Süßkartoffel gefüllt mit Avocadocreme (vegan, glutenfrei)

Ich habe mir ja für März vorgenommen mehr Gemüse und gesünder zu essen. Ich habe einfach festgestellt, dass mein Gemüsekonsum nach und nach stagniert hat und das obwohl ich Gemüse liebe!! Fragt mich nicht warum diese negative Veränderung gekommen ist, aaaaaber das Gute ist, dass man dies ja auch ganz schnell wieder ändern kann. Auch wenn Süßkartoffel mit Avocadocreme natürlich nicht die Gemüsebombe schlechthin ist, ist es doch ein guter, gesunder Lunch, vegan, glutenfrei und super lecker!

Ihr benötigt (2 Portionen)

  • mittelgroße Süßkartoffel
  • 2 weiche Avocados
  • 1 Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Zitrone
  • Optional Gemüse oder Salat nach eurer Wahl als Beilage

Zubereitung

Hach wie ich meine einfachen Rezepte liebe! So gesund, so easy, so yummy!

  • Süßkartoffel waschen und in eine Alufolie mit etwas Olivenöl packen.
  • In den vorgeheizten Ofen die Süßkartoffel für 50 Minuten bei 200° backen.
  • Falls ihr noch Gemüse dazu packen wollt, jetzt schnibbeln!
  • je nach Gemüse in etwas Öl marinieren und Gewürze der Wahl hinzupacken. Mein Favorit: Thymian, Salz, Pfeffer und etwas Chili.
  • Nach 30 Minuten zu der Kartoffel mit in den Ofen geben.
  • Nun könnt ihr die Avocadocreme vorbereiten.
  • Avocado ausnehmen und in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Knoblauch und Tomate sehr klein schneiden und mit in die Schüssel geben.
  • Zitrone auspressen und Saft zur Avocado hinzufügen.
  • Alles vermischen und mit Salz, Pfeffer und falls gewollt mit meinem geliebten Just Spices Avocado Topping.( Unbezahlte Werbung/Empfehlung )
  • Süßkartoffel aus dem Ofen geben, in der Mitte aufschneiden und salzen und pfeffern.
  • Avocadocreme „einfüllen“ und genießen!

Ihr könnt dies natürlich auch mit einer „normalen“ Kartoffel probieren, müsst allerdings die Zeit etwas anpassen (Je nach Größe).

Ich liebe es einfach wenn gesundes, veganes Essen so lecker schmeckt und ich hoffe das ich diese Einstellung in nächster Zeit auch wieder mehr beherzige.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.