Echt bayrischer Burger

In gut einer Woche beginnt hier in München wieder die Wiesnzeit. Also Fast-Münchner ist diese Phase des Jahres sowohl mit viel Freud´ (nach der Wiesn ins heimische Bett fallen) als auch mit viel Leid (wochenlang nur besoffene und grölende Menschen und viel Urin und Kotze in den öffentlichen Verkehsmitteln) gespickt. Doch Hand aufs Herz, ich liebe die Wiesn, München und Bayern! Dazu passt auch mein nächstes Rezept: Ein Burger mit Zutaten, die typisch für Bayern sind! Ein echt bayrischer Burger eben.

Echt bayrischer Burger

echt bayrischer burger

Einkaufszettel für 2 Burger mit Pommes:

5 Kartoffeln
2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Paprika-Gewürz

1 Zwiebel
ca. 5 EL Mehl
1 EL Öl

2 Laugensemmeln
1 Handvoll Rucola
1 Tomate
2 Scheiben Leberkäse
1 Glas Gewürzgurken
4 Scheiben Käse (ich habe den bayrischen Bergbauern-Käse verwendet)
2 Eier
Mittelscharfer Senf

Zubereitung:

Pommes

  • Die Kartoffeln gut waschen und mit einem scharfen Messer in Pommesspalten schneiden. Ich lasse für meine Pommes die Haut sehr gerne dran! Wer nicht darauf steht, der schält seine Kartoffeln vorher noch.
  • Pommesspalten mit 2 EL Öl, viel Salz, Pfeffer und evtl. Paprika-Gewürz in eine Brotzeittüte geben und alles gut durchschütteln.
  • Pommes auf einem Backblech verteilen und bei 200 ° C für ca. 20 min. backen.

homemade fries

Röstzwiebeln

  • Zwiebel in feine Ringe schneiden und von allen Seiten gut mit Mehl bestäuben.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Ringe knusprig-braun braten.

röstzwiebeln bayrischer burger

Burger

  • Laugensemmeln aufschneiden und die offenen Seiten kurz in der Pfanne anbräunen.
  • Die Unterseite mit mittelscharfen Senf bestreichen und mit Rucola belegen.
  • Gewürzgurken und Tomate in Scheiben schneiden und auf dem Rucola verteilen.
  • Leberkäse in der Pfanne von beiden Seiten schön anbräunen.
  • Käsescheiben auf dem Leberkäse in der Pfanne verteilen und warten bis sie leicht zerlaufen.
  • Leberkäse und Käse mit Käse nach unten auf die Gewürzgurken legen.
  • Zwei Eier in der Pfanne zu Spiegeleier braten und diese auf den Leberkäse legen. Evtl. noch etwas salzen und pfeffern.
  • Mit den Röstzwiebeln belegen und „Deckel drauf“!

echtbayrischerburger

Und jetzt wünsche ich guten Appetit mit dem perfekten echt bayrischen Burger!

Wenn ihr noch mehr „Fastfood-Rezepte“ sucht, dann schaut doch mal beim Blogevent „Homemade Fastfood“ vorbei, das diesmal Tanja und Martin von sakriköstlich ausrichten! Und wer eher Lust auf klassischen Burger in München hat, der schaut mal bei meinen Top 5 Burger Münchens vorbei!

 

Blog-Event CXXIII - Homemade Fastfood (Einsendeschluss 15.9.2016)

Wie würde euer „Heimat-Burger“ aussehen?

You may also like

4 comments

  1. Ja die Wiesn, das ist immer so eine Sache… Dein Burger sieht sehr lecker aus und hat bestimmt auch so geschmeckt! Ei, Käse, Leberkäse der Burger macht auf jeden Fall satt und hat alles drauf, was der Bayer so mag 🙂 Schön, dass du dabei bist.
    Liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.