Carrot Muffins

Seit meiner Zeit in England, bin ich verliebt in Carrot Cake mit Frischkäse Frosting. Früher war ich echt skeptisch gegenüber diesem Kuchen, weil ich mir eine Karotte einfach nicht in einem Kuchen vorstellen konnte. Nachdem ich mich aber an alle nationalen Gerichte wagen wollte, wurde auch der Carrot Cake probiert und warf meine Skepsis über Board. Mir schmeckte er wirklich hervorragend und mit der Frischkäse Creme schmeckte es mir noch besser. Seitdem steht der Kuchen bei mir wirklich sehr weit vorne in der „Die mag ich besonders gerne“ Liste.  Da ich mir vor kurzem endlich Muffinformen besorgt hatte, mussten diese selbstverständlich ausgetestet werden. Deswegen gibt es statt Carrot Cake jetzt Carrot Muffins für euch. 

Carrot Muffins

Ihr benötigt (12 Muffins)

  • 50 g Bronxe
  • 100 g  Xucker light
  • 50 ml Rapsöl
  • 70 g Quark (gibt es auch in vegan!)
  • 2 Esslöffel Soja Mehl
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 2 große Karotten
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • halben Teelöffel geraspelten frischen Ingwer
  • etwas Kardamon
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • White ‚Chocolate Drops (vegane Alternative sind die Chocolate Drops!)

Frosting:

  • 30 g Margarine
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Puderxucker
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  • Zu Beginn vermischt ihr Bronxe und Xucker light mit dem Öl und dem Quark. Macht das am besten mit einer Küchenmaschine so wird es richtig schön cremig.
  • Danach Soja Mehl mit dem Wasser vermischen.
  • Mehl, Soja – Mehl – Mischung, Natron, frischen Ingwer, Zimt, Muskat und Kardamon in die Schüssel mit dem Quark geben.
  • Die Karotten fein reiben. Ich habe dazu einfach den Thermomix verwendet, da es so einfach sehr schnell geht.
  • Diese gebt ihr ebenfalls in den Teig und verrührt sie mit den anderen Zutaten.
  • Zum Schluss gebt ihr die weißen Schokodrops dazu und hebt sie vorsichtig unter.
  • Nun könnt ihr den Teig in eure Muffinform geben. Ich habe Silikonförmchen und erspare mir dadurch das einfetten.
  • Bei 180° Grad gebt ihr die Muffins für circa 15 Minuten in den Ofen.
  • Währenddessen könnt ihr das Frosting vorbereiten.
  • Alle Zutaten vermischen und cremig schlagen. Ich persönlich mag etwas weniger Frosting, da mir die Muffins sonst zu süß sind. Deshalb könnt ihr falls ihr mehr Frosting wünscht, die Menge einfach verdoppeln um in den vollen Frosting- Genuss zu kommen.
  • Wenn die Muffins fertig sind lasst ihr sie langsam (!) auskühlen.
  • Danach Frosting auf den Muffins verteilen. (Bei meiner Menge geht es super mit einem Messer ansonsten würde ich euch einen Spritzbeutel empfehlen :))

Mir sind die Muffins leider etwas eingesunken. Da ich leider kein Muffin- Experte bin, habe ich diese wahrscheinlich zu schnell abkühlen lassen. Deshalb die Muffins noch etwas im Ofen lassen wenn sie fertig sind und die Tür etwas öffnen. So kühlen sie langsamer aus und der Muffin sinkt nicht so schnell zusammen!

Mögt ihr Karotten in süßen Gerichten?

Das Produkt White Chocolate Drops wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.