Zimt-Knoblauch-Pasta

Liebste Geezers! Wie wir alle ja wissen, beeinflusst uns Instagram in unserem Verhalten, in unseren Ideen und Denkweisen zu ca. 90% des Tages. Ganz genau so ging es mir, als ich über eine sogenannte „Cinnamon-Pasta“ auf Instagram gestolpert bin. Sah verdammt gut aus und logo, Sanny’s Gehirn was like: das mach ich als nächstes Rezept für den Blog! Und tja…here we are!!

Zimt-Pasta hört sich originell und ein bisschen crazy an – perfekt also für mich. Habe natürlich gleich mal nach weiteren Inspirationen gegoogelt und na ja, folgendes Rezept ist dann das, was dabei rausgekommen ist. Gleich vorneweg: JA, es war super lecker! (Das ganze Instagram-Ding kann ja schon auch mal in die Hose gehen!) Die Pasta is super easy peasy (lemon squeezy) gemacht und die meisten Menschen haben alle Zutaten sowieso zu Hause. Also, lass uns nicht lange weiter schmatzen, hier das Rezept: (mit ’schmatzen‘ meine ich hier ‚reden‘, das andere ’schmatzen‘ kann man dann machen, wenn’s Gericht fertig ist!)

Zimt-Knoblauch-Pasta

Was ihr braucht (2 Personen):

  • 250 g Spaghetti (also so viel nehm ich zumindest…hab aber Leute sagen hören das ist viel zu viel…also…nehmt wie viel ihr für richtig haltet 😉 )
  • 500 g passierte Tomaten
  • eine Karotte
  • eine Zwiebel
  • ca. 200 g Cherry-Tomaten oder jegliche Tomaten, die ihr zu Hause habt
  • zwei Knoblauchzehen
  • etwas Knoblauchpüree
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer
  • Salz: 5 Prisen für mich, für normale Menschen wahrscheinlich 2
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Zimt
  • bissl Öl

Wie ihr’s macht:

  • Zutaten, die geschnibbelt werden müssen schnibbeln
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Wasser für die Spaghetti kochen
  • Zwiebel, Knoblauch, Karotte anbraten
  • passierte Tomaten, Knoblauchpüree, Salz, Cayenne-Pfeffer hinzu
  • Spaghetti kochen
  • braunen Zucker und Zimt in die Pfanne
  • fertige Spaghetti mit der Soße vermischen
  • fertig.

Also eigentlich…eigentlich ist das Ganze nur Pasta mit Tomatensoße….plus Zimt, Zucker und dem extra knoblauchigen Geschmack. Haha. Was ne crazy Foodbloggerin ich doch bin ;). ABER Leute, ich bin ja hier auch nur da, um euch nicht nur ultra komplizierte Rezepte vorzustellen, sondern ich seh mich auch so ein bisschen instagram-mäßig – als Inspiration! Um euch zu neuen Abenteuern für eure Geschmacksnerven zu führen! Und eigentlich ist es doch eh am besten, wenn Gerichte super einfach und doch etwas ausgefallen sind. Also, probiert’s aus ihr süßen lieblichen schnuffligen Senfgürkchen!

Gehabet euch wohl oder besser: hasta la pasta! (LOL)

Sanny over & out

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.