[Anzeige] Travelguide Erfurt

Ich habe heute ein vermutlich völlig unterschätztes und absolut empfehlenswertes Reiseziel für euch: Erfurt, die Landeshauptstadt von Thüringen. Wie ihr hinkommt und was ihr dort unbedingt unternehmen solltet, das findet ihr in meinem Travelguide Erfurt.

[Anzeige] Travelguide Erfurt

Erfurter Dom

Anreise

Da Erfurt ziemlich zentral in Deutschland liegt, dauert die Anreise aus allen möglichen Ecken nicht übermäßig lange. Wir haben von München aus mit dem Auto ca. 3,5 h gebraucht. Mit dem ICE wäre es sogar noch schneller gegangen, denn die Züge brauchen von München aus nur 2 Stunden und 15 Minuten. Von Berlin aus ist man per ICE übrigens in nur 1:50 h in Erfurt.

In Erfurt selbst könnt ihr euch natürlich viel zu Fuß bewegen, denn die Stadt ist mit ihren rund 213.000 Einwohnern eher klein und gemütlich. Außerdem ans Herz legen möchte ich euch die Erfurt Card mobil. Die ist 48h gültig und ihr könnt damit die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen und habt auch noch einige weitere Vorteile.

Übernachtung

Sehr empfehlen kann ich euch das Hotel Am Kaisersaal, das als Ausgangspunkt für Stadterkundungen einfach die perfekte Lage hat. Ich habe mit einem kleinen Kind die Familiensuite mit einem kleinen Extraraum inkl. Stockbett bzw. Babybett sehr genossen. Unser Zimmer war einfach absolut schick, geräumig und sehr sauber. Und bucht unbedingt das Frühstück mit dazu, denn die Auswahl ist riesig und sehr gut. Ich persönlich gebe ja sehr viel auf die Ratings, die bei Booking.com vergeben werden und wähle meine Hotels immer nach den Bewertungspunkten dort aus. Das Hotel Am Kaisersaal ist dort aktuell mit 9.0 bewertet, was sich absolut mit meiner persönlichen Erfahrung deckt.

Hotel Am Kaisersaal Erfurt

Frühstück Hotel Am Kaisersaal Erfurt

Frühstück Hotel Am Kaisersaal Erfurt

Zimmer Hotel Am Kaisersaal Erfurt

Travelguide Erfurt

Ägidienkirche

Eine seht gute Aussicht über Erfurt hat man vom Turm der Ägidienkirche aus. Nach oben kommt man über solide Holztreppen und auch die Anzahl der Stufen sollte für weniger fitte Personen absolut machbar sein. Die erwartete Spende für einen Besuch der Aussichtsplattform beträgt pro Erwachsenen 2,50 €. Von oben sieht man perfekt auf die Krämerbrücke – zu der die Ägidienkirche eine sogenannte Brückenkopfkirche ist – und hat auch schon den Erfurt Dom und auch die Zitadelle im Blick.

Aufstieg Ägidienturm Erfurt

Glocke Ägidienturm Erfurt

Aussicht auf die Krämerbrücke vom Ägidienturm Erfurt

Aussicht auf die Zitadelle vom Ägidienturm Erfurt

Krämerbrücke

Die Krämerbrücke in Erfurt ist die längste bebaute und bewohnte Brücke auf dem europäischen Festland, wie ich lernen durfte. Zufälligerweise befindet sich die noch größere Variante, die sich nicht auf dem europäischen Festland befindet, genau in Bath – dort wo Anja gerade ihre Semesterferien für einem Au-Pair-Job verbringt. Die schmalen Häuser der Krämerbrücke sind fast alle im Besitz der Stadt, die die kleinen Lädchen zu günstigen Mieten an kleine Manufakturen vergibt. Neben einigen kulinarischen Highlights, die ich euch in einem speziellen Foodguide zu Erfurt vorstellen werde, findet ihr auf der Krämerbrücke so einiges Sehenswerte. Beispielsweise einen Laden mit Erfurter Blaudruckstoffen. Erfurt war für den Anbau und den Handel mit Waid, einer blaufärbenden Pflanze, äußerst bekannt und viele prunkvolle Häuser in der Stadt gehörten Familien, die durch Waid reich geworden waren. Aber es gibt auch einen Linkshänderladen, einen Puppenschnitzer, handgemalte Bilder, Keramik, Glas, Schmuck, usw. Einmal im Jahr findet das Krämerbrückenfest statt, das von Till Eulenspiegel eröffnet wird. Der thront in einem Häuschen der Krämerbrücke, denn in Erfurt, da hat der gute Till dem Esel das Lesen beigebracht.

Till Eulenspiegel Krämerbrücke Erfurt

Krämerbrücke Erfurt

Waid Krämerbrücke Erfurt

Travelguide Erfurt Bilder Krämerbrücke

Krämerbrücke Erfurt

Krämerbrücke Erfurt Tourist

Alte Synagoge

Die Alte Synagoge in Erfurt ist die älteste bis zum Dach erhaltene Synagoge Mitteleuropas. Jetzt befindet sich darin ein Museum, das die Geschichte und Kultur von Juden im Mittelalter zeigt. Außerdem wird hier der Erfurter Schatz ausgestellt. Der wurde erst 1998 bei Bauarbeiten zur Erstellung eines Wohnblocks entdeckt! Ein jüdischer Kaufmann hatte die Gold, Silber, Münzen und Gewandverzierungen vergraben. Besonders beeindruckend ist ein riesiger jüdischer Hochzeitsring aus purem Gold. Mir der Erfurt Card ist der Eintritt, der sonst 8€ betragen würde, kostenfrei.

Alte Synagoge Erfurt

Erfurter Dom St. Marien

Der Erfurter Dom St. Marien ist ein gotischer Dom mit der größten freischwingenden mittelalterlichen Glocke der Welt, der Gloriosa. Die hört man nur noch zu ganz besonderen Anlässen, wie z.B. wenn das neue Jahr eingeläutet wird. Ansonsten wird das gute Stück geschont! Da der Berg, auf dem der Dom steht, eher ein kleines Hügelchen ist, musste eine Bogenkonstruktion geschaffen werden, die große Teile des Doms trägt, damit eine einheitliche Bodenhöhe hergestellt werden konnte. Besonders schön stelle ich es mir hier zur Weihnachtszeit vor, wenn sich auf seinem Vorplatz der Erfurter Weihnachtsmarkt befindet. Sehr beeindruckt war ich auch von den Bildern der DomStufen-Festspiele. Die komplette Opern-Kulisse ist in den Dom und die Domstufen integriert und auf dem Vorplatz befinden sich die Zuschauerränge. Dieses Flair stelle ich mir unglaublich vor. Im Jahr 2018 wird vom 03.-26. August die Oper Carmen aufgeführt. Um ganz sicher zu gehen befindet sich direkt neben dem wie ihr seht noch eine Kirche, die Kirche St. Severin.

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Zitadelle Petersberg

Auf dem höchsten Berg Erfurts, dem Petersberg, steht eine extrem gut erhaltene barocke Stadtfestung. Zur Besichtigung dieser Festung empfehle ich eine Führung durch die Horchgänge – besonders stimmungsvoll nur mit einer Funzl (einer Minitaschenlampe in diesen neumodischen Tagen 😉 )! Bei der Funzlführung geht es bis zu 18 Meter tief unter die Festung und ich konnte dabei einiges über Preussen, Bayern, Schweden und die Planung von städtischen Parkhäusern lernen. Die Führung war extrem kurzweilig und trotzdem lehrreich! Mit der Erfurt Card kostet diese Führung 5€ statt regulären 9€.

Zitadelle Petersberg

Zitadelle Petersberg

Zitadelle Petersberg

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße

Die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße ist ein ehemaliges Stasi-Gefängnis, das nun eine riesige Ausstellung zur SED-Diktatur beherbergt. In den verschiedenen Stockwerken werden die Themen Haft, Diktatur und Revolution wirklich anschaulich und ergreifend behandelt. Auch für mich als Wessi in einem Alter, in dem ich Ost- und Westdeutschland usw. nicht mehr selbst erlebt habe, war der Besuch in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße so aufbereitet, dass das Gesehene einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Mit der Erfurt Card mobil kommt ihr übrigens kostenlos in das Museum. Ansonsten beträgt der Eintrittspreis auch nur 2€.

SED Gedenkstätte Erfurt

SED Gedenkstätte Erfurt

SED Gedenkstätte Erfurt

SED Gedenkstätte Erfurt

SED Gedenkstätte Erfurt

Kinder Stadtralley mit KiKa

Hättet ihr gewusste, dass in Erfurt der KiKa und der MDR sitzen? Also eventuell oute ich mich jetzt als völlig ahnungslos, aber ich wusste das nicht! Weil dem aber so ist, findet ihr in der Stadt ganz viele verschiedene Figuren, wie z.B. das Sandmännchen, Maus&Elefant, die Tigerente, Käptn Blaubär, Bernd das Brot, usw. Für Kids gibt es in der Erfurt Tourist Information einen speziellen Stadtplan, auf dem die Figuren eingezeichnet sind und auch noch einen extra Flyer mit Fragen für eine kleine Stadtralley.

Bernd das Brot Erfurt

Historische Stadtführung

Den besten Einstieg in die Stadt bietet meiner Meinung nach eine klassische Stadtführung. Jeden Tag um 14:00 Uhr (in der Saison auch um 11:00 Uhr) startet diese bei der Erfurter Tourist Information. Mit der Erfurt Card ist diese Führung gratis, ansonsten kostet sie pro Erwachsenem 7€. Es folgt ein ca. zweistündiger Spaziergang durch Erfurt, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die mit ganz vielen Anekdoten und Geschichten versehen werden. Fachwerkhäuser, Kirchen, Gassen, Rathaus, Waid, Martin Luther, Adam Ries, Bonifatius und Goethe kommen in der historischen Stadtführung nicht zu kurz und damit habe ich wirklich nur einen Bruchteil der gesehenen und gelernten Infos aufgeschrieben. Ich kann euch sagen: Die zwei Stunden vergehen wie im Flug!

Erfurt Stadtführung

Erfurt Stadtführung

Erfurt Stadtführung

Erfurt Stadtführung

Mein abschließendes Fazit: Erfurt eignet sich perfekt für einen 2-3tägigen Städtetrip und ich war von der Landeshauptstadt Thüringens mehr als einmal sehr positiv überrascht!

Alle beschriebenen Ziele findet ihr wie immer einer einer Karte aufgelistet. Außerdem sind hier auch noch ein paar weitere Punkte vermerkt, die ihr bei der historischen Stadtführung besucht. Dazu gehört beispielsweise das Rathaus oder der Fischmarkt. In der Karte findet ihr auch den egapark, einen riesigen Gartenpark mit Aussichtsturm, Hängematten, Wasserspielplatz und selbstverständlich verschiedensten Themengärten.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Erfurt Travelguide

Dieser Beitrag entstand in Folge einer Pressereise nach Erfurt. Herzlichen Dank an Erfurt Tourismus für die Einladung! Texte, Meinungen und Bilder sind – wie immer – meine eigenen!

You may also like

19 comments

  1. Das ist eine Stadt genau nach meinem Geschmack! Diese netten Gässchen, stilvollen Häuser … das wirkt sehr einladend. Erfurt stand noch nie bei mir am Radar … aber das hat sich jetzt geändert. Vielen Dank! Ich möchte mir Erfurt bei der nächsten Gelegenheit anschauen.

    Liebe Grüße
    Verena

  2. Was für ein super Bericht! Ich war noch nicht in Erfurt. Da ist es ja richtig schön! Die bebaute Brücke ist echt toll und ich würde dann auch ne Stadtführung haben wollen. Die Funzlführung stell ich mir auch interessant vor.

    Lieben Gruß, Bea.

  3. Als ich gerade die Fachwerkhäuser gesehen habe, war es um mich gesehen. Ich liebe die Bauweise einfach über alles und jedes Mal wenn ich solche Häuser sehe bin ich ganz euphorisch. Erfurt scheint echt einiges zu bieten zu haben. Vielleicht verschlägt es mich ja auch mal dort hin.
    Viele Grüße,
    Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.