Milchreis mit Zimt-Kirschen

Ein klassisches aber immer wieder leckeres Winterrezept ist bei mir der Milchreis! Vor allem wenn es mir nicht so gut geht, dann ist dieses Soulfood – das mich so stark an unsere liebe Oma erinnert – einfach perfekt! Und ein kleines Geheimnis: Milchreis ist eines der Gerichte, die ich am liebsten direkt aus dem Topf esse. Sehr erwachsen, ich weiß!

Milchreis mit Zimt-Kirschen

einfacher-milchreis-mit-kirschen-aus-dem-glas

Einkaufszettel für 2 Portionen:

125 g Milchreis (431 kcal)
1 EL Butter/Margarine (hier: Lätta extra fit 28% 26 kcal)
500 ml Milch (235 kcal)
2 EL Xucker
Vanillemühle
Glas Sauerkirschen (262 kcal)
Zimt

Gesamtkalorienzahl: ca. 955 kcal, eine Portion hat also ca. 478 kcal

milchreis-mit-zimt_kirschen

Zubereitung:

  • Milchreis unter fließendem Wasser spülen, bis die Flüssigkeit klar durchläuft.
  • In einem Topf 1 EL Butter oder Margarine erhitzen.
  • Im geschmolzenen Fett den Milchreis kurz anbräunen.
  • 500 ml lauwarme Milch zum Milchreis gießen.
  • 2 EL Xucker und Vanille aus der Vanillemühle hinzugeben.
  • Milchreis unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen.
  • Dann auf sehr niedrige Hitze stellen, Deckel auf den Topf geben und ca. 30 Minuten kochen lassen.
  • Dabei immer mal wieder umrühren!

Wenn der Milchreis fast fertig ist:

  • In einem weiteren Topf ein Glas Sauerkirschen mit Zimt würzen und mit der Flüssigkeit aus dem Glas erhitzen. (Der Milchreis ist mit 2 EL Xucker schon sehr süß, weshalb ich hier keinen extra Xucker hinzugebe. Für ganz Süße evtl. hier noch einen weiteren EL Xucker zu den Kirschen geben!)
  • Kirschen über den Milchreis geben und bei Bedarf noch mit einer Zimt-Zucker-Mischung würzen. Muss für mich allerdings gar nicht sein!

milchreis-mit-zimt-und-kirschen

Eine ausgefallenere Milchreis-Variante stellte ich euch übrigens mit dem Rhabarber-Milchreis schon vor!

Meinen schneeweißen Milchreis habe ich übrigens zum Bloggerprojekt von Julia eingereicht. Schaut doch mal vorbei, ihr findet hier viele kreative Ideen zum Thema Schneeweiß!

einfacher-milchreis-mit-kuss

Die süße Kuss-Tasse habe ich übrigens von unserer lieben Mama zu Weihnachten bekommen! Und es gibt noch ganz viele andere solcher niedlicher Tassen!

Welches Gericht esst ihr gerne direkt aus dem Topf?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

milchreis pin

You may also like

8 comments

  1. Geschmacklich liebe ich Milchreis total… Nur leider passt der mir eher gar nicht zu meinen persönlichen Ernährungswünschen. Ich versuche nämlich, möglichst nur Vollkornprodukte uns kaum Zucker zu essen, aber Vollkornmilchreis habe ich noch nie gefunden.

    Dass du das Gericht allerdings direkt aus dem Topf löffelst, beruhigt mich gerade ungemein. Das mache ich mit Pudding, Porridge und Suppe auch oft, weil ich dann weniger spülen muss. Wenn man keine Spülmaschine hat, überlegt man sich halt drei Mal, ob wirklich noch mehr Teller dreckig gemacht werden müssen 😉

    Liebe Grüße

    1. Liebe Tabea,
      da hast du recht, das passt mit deiner Ernährung wirklich gar nicht zusammen. Und Vollkornmilchreis habe ich auch noch nie gesehen. Das würde auch sicher nie so schön cremig-weich wie bei „normalen“ Milchreis werden. 🙁
      Jaaaaa, bei Porrdige und Suppe geht´s mir auch so! Da bin ich froh, dass du das genauso machst!
      Liebe Grüße, Ina

  2. Milchreis ist auch für mich eines meiner liebsten Soulfood-Gerichte. Ein so einfaches Gericht kann einem so viel Freunde bereiten…ach, da werden Kindheitserinnerungen wach.
    LG, Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.