Gesunde Haferkekse mit Apfel

Hey ihr Lieben! Heute habe ich ein leckeres Rezept für gesunde Haferkekse mit Apfel für euch am Start. Viele Individuen mögen ja keine Bananen (???). Was mit denen falsch ist, das weiß ich zwar auch nicht, aber ich bin ja nicht hier um zu diskriminieren, sondern um Freude zu verbreiten. Everybody welcome! Aber eben weil ich so offen für jedermann bin, habe ich auch ein Herz für Menschen, die die Banane nicht so gerne haben und trotzdem gerne Haferkekse backen wollen. Die meisten Rezepte für gesunde Kekse sind nämlich mit Banane. Aber Leute, kein Problem, dafür bin ich ja da!

gesunde Haferkekse

Ich war gerade zu Besuch zu Hause in Deutschland und habe dort in 4 Tagen rund 17 Brezen, 38 Halbe Bier und sonstige, im Volksmund als „Soulfood“ bekannte Nahrung verzehrt. Aufgedunsen wie ein Gummibärchen im Regen kam ich wieder nach London eingerollt und fasste den Entschluss, erst mal ein bisschen vom Gas zu gehen. Gute Brezen sind leider/zum Glück hier Mangelware deswegen gibts dahingehend kein Problem. Bierchen trink ich einfach nur 13 pro Wochenende, aber Soulfood…ja das brauch ich natürlich trotzdem noch. Doch wer bestimmt eigentlich die Definition von „Soulfood“? Soulfood muss ja nicht gleich „schlecht für dich“ heißen, oder? Soulfood kann doch auch einfach heißen, dass es wie Balsam für die Seele ist or am I wrong? Na ja, ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung von der Definition von Soulfood und es ist mir auch relativ wurscht. Für mich heißt Soulfood halt YUMMY. Und deswegen gibt’s jetzt von mir mein Soulfood, welches weder schlecht für dich ist, noch dick macht. Die Kekse sind gesund und machen richtig satt.

Gesunde Haferkekse mit Apfel

gesunde Haferkekse

Was ihr braucht (6 große Kekse):

  • 100 g Haferflocken
  • 60 g getrocknete Früchte/Rosinen
  • 100 g Apfel
  • 120 ml Soya Milch
  • 1 TL Stevia
  • Prise Salz
  • 30 g Pecannüsse
  • etwas Zimt

Wie ihr’s macht:

  • Fleisch des Apfels mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem Brei verarbeiten
  • Pecannüsse zerbröseln (entweder ebenfalls im Mixer, per Hand oder mit Plastiktüte und schwerem Geschütz)
  • Alle Zutaten zusammenmischen, abschmecken und nach Lust und Laune verfeinern
  • Kekse formen (ich hab riesige gemacht zwecks…mehr ist mehr)
  • Bei 180 Grad ca. 18 Minuten (je nach Backofen) in den Ofen

Die Haferkekse haben pro Keks ca. 150 kcal. Das mag zwar auf den ersten Blick relativ viel erscheinen, allerdings sind die Kekse riesig und ein einziger reicht, um seine Gelüste auf Süßes zu befriedigen. Die Haferkekse enthalten nur gute Fette und natürliche Zucker. 

An die Bananen-Hasser oder einfach Äpfel-Liebhaber: hier hat Ina einen tollen Beitrag mit unseren besten Apfel Rezepten verfasst.

gesunde Haferkekse

Okay ihr Süßen, ich bin dann mal raus. Vergesst nicht, euren Absinth zu trinken, denn heute ist „National Absinthe Day“ in Amerika und auch wenn wir wirklich nicht viel von den Amis übernehmen sollten, Absinth-Day lass ich mir definitv eingehen! Cheers!

Sanny over & out

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.