir eine längere Indonesien-Reise geplant. Doch die Herbst-Ferien waren noch gänzlich unverplant. Das musste geändert werden, denn die Herbstferien sind nach dem anstrengenden Schuljahr-Start im September fast die wichtigsten! Also haben wir uns ein süßes Riad im Zentrum Marrakeschs gebucht. Lustig war auch, dass die einzige Airline, die von München nach Marrakesch direkt fliegt und unseren Reisedaten entsprochen hat, ihre Seite irgendwie nur auf Niederländisch bereitstellt und wir bei der Buchung mehr geraten haben was die jetzt von uns wollen oder ab und an doch den Google Übersetzer bemühen mussten. Wird schon geklappt haben! 😀

Food

Natürlich sammelt sich in zwei Monaten essenstechnisch so einiges an! Interessant dürfte mein Beitrag zum südafrikanischen Essen im Savanna sein.

surf n turf savanna

Auf Instagram gibt es auch immer wieder einige Einblicke in unsere Wiener/Münchner Restaurantbesuche. Z.B. kann ich auch die Aroma Kaffebar sehr empfehlen.

Ich war nochmal im Hungrigen Herz und kann euch auch die Pancakes und die Bagels sehr ans Herz legen. Im Maria hab ich diesmal Frühstück getestet und das griechische Omelette mit Feta-Füllung und sooo gutem Joghurt war wirklich ein perfektes kleines Frühstückchen.

Einen super Burger mit Cole Slaw habe ich im Effe & Gold Dachau gegessen. Besonders schön: Die Stefan Effenberg Bildchen auf der Toilette.

effe & gold dachau

Und einen kuriosen Drink hatte ich in der Bar Zeyphyr. In der Take-Away-Box ist ein Cocktail, der unter anderem pürierte Erbsen enthält. Anders aber irgendwie greislig-geil!

zeyphyr

Und auch in Wien habe ich auch einige kulinarische Highlights gefunden, u.a. das hier im Erich:

erich

Die Salatempfehlung meiner letzten beiden Monate: Sinans am Goetheplatz. Natürlich war ich auch wieder einige Male im Dean & David aber der Salat im Sinans war mal etwas anderes und wird in einer essbaren Bowl serviert.

sinans

Den besten Frozen Joghurt in München gibt´s immer noch bei I Love Leo!

i love leo

Das erste Mal nahm ich am Synchronbacken teil und habe dabei meine ersten selbstgemachten Bagels fabriziert.

Meine Rezepte in den letzten beiden Monaten waren alle ziemlich sommerlich und leicht: Beerensmoothie, Halloumi-Salat mit Erdbeeren und Mango, Rhabarbermilchreis, Frühlingsleichte Cupcakes, Homemade Granola, Chia-Pudding, Fruchtig-saure Biscuittorte und Quarkknödel mit Erdbeerfüllung kann ich euch nur empfehlen nachzumachen!

homemade erdbeer granola

halloumi erdbeer mango salat

cupcake frucht füllung

beerensmoothie

biscuittorte füllung

erdbeersoße quarkknödel

Lifestyle

Auf dem Münchner Frühlingsfest waren wir heuer ganze zwei Mal! Über unseren Besuch am Riesenflohmarkt hatte ich ja hier berichtet. Das zweite Mal war nicht minder spektakulär. In unserer kompletten Hochzeitsmontur haben wir, wieder mit meiner Trauzeugin als Fotografin, ein After-Wedding-Shooting fabriziert. Mit dem riesigen Kleid in einem Autoscooter zu fahren ist gar nicht so einfach aber dafür sehr spaßig. Mein Brautkleid war danach natürlich wieder superdreckig. Also habe ich die altbewährte Waschmaschinen-Reinigung angewendet. Der Wahnsinn, wie gut das wieder geklappt hat. Besonders lustig war übrigens, dass mir der Ehemann das Kleid anziehen musste. Hatten wir so auch noch nie und wir waren mehr als einmal völlig überfordert wo und wie man jetzt schnüren sollte. Letztendlich hat es aber gar nicht so falsch ausgesehen!

flohmarkt frühlingsfest bavaria

Ansonsten war ich noch in meinem neuen Dirndl auf der Maiwiesn! In diesem Post hatte ich ja schon verraten, dass es heuer für mich ein neues gegeben hat. Jetzt präsentiere ich stolz: Mein neues Dirndl!

maiwiesn

Ich hatte seit Jahren mal wieder eine Grippe und Anfang Mai Geburtstag! Von meinen Schwestern habe ich eine Reise nach Budapest bekommen und ich freu mich schon sooooo darauf! Und der Ehemann weiß halt auch was ich mag und hat mir Nintendo-Fangirl eine Wii U geschenkt. Ich.liebe.Yoshis.Woolly.World!!! Und diesen süßen Kuchen habe ich an meinem Arbeitsplatz vorgefunden:

geburtstagskuchen ina

Und meinen in Jaipur erstandenen Saree durfte ich auch endlich ausführen!

saree

Außerdem war ich das erste Mal am Badesee – mein normalerweise bevorzugter Aufenthaltsort im Sommer – und hab mir nur einen mini, mini Sonnenbrand geholt. Normalerweise ist der erste Badeseetag im Jahr dahingehend immer eine Katastrophe! Aber evtl. war ich von Gran Canaria noch etwas abgehärtet…

Die 30 Tage Squat & Plank Challenge habe ich souverän durchgezogen und bin jetzt immer noch fleißig am sporteln. Da muss ich mich fast schon selbst loben.. 🙂

sport

Blogging

Im April war ich bei einem kleinen Bloggerworkshop in der Burda Bar von Instyle und Tracdelight und fand es wirklich sehr interessant und aufschlussreich.

So und jetzt schauen wir mal, was denn der Juni bringt! Der erste Hochzeitstag steht beispielsweise an…

Und hier findet ihr übrigens meine Montaszusammenfassung März!

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.