Fruchtige Sommerrollen – Fingerfood

In letzter Zeit mache ich eines recht häufig: Ich scrolle mich durch unseren Blog und bereite mir zum Mittagessen eines unserer bereits verbloggten Rezepte zu. Das geht meist schnell, die Zutaten habe ich oft sowieso zuhause und ich weiß, dass es mir sehr gut schmecken wird. Nachdem ich also mehrmals in einer Woche meine klassischen Sommerrollen verspeist hatte, war mir allerdings nach etwas Abwechslung. Weil Sommerrollen allerdings einfach genial sind gibt es heute einfach eine erfrischendere Variante: Fruchtige Sommerrollen mit Mango und Basilikum.

Fruchtige Sommerrollen

Einkaufszettel für 10 Fruchtige Sommerrollen:

10 Reisteigplatten (244 kcal), ich verwende diese Reisteigplatten
150 g Glasnudeln (525 kcal)
1 Mango (248 kcal)
2 Stangen Frühlingszwiebeln (7 kcal)
1 rote Paprika (64 kcal)
Basilikum
Salz

Gesamtkalorienzahl für 1 Sommerrolle ohne Dip: ca. 109 kcal

Asiasoße, hier: Münchner Kindl Grillinger Asia Soß´(hier)

Zubereitung:

  • Für Fruchtige Sommerrollen, die Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Salzwasser übergießen. Nach 2-3 Minuten abgießen, sonst werden die Glasnudeln extrem weich.
  • Immer je eine Reisteigplatte in Wasser einweichen. Wie auch bei meinem Rezept für meine Sommerrollen mit Soja-Dip habe ich dazu wieder eine tiefe Pfanne verwendet.
  • Die Mango schälen und in Streifen schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln zu feinen Ringen schneiden.
  • Paprika von den Kernen befreien und ebenfalls in Streifen schneiden.
  • Als nächstes die aufgeweichte Reisteigplatte aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
  • Diese am besten auf einem Holzbrett auslegen (hier zieht das überschüssige Wasser in das Holz ein und die Reisteigplatte schwimmt nicht) und dann mit Glasnudeln, Mango, Frühlingszwiebeln, Paprikastreifen und Basilikum befüllen.
  • Das macht man bevorzugt im unteren Drittel der Sommerrolle und lässt an den Seitenrändern noch 1-2 cm frei.
  • Zum perfekten Aufrollen zunächst die Seiten einschlagen und dann von unten nach oben eng aufrollen.
  • Wenn die Rollen als Fingerfood gereicht werden, dann schneidet ihr sie am besten noch jeweils einmal in der Mitte durch!
  • Fruchtige Sommerrollen kann man perfekt in die Asia Soß´ dippen oder ihr verwendet den Soja-Dip meines letzten Sommerrollen-Rezepts.

Noch mehr Fingerfood bzw. Partyrezepte für euch: Lachs-Käse-Scones, Tortilla-Körbchen oder der mediterrane Croissant-Ring.

Und falls ihr von Fingerfood immer noch nicht genug habt, dann schaut mal bei meinen lieben Bloggerkollegen vorbei, die mit mir zusammen zur aktuellen Blogparade Fingerfood einige Leckereien gezaubert haben.

Kochen und Backen mit Bo – Blätterteig-Schnecken
Jessis Schlemmerkitchen – Crostini mit Erbsenpürre und Ziegenkäse
Blackforestkitchen- Party-Blätterteig-Löffel
FaBa-Familie aus Bamberg – Fingerfood mal 3

Fingerfood - Banner

fruchtige sommerrollen pin

Welches Fingerfood gibt´s auf eurer Party?

Die Münchner Kindl Grillinger Asia Soß´ wurde mir im Rahmen des TrendMeister – Food of 2017 Events kostenlos zur Verfügung gestellt.
Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links.
Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

16 comments

  1. Schon wieder so ein tolles Rezept von dir und dann noch mit Mango. Das sieht richtig fruchtig und sommerlich aus. Liebe Grüße Silke

    1. Liebe Marie,
      ich bin auch erste letztes Jahr auf die Sommerrollen gekommen aber seitdem gibt es sie tatsächlich zu jeder Jahreszeit bei mir!
      Liebe Grüße, Ina

  2. Jetzt habe ich Hunger 😀
    Wir haben am Wochenende zum ersten Mal die klassischen Sommerrollen selbst gemacht – eure Version sieht aber auch richtig gut aus!
    Ich liebe dieses Reispapier, Reisnudeln und Co. sowieso total, einfach nur lecker.
    Werde ich demnächst mal in der fruchtigen Version testen.
    Liebe Grüße,
    Caro

    1. Also ich könnte mich jetzt auch schwer zwischen der klassischen und der fruchtigen Variante entscheiden… Aber für den Sommer passt die Mango fast besser!
      Liebe Grüße, Ina

  3. Pingback: Party -Blätterteig-Löffel – Blackforestkitchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.