Lezizel Manti

#Mögen die Manti mit euch sein! Als alter Star Wars Fan finde ich den Hashtag vom Lezizel Manti schonmal genial. Wenn ihr euch jetzt fragt, was eigentlich Manti sind und wie man sie am besten isst (aha, also anscheinend etwas Essbares!), dann lest unbedingt weiter, denn das durfte ich zusammen mit Anja im Lezizel Manti in Neufahrn in Erfahrung bringen.

Lezizel Manti

Lezizel Manti

Lezizel Manti

Gegründet wurde das Lezizel Manti von den Brüdern Ugur und Oguz, die 2014 die erste Filiale in München eröffneten. Bald darauf folgte die erste Franchise-Filiale vom Neufahrner Murat, der als Location seine Hometown wählte. Mittlerweile kann man auch in Riem und Regensburg die Manti bekommen.

Lezizel Manti
Ugur und Murat

Manti

Manti sind türkische, gefüllte Teigtaschen, die traditionell zum Abendessen gereicht werden. Die händische Herstellung der kleinen, gefüllten Manti ist allerdings extrem aufwändig und kostet sehr viel Zeit. Es gibt tatsächlich maschinell hergestellte Teigtaschen, die man in manchen TK-Abteilungen kaufen kann, die haben aber zu viel dicken Teig auf zu wenig Füllung und sind einfach nicht „wie die richtigen Manti“ sagt der Murat und der muss es wissen!

Die Gründer vom Lezizel Manti haben also getüftelt und entwickelt um eine Mantimaschine zu bauen, die richtige, kleine, dünne Teigtaschen mit sehr viel Füllung herstellen kann. Und tadaa: Endlich gibt es ordentliche Manti auch für diejenigen, die keine türkische Oma haben, die den ganzen Tag an der Herstellung der Manti sitzen kann.

Manti im Lezizel

Wie isst man jetzt die Manti? Die Teigtaschen gibt es mit Rindfleisch- und in der Veggie-Variante mit Steinpilz-Kartoffel-Füllung. Darauf kommt dann Tomatensoße, Joghurt mit oder ohne Knoblauch und am Ende eine Paprika-Butter-Soße. Diese Kombination ansich ist schonmal ziemlich yummy. Das weiß ich, da ich vor unserem Besuch für den Blog schon zweimal privat da war und sowohl Fleisch- als auch Veggie-Manti „nur“ mit den Standard-Soßen getestet habe.

Lezizel Manti

Anja und ich haben uns diesmal an verschiedenen Toppings versucht. Meine Kombination aus Mango-Apfel-Chutney und Walnüssen zu den Steinpilz-Mantis kann ich absolut empfehlen und auch Anjas Variante mit Rinderschinken und Sonnenblumenkernen zur Rindfleischfüllung hat super harmoniert. Ja, sie hat mich probieren lassen, zwar nur ein bisschen und ungern aber immerhin!

Lezizel Manti

Was wir beide toll fanden: Jede Portion Manti wird frisch zubereitet. Man ist live dabei, wenn „die eigenen“ Teigtaschen gekocht werden und anschließend mit Soßen und Toppings versehen werden.

Lezizel Manti
Die Manti werden frisch zubereitet.
Lezizel Manti
Und jetzt kommen die Soßen drauf!

Dazu gibt es frisch aus der Kühlung original türkische Limonaden, Cola oder Milchcay. Empfehlen können wir die homemade Zitronenlimo – den hausgemachten Ayran teste ich beim nächsten Besuch – und zum Abschluss unbedingt noch Baklava und einen türkischen Tee. Für euren Lezizel-Besuch haben wir einen gut gemeinten Rat: Esst vorher kein Frühstück oder so, denn die Manti-Portionen sind richtig groß und machen sehr, sehr gut satt! Für Verrückte gibt es allerdings auch die 1,5-fache Manti-Menge als Startoption.

Lezizel Manti

Lezizel Manti
Manti mit Baklava und homemade Zitronenlimo.

Lezizel Manti

Die Manti-Kombinationen können sowohl vegan (Sanny!!!), vegetarisch oder aber laktosefrei zubereitet werden. Aktuell wird noch an einer glutenfreien Variante getüftelt, dann muss wirklich niemand mehr auf die yummy türkischen Teigtaschen verzichten.

Lezizel Manti

Lezizel Manti

Und zum Schluss noch ein Tipp: Ihr könnt euch hier die Manti auch abgepackt für zuhause mitnehmen und dann daheim eure eigenen wilden Kombos an Soßen und Toppings ausprobieren! Die Möglichkeiten sind schier unendlich also mögen die Manti mit euch sein!

Lezizel Manti Neufahrn

Bahnhofstr. 20a
85375 Neufahrn
https://lezizel.de/

 Dieser Beitrag entstand nach einer Einladung von Lezizel Manti Neufahrn. Texte, Bilder und Meinungen sind wie immer meine Eigenen!

You may also like

18 comments

  1. Oh ds klingt ja lecker! warum gibts hier den nicht sowas+ Also wenn ich mal wieder in München bin, werd ich da sicher probieren gehen. danke für den tipp.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  2. Ach wie aufregend! Irgendwie wird alles eine ganze Portion leckerer wenn es in Teig gepackt wird, oder? Das weiß man eigentlich auch in jeder Küche und in jedem Land.

    An dieser Manti-Sache werde ich jetzt mal dran bleiben. Mir gefällt die Idee mit den verschiedenen Toppings sehr! <3

    Toastige Grüße
    Eden von toastenstein.com

    1. Hallo Eden,
      da muss ich dir recht geben! In Teig packen und/oder mit Käse überbacken! Stimmt, das müsste ich zuhause mal ausprobieren… Einen Manti-Auflauf oder so… Danke für die Idee!!!!

  3. Das klingt ja super lecker. Sowas kannte ich noch gar nicht. Ich glaube ich muss dann gleich mal recherchieren ob es bei uns in der Nähe auch so etwas gibt. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Und der Hashtag ist richtig cool.

    Liebe Grüße Dany <3 von danyalacarte.de

  4. Manti mag ich super gerne! die gibt’s bei uns im türkischen Supermarkt … so habe ich sie allerdings noch nie gegessen 😉

    an sich ist es ja auch echt genial, dass jede Nationalität ihre eigene gefüllte Pasta-Variation hat, wenn man mal an Maultaschen, Ravioli, Mandu etc. denkt 😀

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Interessant, höre das erste Mal von Manti, hab das weder irgendwo gesehen und erst recht nicht probiert. Daher danke für die Vorstellung.
    Mich erinnern sie ein wenig an chinesische, gefüllte Teigtäschchen, daher war ich überrascht, als ich am Foto gesehen habe, dass es eher kleine Täschchen sind. Also eher wie italienische Ravioli… Wenn ich Manti mal in einem Lokal sehe, muss ich das wirklich mal probieren!

  6. Ich dachte gleich, „was ist das denn?“ So geht es wohl allen. Ich kannte Manti nicht, aber es hört sich so unglaublich lecker an. Mein Magen knurrt jetzt. Dankeschön.

    Lieben Gruß, Bea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.