Juni-Vorsätze

Vor zwei Tagen habe ich euch meine riesige Monatszusammenfassung von April und Mai präsentiert. Für Juni habe ich mir dabei überlegt: Ich werde mir einige Vorsätze nehmen!

Meine Sommer-Vorsätze

  1. Täglich mindestens einmal Handcreme benutzen

Das ist wohl eine Lehrerkrankheit: Obwohl ich viel mit Medien wie Beamer, Kamera und Co. arbeite, muss ich doch einiges mit Kreide hantieren. Dadurch hab ich nicht nur ständig weiße Flecken auf Hosen und Schuhen, sondern auch supertrockene Hände. Ich weiß, Handcreme könnte da Abhilfe schaffen, aber ich bin einfach ständig zu faul sie zu benutzen! Für Juni nehme ich mir also vor jeden Tag mindestens einmal – besser wäre natürlich noch öfter – Handcreme zu verwenden!

handcreme

  1. Kleid für den Abschlussball kaufen

Einer der wichtigsten Gründe, warum ich überhaupt Lehrer geworden bin, ist die Möglichkeit jedes Jahr wieder zum Abschlussball gehen zu können. 😉 Und natürlich jedes Jahr ein neues Kleid zu kaufen, das man zugegebenermaßen ja auch auf den anstehenden Hochzeiten tragen kann. 😉 Normalerweise fällt mir das genau eine Woche vor der Veranstaltung ein. Dieses Jahr nehme ich mir vor: Anfang Juni Kleid kaufen!

  1. Mehr Sonne

In der Monatszusammenfassung hatte ich es ja schon erwähnt: Ich war dieses Jahr erst einmal am See! Wenn ich auf die letzten Jahre zurückblicke, dann war ich zu diesem fortgeschrittenen Jahreszeitpunkt schon x Mal beim Baden. Woran liegts? Zu viel nachmittägliche Arbeit! Ich nehme mir also für Juni vor: Nachmittage wieder am See verbringen und Arbeit, auch die Arbeit für den Blog und für meine Spanischkenntnisse werden dann abends/nachts erledigt, wenn die Nicht-Lehrer den See einnehmen. Antizyklisch ist die Idee…

sonne

  1. Mehr Schlaf/1 Kaffee pro Tag

Das wird spannend, wie ich dieses Ziel mit dem vorherigen Vereinbaren soll: Evtl. am See schlafen?! Zur Zeit bleibe ich immer bis nach 1 Uhr wach – liegt evtl. auch an meinem gesteigerten Kaffeekonsum – und muss aber um halb 7 aufstehen. Folglich bin ich momentan dauermüde und wirklich schlecht konzentriert. Vor 12 ins Bett sollte ich unbedingt hinkriegen! Deshalb ist auch nur noch ein Kaffee am Tag für mich erlaubt… Auf dem Bild seht ihr übrigens auch den genialen Smoothie von meinem Wien-Besuch im Joseph Brot!

1 kaffee pro tag

  1. Mehr genießen

Die Zeit verfliegt so unglaublich schnell! Gefühlt war gestern erst Silvester und doch ist schon fast das halbe Jahr um. Ein bisschen Entschleunigung und weniger: „Ich muss Das noch erledigen und Das und Dies und Jenes“, würde mir echt mal gut tun. Was ich mir vornehme: Mehr chillen und auch mal einfach nichts tun und das dann auch noch genießen. Stelle ich mir gerade unglaublich schwer vor, weil es gibt ja immer etwas, das man „noch schnell“ machen muss!

Habt ihr auch einen Vorsatz für den Sommer?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

2 comments

  1. Haha, ein paar der Vorsätze könnten glatt von mir sein! 😀 Vor allem meinen Kaffeekonsum sollte ich unbedingt auch wieder zurückschrauben….in der Fastenzeit hatte ich das auf eine morgendliche Tasse reduziert, aber inzwischen bin ich wieder auf 4…plus einer Dose Red Bull am Nachmittag ab und zu 🙁 Na vielleicht kann ich mir auch wieder Schwarztee angewöhnen, der hilft mir eigentlich sowieso besser *lol*

    Jedenfalls viel Erfolg für deine Vorsätze! 🙂

    LG Sandra

    1. Ja, also die Kaffeesache finde ich echt schlimm! Ich hab – weil ich keine halben Sachen machen wollte – seit Montag keinen Kaffee mehr getrunken und ich bin soooo unglaublich müde!! Dafür schlaf ich aber richtig, richtig viel! Aber der Entzug ist soooo hart!! 😀 Aber von 4 Tassen + Red Bull runterzukommen stell ich mir auch unglaublich schwer vor!
      Dir auch viel Erfolg mit einem Schwarztee-„Projekt“ 🙂
      Liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.