Detox Frühstücks Bowl

Anfang Januar hat ja jeder so seine Vorsätze und auch ich habe für Januar wieder einiges vor! Allerdings stecke ich mir lieber kleinere Ziele und das lieber jeden Monat neu. Doch wie wahrscheinlich bei vielen von euch liegt mir das Weihnachtsessen auch noch im Magen. Daher ist eines meiner Ziele im Januar sich bewusster zu ernähren und dazu passt perfekt meine Detox Frühstücks Bowl. Grundsätzlich will ich nicht direkt auf etwas verzichten, vor allem weil Januar ein stressiger Uni Monat ist und ich mich nicht durchgehend mit Essen beschäftigen will. Deshalb sollen meine Gerichte schnell und einfach zuzubereiten sein und trotzdem gesund. Dafür ist diese Frühstücks Bowl perfekt, die insgeheim eigentlich nichts anderes als ein gepimpter Haferbrei ist.

Detox Frühstücks bowl

Detox Frühstücks Bowl

Ihr benötigt (1 Portion)

  • 40 g Haferflocken
  • 10 g gepopptes Quinoa
  •  circa 50 ml Nussmilch eurer Wahl (Für mich gabs Haselnussmilch)
  • Beeren eurer Wahl
  • Mandel oder Haselnussmus
  • 1 Teelöffel Chiassamen
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung

  • Ihr gebt die Haferflocken zusammen mit den Chiassamen und der Nussmilch in einen Topf.
  • Hier müsst ihr sehen ob ihr es lieber etwas cremiger oder fester haben wollt. Je nachdem gebt ihr etwas mehr oder weniger Nussmilch dazu. (Für mich darf es grundsätzlich immer mehr sein ;))
  • Nun lasst ihr die Mischung bei mittlerer Hitze etwas kochen. Wichtig dabei ist, immer mal wieder umzurühren.
  • Ist der Porridge fertig, gebt ihr ihn in eine größere Schüssel.
  • Nun mit den Beeren garnieren. Hier gebe ich gern etwas Zitronensaft darüber.
  • Ebenfalls das Nussmus und Quinoa über den Porridge geben.
  • Schon ist die leckere, vegane Bowl fertig.Detox Frühstücks bowl

Dazu würde ich euch eine große Tasse Grünen Tee empfehlen. Dies entgiftet den Körper zusätzlich!

Grundsätzlich ist bei einer Detoxkur ausreichendes Trinken (mindestens 3 Liter) sehr wichtig um den gewünschten Effekt zu erhalten. Außerdem sollte komplett auf raffinierten Zucker verzichtet werden, sowie Salz vermieden. Ich muss gestehen, dass ich als riesiger Salzfan, da schon einige Schwierigkeiten habe. Deshalb ist es wahrscheinlich umso wichtiger auch mal darauf zu verzichten und damit meinem Körper etwas gutes zu tun!

Habt ihr schon einmal eine Detoxkur gemacht?

You may also like

7 comments

  1. Die Bowl sieht sehr lecker aus 🙂
    Ich hab mir heut auch wieder ein reichhaltiges Frühstück gezaubert, leider findet sich dafür unter der Woche nur selten Zeit…
    Werd mir das Rezept in jedem Fall notieren und ausprobieren.

    Cheerio.
    Sandy von http://ownblack.net

    1. danke dir! Ja das ist immer das Problem, man hat einfach oft zu wenig Zeit! Dafür find ich Overnight Oats ganz praktisch wenn es mal schnell gehen muss 🙂
      Liebe Grüße
      Anja

  2. Hi Anja,
    ich bin kein Fan von Verzicht, v.a. nicht wenn es ums Essen geht 😉 Ich bevorzuge dann lieber die bewusste Ernährung. Dazu paßt dein Bowl natürlich sehr gut und lecker schmeckt er sicherlich auch.
    LG Melli

  3. Oh, die Zutaten sind genau nach meinem Geschmack. Richtig lecker hört sich das an und es sieht auch richtig lecker aus 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa

  4. Gepopptes Quinoa oder Amaranth ist super lecker, das liebe ich auch total!
    Im Moment kaufe ich auch fast bei jedem Einkauf Himbeeren und Blaubeeren, das ist mein Lieblingsobst, obwohl die leider wer-weiß-woher kommen.
    LG
    Martina

    1. ja geht mir genauso! Ich liebe einfach Blaubeeren und Himbeeren vor allem auf dem Porridge. Ich kauf sie dann meistens im Angebot und dann in Massen 😀 aber bei erdbeeren wage ich mich noch nicht ran 🙂
      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.