Budapest Tipps – Andrassystraße und Jüdisches Viertel

Heute nehme ich euch mit in die Hauptstadt Ungarns und habe einige Budapest Tipps für euch parat. Unsere Reise nach Budapest fand Anfang Juni zu unserem dritten Hochzeitstag statt und wir waren insgesamt vier Tage in der wunderschönen Stadt an der Donau. Da wir mit Baby reisten war der ganze Städtetrip sehr entschleunigt und wir haben auch viel Zeit auf unserer Picknickdecke in den diversen Parks von Budapest verbracht. Ich zeige euch heute unsere Eindrücke und Tipps zur Boulevardstraße Budapests, der Andrassystraße, die angrenzenden Sehenswürdigkeiten und gebe Tipps zum Jüdischen Viertel.

Budapest Tipps – Andrassystraße

Budapest Tipps

Die Andrassystraße führt vom Zentrum in Richtung Nordosten aus dem Stadtkern heraus und ist eine mehrspurige, breite Prachtstraße. Das Ziel, den Heldenplatz, hat man immer vor Augen und dadurch kann man die Strecke von ca. 2,5 km schon mal unterschätzen. Für Fußgänger und Radfahrer finden sich separate kleine Wege unter Bäumen, so dass man sich nicht mit dem Straßenverkehr herumschlagen muss.

Heldenplatz

Am Ende erreicht man dann den imposanten und wirklich riesigen Heldenplatz, der zu beiden Seiten von der Kunsthalle bzw. dem Kunstmuseum begrenzt ist. Der Heldenplatz ist sowohl ein beliebtes Fotomotiv als auch der Treffpunkt für Junggesellenabschiede und Bierbiketouren. Was wir in der kurzen Zeit unseres Besuchs auf dem Heldenplatz an Junggesellen bzw. Junggesellinnen im Bierbike gesehen haben ist wohl nicht mehr zu übertreffen.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Stadtwäldchen

Wenn ihr den Heldenplatz vollständig überquert habt, dann landet ihr im kleinen aber feinen Stadtwäldchen mit der Szechenyi–Insel und dem Vajdahunyad–Schloss. Ein kleiner Spaziergang durch das Stadtwäldchen, das vielmehr einem Park gleicht, und ein Abstecher am Schlösschen lohnen sich! Wer Lust hat kann auf dem See eine kleine Runde mit dem Schwanboot drehen. Es gibt natürlich auch andere Tretbootautos aber wer will die schon, wenn es ein Schwanboot gibt?!

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Ebenfalls in diesem Wäldchen befindet sich der Zoologisch–Botanische–Garten von Budapest, zu dem ich leider keine Bewertung abgeben kann, da wir ihn nicht besucht haben.

An der Andrassystraße

Die Andrassystraße selbst wird zu beiden Seiten von imposanten Gebäuden gesäumt. Darin befinden sich u.a. verschiedenste Botschaften und Kulturzentren sowie das Opernhaus. Auch verschiedenste Nobelshoppingtempel – Louis Vuitton und Co. – sowie DM und kleinere Supermärkte sind hier angesiedelt. Unser Tipp entlang der Straße: Das Haus des Terrors! Ein Museum, das sich mit den Folgen des Nazi– und Sowjetregimes in Ungarn befasst und auch von außen einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Food Andrassystraße Budapest

Empfehlen können wir das ungarische Restaurant Menza, dasu.a. traditionelle Küche serviert.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Und um abends den Zuckerhaushalt nochmal auf Vordermann zu bringen solltet ihr einen Abstecher bei Sugar! einplanen. Neben Cupcakes findet ihr hier eine riesige Süßigkeitenauswahl, u.a. Harry Potter Sweets wie Schokofrösche oder Bertie Botts Bohnen.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Budapest Tipps – Jüdisches Viertel

Anja hat in ihrem Beitrag zu Budapest das jüdische Viertel ja auch schon sehr empfohlen. Dem kann ich mich nur anschließen.

Hier befindet sich die imposante, große Synagoge und ansonsten  habe ich in dieser Gegend von Budapest vorrangig Foodtipps für euch. Wie Anja auch schon vorgeschlagen hat, halte ich einen gemütlichen Spaziergang durch die Gässchen für eine gute Idee.

Karavan – Streetfood

Karavan ist kleiner Markt mit festen Foodtrucks, bei denen man eine große Foodvariation von klassisch ungarischem Langos über vegane Köstlichkeiten und Süßem wie Waffeln mit verschiedensten Topping erstehen kann. Natürlich gibt es in dem Areal auch Sitzplätze, Softdrinks und alkoholisches. Ich liebe ja Langos und der im Karavan hat mir auch sehr gut geschmeckt, weshalb ich euch diesen absolut empfehlen möchte.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Szimpla Kert – Must–Do–Kneipe

Zugegeben, mit Kind und Kinderwagen ist die Szimple Kert sicher nicht die beste Entscheidung. Wenn man ohne diese beiden unterwegs ist, dann ist diese Kneipe sicherlich ein Must–Do, zumindest für einen Abend. Schon alleine die Optik der alten Ruine ist beeindruckend. Also schaut hier unbedingt – zumindest für ein Bier – vorbei.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Vintage Garden

Auch im Vintage Garden ist die Optik des Ladens ein Highlight. Allerdings absolut gegensätzlich zur Szimpla Kert. Hier findet ihr viel weiß, rosa, süße Bäumchen und generell den Look eines wunderschönen Gärtchens. Die Speisekarte umfasst ebenfalls typisch ungarische Spezialitäten aber auch internationale Klassiker. Das Essen ist gut und die Lokalität einfach sehr instagramable, weshalb ihr hier unbedingt reservieren solltet.

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Budapest Tipps

The Sweet by Vintage Garden

Für den süßen Nachtisch schaut ihr einfach nebenan in The Sweet by Vintage Garden. Cake Pops, Cupcakes, Cookies und bunt verzierte Kekse wandern hier liebevoll verpackt über die Ladentheke. Diese kleinen Köstlichkeiten eignen sich übrigens auch super als Mitbringsel!

Budapest Tipps

Budapest Tipps

Alle Budapest Tipps findet ihr in der Karte: (Cookies und iframes müssen aktiviert sein)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Budapest Andrassystraße und Jüdisches Viertel (grün)
Budapest Tipps für einen Kurztrip (Food blau, Sightseeing rot)

Budapest Tipps

Budapest Andrassystraße

You may also like

14 comments

  1. Ein toller BEricht von einer meiner Lieblingsstädte in Europa. Tolle Tipps und super Bilder danke, da bekomm ich glatt Lust die Koffer zu packen. Der Süssigkeiten Laden ist ja der Hammer, den merke ich mir für den nächsten Besuch.

    LG aus Norwegen
    Ina

  2. Budapest wäre wirklich auch mal wieder eine Reise wert! Mein letzter Besuch dort liegt schon einige Jahre zurück, damals war gerade eine rege Bautätigkeit. Ich erinnere mich aber immer noch gern an diese wundeschöne Stadt. Hey, das Foto mit der Waffel und den Erdbeeren ist aber gemein – jetzt hab‘ ich direkt Appetit 😉

  3. Schöner Bericht über diese tolle Stadt. Danke für den Einblick in zahlreiche Ecken, die ich noch nicht kannte. Ich war leider bislang immer geschäftlich in Budapest und habe die tollen Bauten und Plätze mehr oder weniger immer nur im vorbeifahren bewundern können. Dafür durfte ich das herrliche Essen genießen …
    Die Tipps speichere ich mir gerne ab – mein nächster Besuch ist definitiv privater Natur, habe ich soeben beschlossen. Dann werde ich die von Dir vorgestellten Highlights gerne einbauen.

    Liebe Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

    1. Vielen lieben Dank! Hoffe dein nächster privater Besuch lässt nicht lange auf sich warten. 😉 Aber das herrliche Essen ist ja auch schon alleine einen Besuch wert! 🙂
      LG Ina

  4. Ich war noch nie in Budapest, weiß aber schon aus der Schulzeit, dass sie bisher noch jeden Besucher in ihren Bann gezogen hat… Vielleicht sollte ich meine Reisepläne einmal ausbauen… 🙂 Danke für die vielen Tipps. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.