Rezept-Ideen für überreife Bananen

Ich hasse ja braune Bananen, wirklich! Früher mochte ich Bananen sowieso nur, wenn sie noch recht grün waren. Die gelben waren mir tatsächlich zu süß und einfach zu bananig. Generell mochte ich früher Bananen nicht besonders gerne. (Dazu habe ich am Ende des Posts noch eine nette Story für euch parat.) Wenn ich mir für zu Hause einen Schwung Bananen kaufe, dann passiert es mir natürlich regelmäßig, dass die letzten 1-2 Exemplare in der Obstschale dahinvegetieren und irgendwann nicht nur eine unansehnliche braune Farbe haben, sondern noch dazu pur absolut ungenießbar sind. Was mache ich also mit diesen braunen, überreifen Exemplaren? Wegschmeißen ist hier die falsche Antwort! Und weil ich mir sicher bin, dass ich nicht die einzige Person bin, die braune Bananen nicht pur isst, gibt es heute die gesammelten Rezept-Ideen für überreife Bananen.

Rezept-Ideen für überreife Bananen

Rezeptideen überrreife Bananen

1. Green Smoothie Bowl

Green Smoothie Bowl

2. Mug Cake

mug cake blaubeere

3. Bananen-Schoko-Desserts

Bananen-Schoko-Wraps

4. Smoothie Bowl

smoothie bowl mit qoji beeren

5. French Rolls mit Mangopüree

French Toast mit Mango

6. Berry Summer Smoothie

sommer smoothie

7. Veganer French Toast

veganer Frenchtoast

8. Mango Nicecream mit Cookies

mango nicecream mit kokos

9. Bananen Pancake

bananen pancake

10. Himbeer Nicecream

nice cream cones

11. Bananen-Kiwi-Shake

bananenkiwishake

12. Baked Oatmeal

baked oatmeal breakfast

 

Rezept-Ideen für überreife Bananen

Nun zur Story: Der Gatte und ich waren erst seit kurzem ein Paar und meine Besuche bei ihm zuhause noch selten. Damals hatten wir gerade unser Abi in der Tasche, weshalb der Gatte natürlich noch bei Mama wohnte. Meine heutige Schwiegermama hat mich bei einem der ersten Besuche gefragt, was ich denn gerne esse. Ich glaube, sie stand unten im Treppenhaus, wollte einkaufen fahren und hat mehr oder weniger nach oben gebrüllt. Mir ist auf die Schnelle nichts eingefallen und ich hab nur zurückgebrüllt: „Egal, Hauptsache keine Bananen!“, weil ich Bananen damals einfach nicht mochte! Das ist mir vermutlich eingefallen, weil der Gatte recht oft Bananensplit gegessen hat. Wahrscheinlich hat er das besonders aus dem Grund getan, weil ich da niemals probieren wollte und er sein ganzes Dessert für sich haben konnte. Naja, ihr wisst vermutlich wie es letztendlich kam. Die Schwiegermama hat „Bananen“ verstanden und bei vielen meiner folgenden Besuche hatte sie also extra für mich Bananen gekauft, die ich natürlich dann auch brav verzehrte. Das war wohl auch die Heilung meiner Bananen-Abneigung. Ich musste einfach erst auf den Geschmack kommen. Also, danke Schwiegermama! 🙂

You may also like

4 comments

  1. Geniale Geschichte.
    Und wenn man einmal (ermeintlich) etwas mochte, bleibt das für immer im Gedächtnis der anderen. Ich hatte meine Mama immer wieder gebeten, keine Mon Cherie mehr. Die Schachteln wurden nur größer.

    Überreife Bananen kommen in Smoothies oder, zerdrückt ins Müsli.

    1. Hey Karl,
      jaaaaaaaa! I feel you 🙁 Dass die (Schwieger)mamas da einfach nicht aufgeben… In meinem Fall wars ja gut aber ich nehme mal an, dass du über deine Mon Cherie Abneigung noch nicht hinweg bist, oder?

    1. Lieber Stefan,
      Bananenbrot liebe ich auch total! Besonders das Rezept von Sanny – man soll sich ja nicht selbst loben (ist es ja auch irgendwie nicht) – aber das Bananenbrot ist einfach der Oberwahnsinn!
      LG Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.