Food to Go – Day

Wisst ihr, was mir in den drei Wochen Urlaub (den ersten Bericht dazu findet ihr hier) wieder aufgefallen ist? Dass es mit der gesunden Ernährung echt schwierig ist, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist! Gerade die ersten Tage war das wirklich ein kleines Problem, vor allem da ich zu den Menschen gehöre, die relativ schnell „hangry“ werden, dann gleich mal allen Mitreisenden (ja, auch dem Baby!) am Kaloriendefizit die Schuld geben und einfach nur rumgranteln. Nicht schön ist das, der Gatte kann ein Lied davon singen. Wobei er die Anzeichen von „hangry“ schon sehr gut kennt und a, seine Ohren auf Durchzug schaltet und b, oft einen kleinen Snack für mich parat hat. Perfekt ist es einfach, wenn ich für einen kompletten Tag mein Essen für unterwegs dabei habe und es auch noch als gesund durchgeht. Und genau darum soll es auch heute gehen: Um einen ganzen Tag Food to Go, das wünschenswerterweise auch noch als healthy bezeichnet werden kann.

Food to Go – Day

food to go day

Breakfast

Im Urlaub bestand mein Frühstück meistens aus Porridge mit Hafermilch (derzeit meine liebste Milch!!) und vielen Früchten. Das passt natürlich auch perfekt in ein kleines Schraubglas für das To-Go-Food. Da ich mein Frühstück bzw. meinen Pausensnack schon immer gerne für die Arbeit als „To Go“ verpackt habe, kann ich auch auf dem Blog einiges als Breakfast-To-Go empfehlen:

Schichtjoghurt to GoChiafruchtjoghurtChia mit FrüchtetoppingOvernight Oats
Cashew-Joghurt-GrießGrießpudding mit ÄpfelnHomemade GranolaKanelbullar vegan

Snack

Nach einem leckeren Frühstück darf es bei mir anschließend ein kleiner Snack für Zwischendurch sein. Toll finde ich dazu die Produkte von MissionMore. Das ist die erste eigene Marke unseres Foodboxen-Lieblings Foodist, die wir euch anlässlich der Verlosung zu unserem zweiten Bloggeburtstag schonmal kurz vorgestellt hatten. Von MissionMore gibt es mittlerweile neben Protein Bites, die aus Cashew- oder Erdnussbutter und Protein in einem Dattelfrucht-Würfel bestehen, Snack-Balls mit Nüssen, Chia-Samen, Baobab und Guarana. Neuer im Sortiment sind die Brownie Bites, die in den beiden Geschmacksrichtungen Raspberry und Salted Caramel erhältlich sind. Alle MissionMore Snacks sind 100% natürlich, glutenfrei, vegan und enthalten keinen raffinierten Zucker. Einfach ein perfekter Energiespender für unterwegs!

Lunch

Ich gehöre zu den Menschen, die einmal am Tag ein „größeres“ Gericht benötigen und den Rest des Tages eher so vor sich hin snacken. Für meinen perfekten Food-To-Go-Tag habe ich zum Lunch verschiedene kleine Salate auf Lager, die noch Platz für einen Nachmittagssnack und ein ordentliches Abendessen lassen. Zu Hause esse ich übrigens genau „andersherum“. Da gibts Mittag etwas ordentliches und abends nur noch eine Kleinigkeit. Aber für Unterwegs finde ich die gezeigte Variante sinnvoller und so handhaben wir es auf unseren Reisen auch ständig.

Couscous SalatGriechischer Kritharaki-SalatHalloumi SommersalatBulgursalat vegan
BananenbrotSalat mit HimbeerdressingMelonensalatZucchinisalat mit Blauschimmelkäse

Snack – again

Ihr ahnt es sicherlich: Auch das Mittagessen hält bei mir nicht lange an und es dauert nur ein kleines Weilchen, da gelüstet es mich schon wieder nach einem Snack. In den praktischen Tütchen von MissionMore sind jeweils 5 oder 6 kleine Snack-Einheiten, so dass es sich wunderbar ausgeht ein paar unterschiedliche Bites oder Balls über den Tag zu verteilen. Ich verrate euch aber noch schnell meine Lieblinge! Mein Favorit sind die Cookie Dough Protein Bites mit Erdnussbutter, gerösteten Erdnüssen und Kakaonibs. Generell liebe ich den Geschmack nach rohem Kuchenteig von den verschiedenen Protein Bites! Bei den Snack Balls ist mein liebster Geschmack die Blaubeer-Baobab-Mischung. Ich meine, ich liebe Blaubeere und in Kombination mit Mandelbutter sind diese Bällchen einfach der Wahnsinn!

Mission More (2)

Mission More (1)

Dinner

Zum krönenden Tagesabschluss braucht es natürlich noch ein leckeres Dinner. Ich habe mal für die verschiedensten Gelüste und Geschmäcker etwas herausgesucht. Gerade hungert mich übrigens (mal wieder) und ich hätte zu gerne einfach alles einmal, zum Mitnehmen bitte!

Brombeer-MilchreisLachsrollenHummus KnäckebrotSpaghetti Muffins
Kürbis-QuicheSommerrollenGourmistas-GläserGesunde Topfenknödel

Ich hoffe, dass ich euch ein wenig inspirieren konnte um euren nächsten Tag unterwegs auch ein wenig gesünder zu gestalten!

Die Produkte von MissionMore wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

You may also like

17 comments

  1. ein toller Beitrag! Vorallem für die Mittagessen, welche ich immer von zuhause mitnehme, kann ich immer ein wenig neue Ideen und Inspirationen gebrauchen!
    & es stimmt absolut, ich esse zB auch am Wochenende wenn ich viel Unterwegs bin viel ungesünder als unter der Woche..
    alles liebe, meli

    1. Liebe Meli,
      das ist einfach das große Problem: Wenn man gesund essen will, dann kostet es (meist) einfach so viel mehr Zeit als die schnelle Currywurst vom Stand! 🙁
      LG Ina

  2. Was für tolle Tipps die gerade richtig kommen. Ich schaffe es leider nie, mir irgendwas gesundes mit ins Büro zu nehmen. Ich sollte mich da definitiv am Riemen nehmen und das auch umsetzen.

    Mit deinen Vorschlägen sollte das ja nicht so schwer sein.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    1. Liebe Julia,
      ich muss dir Recht geben: Die Sache mit dem To Go Food ist nicht sooo einfach. Aber ich bin es mittlerweile gewöhnt und möchte es nicht mehr anders!
      LG Ina

  3. Ich nehme mein Essen ja auch immer mit, weil es auf Dauer oft gesünder und günstiger ist 🙂
    Mittags liebe ich ja Quinoasalat oder Reispfannen, weil man das auch so gut kalt essen kann. Also kann mir eine fehlenden Mikrowelle nichts mehr anhaben 🙂

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    1. Liebe Anni,
      Quinoasalat mag ich auch total gerne! Die Idee mit den kalten Reispfannen fidne ich super, das habe ich komischerweise noch nie gemacht. Vielleicht, weil ich meine, dass man Reis nicht kalt essen kann. Was natürlich völliger Quatsch ist. Also danke für die Idee!
      LG Ina

  4. ohh ja, ich glaube, es ist ein ganz bekanntes Phänömen, dass man es mit der Ernährung im Urlaub nicht so einfach hat 😉

    aber sind – zurück im Alltag – solche Meal-Preps das beste Mittel dagegen! deine Ideen schauen auch alle samt so gut aus! die Mission More habe ich übrigens während der Fashion Week im Winter auch schon testen dürfen – yummy!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Wow! Das ist ja eine riesige Auswahl an Inspiration! Das sieht auch alles so mega lecker aus. Gesundes Essen das so aussieht wie deine Tipps mögen garantiert auch Kinder. Das probiere ich alles mal aus .

    Liebe Grüße,
    Mo

    1. Liebe Mo,
      ich hoffe doch, dass die Kids das Essen ebenfalls mochten! Das würde mir für meine Kleine auf jeden Fall Hoffnung machen. Ich mag nicht jeden Tag Fischstäbchen und Spinat kochen müssen 😉
      LG Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.