Low Carb Kuchen: Haselnuss Vanille

Ich liebe Kuchen! Ich könnte ihn wirklich jeden Tag essen!

Leider ist diese Liebe dauerhaft nicht sehr vorteilhaft für die Figur und ich musste mir eine Lösung für dieses Problem überlegen.

Somit habe ich mich an den Versuch gewagt einen etwas gesünderen Kuchen zu backen, der zudem auch noch lecker schmeckt!

Mit einfachen Mitteln kann die Kalorienanzahl verringert werden und durch Verwendung von Haselnüssen statt Mehl wird es zu einem leckeren Low Carb Kuchen.

Falls ihr euch auch überlegt demnächst einen Low Carb Kuchen zu backen, der nicht ganz so viele Kalorien wie herkömmliche Kuchen haben, dann probiert mal mein Rezept.

Haselnuss Vanille Kuchen mit Kirschen

Einkaufsliste:

Für den Haselnussboden:

4 Eier

100 g Xucker (kann durch Stevia oder normalen Zucker ersetzt werden)

150 g gemahlene Haselnüsse

1 Prise Salz

1 Tl Backpulver

Für den Vanillepudding:

2 Packungen Vanillepudding z.B. Dr. Oetker

1 L Milch (kann auch durch z.B. Sojamilch ersetzt werden)

Flüssigsüßstoff

Kirschen aus dem Glas z.B. Natreen

Zubereitung Boden:

Als erstes die 4 Eier trennen. Das Eigelb mit den 100 g Xucker verrühren und schaumig schlagen. Danach die 150 g gemahlenen Haselnüsse 1 Tl Backpulver und die Prise Salz  hinzufügen.

Danach das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Backform ausfetten und Füllung hineingeben.

Für 40 – 45 minuten auf 170° backen.

Kurz bevor der Boden fertig ist den Vanillepudding zubereiten.

Zubereitung Vanillepudding:

Puddingpulver nach Packungsanleitung kochen.

Ich nehme statt den herkömmlichen Zucker eine Flüssigsüße. Diese hat normalerweise eine Kappe in der angegeben ist wie viel Zucker der Flüssigsüße entspricht.

Den Pudding auf den  fertigen Boden verteilen.

Kirschen aus dem Glas, je nach Geschmack, nach und nach hinzufügen.  (Ich habe die von Natreen genommen, da die mit Süßstoff statt mit Zucker gesüßt sind)

Danach für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.

Kleiner Tipp:

Xucker könnt ihr euch ganz einfach Online bestellen z.B. bei Amazon: Xucker Light*

Einen weiteren – allerdings weniger figurfreundlichen Kuchen – findet ihr hier!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.