Mallorca Süden Travelguide

Mit meinen Mallorca-Reisen ist es immer so eine Sache. Schon mein Beitrag zur Hauptstadt Palma ging erst online, als die zweite Malle-Reise schon gebucht war. Und was soll ich sagen, auch mein Post zu ebendieser Reise, die sich vorrangig im Süden der Insel abgespielt hat, geht erst online wenn der nächste Mallorca-Trip schon gebucht ist. Ihr seht: Mallorca ist definitiv mehr als eine Reise wert. Damit ihr für eure Reisen ebenfalls gerüstet seid, gibts heute den Mallorca Süden Travelguide. Reimt sich sogar, olé!

Mallorca Süden Travelguide

Cala Pi

Die Bucht des gleichnamigen Örtchens ist nicht barrierefrei. Geparkt wird im Ort selbst um dann über mehrere Treppen in die idyllische, kleine Bucht zu gelangen. In der Hochsaison mag es in der Cala Pi überlaufen sein, in der Nebensaison aber wunderschön. Der Ab- und Aufstieg lohnt sich hier wirklich!

Cala Pi Mallorca Süden Travelguide
Cala Pi von oben

Cala Pi Mallorca Süden Travelguide

Ganz in der Nähe der Bucht befindet sich ein toller Aussichtspunkt mit Turm, der Torre de Cala Pi, wo man auch direkt parken kann. Dort hat man nicht nur einen guten Blick auf das Meer und die Bucht, sondern auch gleich noch einen fotogenen Turm und einen perfekt gewachsenen Fotobaum. Sehr instagramable also der Platz. 😉

Cala Pi Mallorca Süden Travelguide
Am Torre de Cala Pi
Cala Pi Mallorca Süden Travelguide
Die Aussicht in Richtung Meer
Cala Pi Mallorca Süden Travelguide
Die Aussicht in Richtung Bucht

Cala Llombards

Unsere Anfahrt zur Cala Llombards war gar nicht so einfach. Macht nicht den Fehler und versucht die Bucht vom Norden aus anzufahren, da hat man zwar schon einen guten Blick auf den Strand aber hinkommen tut man nicht. Also, die Anfahrt zur Cala Llombards funktioniert aus Richtung Westen. Der Strand ist mit Toiletten, Kiosk, Strandliegen, Schirmen und einem großen, kostenlosen Parkplatz ausgestattet. Die wunderschöne Bucht ist natürlich perfekt zum Baden und die Klippen super zum spazieren und klettern.

Cala Llombards Mallorca Süden Travelguide

fitness update after pregnancy

Platja d´es Trenc

Angeblich der schönste Strand Mallorcas mit Karibikfeeling. Wir waren bei unserem ersten Malle Aufenthalt an diesem Strand und es ist zumindest der Strand mit dem teuersten Parkplatz Mallorcas. Am Platja d´es Trenc war es allerdings selbst in der Nebensaison sehr voll aber es gab keinen geöffneten Kiosk oder gar Toiletten. Der Strand ansich ist okay, ein langer Sandstrand eben, aber mehr auch nicht. Also ich würde euch auf jeden Fall die anderen Strände und Buchten im Süden oder auch im Norden oder Nordosten mehr empfehlen. Bei unserem letzten Mallorca Besuch sind wir dann gar nicht mehr an den Platja d´es Trenc gefahren.

platja d es trenc

Parc Natural Mondrago

Dieser schöne Naturpark im Süden Mallorcas kostet 5€ Eintritt. Dafür bekommt man aber auch eine Karte mit vier unterschiedlichen Wanderwegen, die sich durch den Park schlängeln. Ich bin kein Fan vom Wandern, aber diese wirklich kurzen Wanderungen zeigen einem so tolle Buchten, Klippen, Aussichten und Natur, dass ich diesen Park auch empfehle, wenn man für das Wandern eigentlich nichts übrig hat. Die Wege sind allerdings absolut nicht barrierefrei. Es geht wortwörtlich über Stock und Stein, was aber kein Problem war, denn die Babymaus durfte einfach im Tragetuch dabeisein.

Naturpark Mondrago Mallorca Süden Travelguide

Naturpark Mondrago Mallorca Süden Travelguide

Naturpark Mondrago Mallorca Süden Travelguide

Cala Mondrago

Der Parc Natural Mondrago grenzt u.a. an die Cala Mondrago an. Dieser Strand ist auch ohne ein Ticket des Naturparks zugänglich. Allerdings sind die Parkplätze direkt am Strand sehr rar. Ein Fußmarsch von den Parkplätzen des Parks zum Strand hinunter ist aber über die Straße in ca. 10 Minuten erledigt. Die Bucht Cala Mondrago ist ebenfalls mit Kiosk und Toiletten ausgestattet und das Meer dort leuchtet in den genialsten Farben. Von hier aus kann man über die Klippen auch zur nächstgelegenen Cala S´Amarador gelangen, die noch ein wenig einsamer ist.

Cala Mondrago Mallorca Süden Travelguide
Cala Mondrago
Cala Mondrago Mallorca Süden Travelguide
Am Cala Mondrago
Cala Mondrago Mallorca Süden Travelguide
Blick auf Cala S´Amarador

Talajot Capocorb Vell

Ebenfalls im Süden Mallorcas ist die am besten erhaltene talayotische Siedlung Mallorcas. Für nur 3€ Eintritt kann man die Ruinen einer Wohnsiedlung aus ca. 1.400 v.Chr. begutachten. Um sich bei den Steingebilden besser vorstellen zu können, was dies oder jenes früher einmal dargestellt haben mag, bekommt man einen mittlerweile ebenfalls historischen Papierguide. (siehe Foto) Ich bin ehrlich: Ruinen oder Steinhaufen haben mich noch nie wirklich interessiert. Der Bereich um die talayotische Siedlung war allerdings im April mit den Blumenwiesen so wunderschön anzusehen, dass ich den Besuch auf keinen Fall bereut habe. Da man hier auch mal über Steinmauern der alten Siedlung läuft gilt hier übrigens ebenfalls: Nicht barrierefrei!

Talajot Mallorca Süden
Eintritt: 3 €

Talajot Mallorca Süden

Talajot Mallorca Süden

Talajot Mallorca Süden

Talajot Mallorca Süden
Der historische Guide

Talajot Mallorca Süden

Alle meine Empfehlungen vom Mallorca Travelguide findet ihr wie immer in der Karte markiert: (Zum Anzeigen müssen Cookies und iframes akzeptiert sein.)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Mallorca Travelguide:

Palma de Mallorca Travelguide (pink)
Mallorca Westen Travelguide (blau)
Mallorca Norden Travelguide (grün)
Mallorca Osten Travelguide (lila)
Mallorca Osten Travelguide (orange)
Mallorca Süden Travelguide (gelb)

Mallorca Süden(1)

You may also like

20 comments

  1. Tolle Bilder, da kommt man richtig in Reiselaune. Ja, Mallorca ist viel mehr als nur Ballermann. Ich liebe diese Insel. Man kann da so viel Schönes entdecken, genau wie Du es beschreibst.

    Lieben Gruß, Bea.

  2. so wahnsinnig schöne Impressionen meine Liebe! ich bin ja immer wieder total geflasht, wenn ich so schöne Eindrücke von Mallorca sehe, wo man doch meistens eine ganz andere Szenerie im Kopf hat 😉

    aber es scheint eben auch wunderschöne und v.a. ruhige Ecken zu geben im Süden! 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Oh was für schöne Eindrücke! Da ich vor über 2 Jahren das letzte Mal im Urlaub war, habe ich ganz schön Fernweh bekommen. Zum Glück geht es für uns bald auch weg. Mitte Oktober fliegen wir nach Südafrika!!
    LG
    Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.