Spaghetti Muffins

Warum serviert auf Partys eigentlich niemand Pasta? Pasta sättigt, hält damit also den Rausch im Rahmen, fast jeder liebt sie und es gibt unzählige Varianten. Aber natürlich: Da braucht man dann wieder Teller und Besteck und das ist für viele Party-Gerichte ein K.O.-Kriterium, denn Fingerfood ist einfach viel praktischer! Wie gut, dass man Pasta auch in der Fingerfood-Variante servieren kann, dabei sieht nicht nur super aussieht und dazu sowohl warm als auch kalt ganz ausgezeichnet schmeckt. Probiert meine Spaghetti Muffins also unbedingt zur nächsten Party aus!

Spaghetti Muffins

spaghetti muffins tomate

Einkaufsliste für 12 kleine oder 6 große Spaghetti Muffins:

200 g Spaghetti  (696 kcal)
50 g halbgetrocknete Tomaten mit Kräutern (44 kcal)
1 handvoll frischer Basilikumblätter
2 Eier (150 kcal)
200 g Sahne (584 kcal)
200 g geriebener Mozzarella (582 kcal)
Salz, Pfeffer

Gesamtkalorienzahl: ca. 2.056 kcal; ein großer Muffin hat also ca. 343 kcal, ein kleiner Spaghetti Muffin ca. 171 kcal

Silikinförmchen oder Muffinbleche eignen sich für die Spaghetti Muffins besser als Formen aus Papier!

Zubereitung:

  • Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen.
  • Die halbgetrockneten Tomaten in feine Stücke schneiden.
  • Die Basilikumblätter vom Strauch zupfen und in kleinere Stücke reissen.
  • Dann in einer Schüssel die zwei Eier und 200 g Sahne mit einer Gabel verquirlen.
  • Die Flüssigkeit gut salzen und pfeffern.
  • Wenn die Spaghetti fertig gekocht sind, dann abgießen und mit den Tomaten und dem Basilikum vermengen.
  • 150 g geriebenen Mozzarella in die Pasta unterheben.
  • Die Spaghetti mit einer Gabel zu kleinen Nestern aufrollen und in den Muffinförmchen abstreichen. Je nachdem ob ihr kleine oder große Förmchen benutzt müsst ihr natürlich in der aufgenommenen Pasta-Menge variieren.
  • Mit einem Esslöffel die Ei-Sahne-Mischung auf die Spaghetti Muffins geben. Dabei die Förmchen fast bis oben hin füllen! Silikon-Förmchen eignen sich hier besonders gut, da sie nicht aufweichen.
  • Mit dem restlichen Mozzarella bestreuen.
  • Bei 180° C für 25 Minuten im Ofen backen.

Noch mehr Fingerfood-Gerichte, die absolut partytauglich sind findet ihr natürlich hier auf dem Blog:

Fruchtige SommerrollenTortilla-Wrap-CupsFluffige HefedonutsCheese-Scones mit Lachs

Und noch mehr vegetarische Rezepte mit dem Anfangsbuchstaben „S“ findet ihr bei Tomateninsel:

Wir kochen uns durch das Alphabet - S

Welches Fingerfood serviert ihr am liebsten?

You may also like

18 comments

    1. Liebe Lilly,
      herzlichen Dank für deine Verlinkung! Habe mich gleich in deinem Post durch die Bloggerwelt geklickt! Echt tolle Tipps!
      Liebe Grüße, Ina

  1. Liebe Ina,

    das ist ja eine ganz originelle Idee für den nächsten Kindergeburtstag! Außerdem schaut es total lecker aus :-)! Also ich werde das bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Danke für diese Rezeptidee!

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  2. Hey,
    das ist ja eine klasse Idee mehr aus Nudeln zu zaubern. Die kleinen Spaghetti-Muffins sind bestimmt ein Hingucker auf jedem Fingerfood-Buffet und machen fast keine Arbeit!
    Liebe Grüße,
    Alex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.