Côtes du Rhône oder die Weiterbildungsmaßnahme Wein

Kennt ihr euch mit Wein aus? Ich ja überhaupt nicht! Allerdings durfte ich kürzlich zum Thema Wein an einer Weiterbildungsmaßnahme teilnehmen und ich habe tatsächlich sehr viel Interessantes gelernt und Leckeres verkostet, das ich euch nicht vorenthalten möchte!

Côtes du Rhône

Eingeladen wurde ich von Côtes du Rhône, anlässlich der Côtes du Rhône-Wochen in Handel und Gastronomie, die ab heute bis zum 23. Oktober in Hessen, Nordrhein-Westfalen und München stattfinden. Das Besondere daran: Die Stadt München ist heuer zum ersten Mal vertreten! Trinkt man hier wohl am liebsten italienische Weine, sollen durch diese Aktion die französischen Tropfen von der Rhône den Münchnern ein wenig nähergebracht werden.

cotes du rhone lieblingswein
Start im Weinreich

Die Weinberge der Côtes du Rhône

Wo kommt der Wein denn nun eigentlich her? Wer des Französischen mächtig ist, der hat schon erkannt: Es geht um das Flussufer der Rhône! Zwischen den beiden Städten Lyon und Avignon ziehen sich zu beiden Seiten der Rhône über 200 Kilometer Weinreben entlang.

Wie ihr der Karte unten entnehmen könnt, ist das Weinanbaugebiet in einen nördlichen und einen südlichen Teil getrennt, denn dazwischen befindet sich Bergmassiv! Diese beiden großen Gebiete unterscheiden sich allerdings sehr, wie uns Harald – der tellerschubser – sehr anschaulich und interessant erklärte. Aus den unterschiedlichen Bodenzusammensetzungen der Regionen, der Hanglagen – im Norden sehr steil – und den 21 verschiedenen Rebsorten, die im gesamten Côtes du Rhône Gebiet angebaut werden, resultiert eine große Auswahl an unterschiedlichsten Rotweinen, Weißweinen, Rosés, aber auch Süß- und Schaumweinen. Die über 90-seitige „Enzyklopädie der Weine des Rhônetals“, die ich von dem Event mit nach Hause nehmen durfte, könnte mir dahingehend definitiv einen großen Einblick gewähren. Wenn mich die Wein-Muse mal packt, dann kann ich mich nun also jederzeit intensivst informieren!

cotes du rhone karte

Die Côtes du Rhône Weinwochen

Während der Weinwochen bieten Fachhändler und Gastronomen verschiedenste Möglichkeiten an, um die Rhône-Weine näher kennenzulernen. Beispielsweise gibt es moderierte Verkostungen mit französischem Fingerfood, die Weine können in Restaurants glasweise probiert werden oder es werden französische Menüs mit dem passenden  Côtes du Rhône serviert.

Diese 5 Restaurants/Fachhändlern aus München nehmen an den Weinwochen teil:

Ich durfte mich vorab sowohl im Weinreich, Restaurant Kleinschmecker und im Chez Fritz durch einige verschiedene Weine inkl. passendem Essen durchtesten. Davon seht ihr nun einige Impressionen:

cotes du rhone büffelmozzarella mit pfirsich
Büffelmozzarella mit Pfirsich im Kleinschmecker
cotes du rhone rotwein
Hirschrücken mit Joghurt im Kleinschmecker
cotes du rhone flank steak chez fritz
Flank Steak im Chez Fritz

Kulinarisch wirklich der Wahnsinn waren sowohl der Büffelmozzarella mit Pfirsich im Kleinschmecker und das fantastische Flank Steak im Chez Fritz. Und die Nachspeise, für die ich eigentlich schon viel zu voll (haha) war musste ich trotzdem essen, denn es gab Blauschimmelkäse und ich befand mich in meinem persönlichem Käsehimmel! 🙂

cotes du rhone blauschimmelkäse dessert
Blauschimmelkäse Dessert im Chez Fritz

Und? Kennst du dich jetzt mit Wein aus?

Da ist die Antwort ganz einfach: Nein! Allerdings muss ich das nicht, denn was mir am Côtes du Rhône Konzept aber am besten gefällt: Man darf Weintrinker sein, ohne dass man gleichzeitig ein Weinprofi sein muss. Der Slogan „Sei du. Und ein bisschen Côtes du Rhône.“ spricht mir aus dem Herzen. Ich darf meinen Wein trinken wie und wo ich will, zu welchem Essen ich persönlich finde, dass er passt. Und wenn ich Rotwein zu Käse will oder Weißwein nach dem Rotwein, dann darf ich das. Und pur darf ich auch. Hauptsache es schmeckt.

Und das hat es! Alle Weine, die ich probiert habe (und es waren viele…) haben mir gut bis sehr gut geschmeckt. Und was noch viel besser ist: Kein Kopfweh am nächsten morgen! Na, wenn das mal kein gutes Zeichen ist. Und wer jetzt denkt, die Weine sind bestimmt superteuer, dem sei gesagt: Mein Favorit des Abends ist für 10 € die Flasche zu bekommen. Auf Platz 2 folgte allerdings der 80 € pro Flasche Wein.

Fazit: Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es wohl den Richtigen (Côtes du Rhône)!

Dieser Post entstand nach einer Eventeinladung von Côtes du Rhône. Texte, Bilder und Meinungen sind wie immer meine Eigenen!

You may also like

2 comments

  1. Liebe Ina,
    das ist wirklich ein super spannender Post zum Thema Wein und die Fotos sind toll! Mein Mann und ich bestellen öfter mal Wein aus Mallorca. Früher haben wir uns hin und wieder einmal mit diesem Thema beschäftigt, inzwischen eher weniger, weil wir so gut wie ganz auf Alkohol verzichten. Ab und zu trinken wir aber trotzdem noch sehr gerne ein gutes Tröpfchen 😉
    Viele liebe Grüße und ein wudnervolles Wochenende :-*
    Jasmin

    1. Liebe Jasmin,
      vielen lieben Dank für dein positives Feedback! Habt ihr bei einem Mallorca-Urlaub einen speziellen Wein liebgewonnen oder wie seit ihr damals auf diesen Wein gekommen?
      Dir auch noch ein schönes Rest-Wochenende und viele Grüße,
      Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.