Griechischer Nudelsalat To Go

Wir haben einen wirklich sehr guten Griechen bei uns im Ort. Das geht soweit, dass diverse Verwandte mich ausschließlich besuchen um mit mir bei eben diesem Griechen zu essen! Dort habe ich auch das erste Mal typisch griechische Nudeln gegessen: Kritharaki heißen sie und sehen für uns mehr wie Reis als Nudeln aus. Geschmacklich fand ich sie super, weshalb sich in meinem Vorratsschrank – neben Couscous, Bulgur, Polenta und den ganzen Foodie-Must-Haves – auch immer eine Packung Kritharaki befinden. Aus denen wurde kürzlich ein griechischer Nudelsalat to go zubereitet und ich bin begeistert: Die Größe der Nudeln ist für ein To-Go-Gläschen einfach perfekt!

Griechischer Nudelsalat To Go

griechischer nudelsalat to go kritharaki

Einkaufszettel für 2 Portionen:

100 g Kritharaki (350 kcal)
150 g Feta light (252 kcal)
75 g schwarze Oliven (101 kcal)
1 rote Paprika (64 kcal)
1 Knoblauchzehe (4 kcal)
2 EL Olivenöl (256 kcal)
1 EL Weinessig
1 TL Kümmel
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer

Gesamtkalorienzahl: ca. 1.027 kcal

griechischer nudelsalat to go

Zubereitung:

  • Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und darin dann die Kritharaki bissfest kochen.
  • In der Zwischenzeit den Feta in Würfel schneiden.
  • Die Oliven halbieren oder in Ringe schneiden.
  • Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stückchen schneiden.
  • In einer Schüssel 2 EL Olivenöl, 1 EL Weinessig, 1 TL Kümmel, 1 TL Oregano, reichlich Salz und Pfeffer mit der sehr klein geschnittenen Knoblauchzehe vermengen.
  • Kritharaki abgießen, kalt abschrecken und etwas abkühlen lassen.
  • In einer großen Schüssel Feta, Oliven, Paprika und Kritharaki mit dem Dressing vermengen.
  • Nun muss der griechische Nudelsalat To Go nur noch in praktische, kleine Gläschen abgefüllt werden.

griechischer nudelsalat to go feta

Der Salat schmeckt sowohl frisch, als auch gut durchgezogen über Nacht. Weitere tolle Nudelgerichte im Glas findet ihr bei der aktuellen Blogparade von kochtopf.me, die diesmal von moey´s kitchen veranstaltet wird.

Blog-Event CXXXII - Pastaglueck (Einsendeschluss 15. Juli 2017)

Und hier hätte ich noch einige leckere To-Go-Alternativen für euch:

Chia-Fruch-JoghurtCouscous-SalatSalat mit HimbeerdressingWalnusspesto-Sandwich

 Kanntet ihr Kritharaki schon?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

27 comments

  1. Liebe Ina

    Das sieht so lecker aus! Yummy

    Muss ich mir unbedingt aufschreiben, werde ich bestimmt mal ausprobieren!

    Danke Dir für die Inspiration! So ein toller Bericht!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  2. Mhhh ich war schon ewig nicht mehr beim Griechen. Der Salat sieht fantastisch aus. Ich mag Oliven sehr gerne und in Kombination mit Feta muss es ein Träumchen sein. Perfekt für zwischendurch 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    1. Absolut! Grieche im Sommer finde ich auch oft schwierig, da man dort ja meistens so „schweres“ Essen zu sich nimmt… Dann lieber wieder im Herbst oder Winter!
      Liebe Grüße, Ina

  3. Liebe Ina,
    war für ein schönes Rezept.
    Klingt sehr einfach und sollte mir auch gelingen 😀
    Da ich Oliven nicht mag, würde ich die bei mir weglassen! 🙂

    Eine schöne Woche & liebe Grüße Alina ♥

    1. Liebe Alina,
      die Oliven kannst du natürlich auch weglassen. Evtl. nimmst du stattdessen gegrillte Aubergine oder so… 🙂
      Liebe Grüße, Ina

  4. Liebe Ina,

    ich bin total begeistert. Ich liebe griechisches Essen und der Salat passt perfekt zum schwülen Wetter. Außerdem bin ich ja eh große Verfechterin von gesundem, zuckerfreien Essen. Ich nehme den Salat auch mit Oliven und hoffe, du bringst noch mehr tolle Rezepte. Ich brauche nämlich auch immer etwas für die Mittagspause. Liebe Grüße Julia

    1. Liebe Julia,
      Rezepte „To Go“ gibt es bei uns tatsächlich schon einige, da ich für meine Pausen auch sehr gerne etwas selbstgemachtes von Hause verspeise. 🙂
      Liebe Grüße, Ina

  5. Hallo,

    das liest sich aber wirklich lecker 🙂 Solche Salate mögen wir im Sommer besonders gerne. Sie passen hervorragend zum warmen Wetter und ich finde ja, dass während der Mahlzeit dann immer so ein bisschen Urlaubsfeeling aufkommt 😉

    Liebe Grüße,
    Lisa

  6. Liebe Ina,

    Griechischer Salat ist im Sommer eines meiner Lieblingsessen und nachdem ich mir gerade solche Gläser besorgt habe, werde ich das gleich ausprobieren. Klingt einfach lecker und schaut auch so aus. Ich habe jetzt echt Appetit darauf bekommen.

    Hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

    1. Liebe Verena,
      der Salat gelingt natürlich auch in einer geräumigen Schüssel aber zum Mitnehmen sind diese Gläschen einfach perfekt!
      Liebe Grüße, Ina

    1. Liebe Alex,
      ich finde es auch immer superpraktisch, wenn man sein eigenes Essen dabei hat! Da weiß man einfach was drinnen ist!
      Liebe Grüße, Ina

  7. Hallo Ina,

    Dein Salat sieht super aus. Mit dem Griechischen Salat mit Kritharaki hatten wir beide eine ähnliche Idee. Bei mir sind noch Tomaten und Gurken mit drin.

    Liebe Grüße, Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.