Brotsalat zum Grillen

Endlich ist der Sommer eingezogen! Meine bevorzugten Plätze sind also ab jetzt: Am See liegend im Bikini, sausend auf dem Fahrrad mit Wind im Haar und nochmal am See, diesmal aber mit Grill und Chill bewaffnet. Das Bedienen des Grills ist bei uns fest in Männerhand. Davon abgesehen hätte ich auch gar keine Lust ständig Fleisch, Käse und Gemüse zu wenden. Ich esse das Zeug lieber! 🙂 Was ich angeblich aber ganz gut kann ist das Zubereiten von Beilagen. Und heute präsentiere ich euch eines meiner jahrelangen Grill-Lieblingsrezepte: Brotsalat!

Brotsalat

brotsalat

Der eine oder Andere mag das jetzt eventuell komisch finden, denn das Baguette isst man ja normalerweise zu seinem Fleisch einfach dazu. Das wäre aber viel zu 08/15 😉 , deshalb gibts bei uns das Brot in Salatform und kann dann praktischerweise auch mit der Gabel verzehrt werden!

Einkaufszettel

1 Baguette (wir nehmen immer das „Wurzelbrot“)
125 g gewürfelter Speck
1 Packung Feta
1 Gurke
1 Packung Rucola
125 g Cocktailtomaten
1/2 Glas grüne Oliven (Praktisch sind die schon geschnittenen!)
3 rote Zwiebeln
5 Knoblauchzehen (Unbedingt sichergehen, dass beide Pärchenhälften etwas von dem Salat abbekommen!)
Olivenöl
Balsamico
Salz
Pfeffer (Ich verwende Tellicherry)

brotsalat mit grillbesteck

Zubereitung:

  • Baguette in Würfel schneiden und mit dem gewürfelten Speck auf ein Backblech geben.
  • Großzügig mit Olivenöl übergießen und vermengen.
  • Bei 180° C für ca. 20 Minuten kross backen.
  • In der Zwischenzeit: Gurke in kleine Stücke schneiden, Tomaten vierteln, Feta in Würfel schneiden und Oliven – wenn nicht schon so gekauft – in kleine Ringe schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauchzehen mit dem Schneideaufsatz des Stabmixers oder mit Geduld und Messer sehr fein schneiden.
  • Rucola, Gurkenstückchen, Tomatenviertel, Fetawürfel, Oliven, Zwiebel- und Knoblauchstücke in eine große Schüssel geben.
  • Mit viel Olivenöl und Pfeffer versehen. Etwas Balsamico zugeben und auch mit dem Salz noch sparsam umgehen!
  • Die nächsten Schritte erst kurz vor Abfahrt/Servierzeit anwenden:
  • Krosse Brotwürfel und den (salzigen!) Speck unter den Salat heben.
  • Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.

Dann muss man nur noch die Decke ausbreiten, das gute Picknick-Geschirr hervorzerren und darauf warten, dass der Herr das Grillgut endlich heranschafft! And finally: Guten Appetit!

brotsalat in schüssel

brotsalat mit gurke

Mit diesem Rezept bin ich übrigens auch beim Summer Opening dabei:

Summer-Opening-Grill-Rezept

Wer ist bei euch der Chef am Grill?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

brotsalat pin

You may also like

9 comments

  1. Oooooh, ich LIEBE Brotsalat! Vor allem, dass man ihn in so vielen Varianten machen kann und im speziellen hört sich euer Salat toll an. Wir grillen hoffentlich am Wochenende (Wettergott, hör mal zu!!) und vielleicht habe ich ja die Zeit und Muße das auch zu machen..

    Danke dafür!

    1. Also dieser Salat ist auch schon ewig mein Grill-Favorit!! Und ist auch echt nicht aufwändig… Hoffentlich hält das Wetter und ihr könnt am Wochenede grillen! Ich drück die Daumen!
      Liebe Grüße, Ina

  2. Hast du mal probiert das Brot/Baguette in Sesamöl zuzubereiten? Ich habe mal altes Brot in Sesamöl gebraten, das ist extrem lecker! Passt bestimmt auch gut zum Brotsalat.

  3. Was für ein tolles Rezept :-)Habe noch nie Brotsalat gemacht, ich denke jetzt wird es auf jeden Fall zeit, so lange das Wetter es noch zulässt! Liebe Grüße aus Südtirol 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.