Orte zum Relaxen in London

Wie Ina euch ja vor zwei Tagen schon erläutert hat, haben wir drei vor Ewigkeiten mal die „City Challenge“ gemacht. Das war schön, das war toll, ja es war ganz und gar wundervoll (ich komm einfach nicht los von diesem ganzen Gereime…)! Da wir uns ja im Challenge-Monat befinden, haben wir beschlossen uns zwei neuen Topics für die City-Challenge zu widmen. Ina hat euch bereits gezeigt, welche Orte sie in München aufsucht, um die Seele baumeln zu lassen. Von mir gibt’s jetzt für euch meine präferierten (Wort ja/nein?) Orte zum Relaxen in London.


Richmond Park

Of course…Wer mich kennt, weiß, dass ich meine Seele-Baumeln-Zeit (definitiv KEIN Wort) am liebsten im Richmond Park verbringe. Natürlich ist das auch dem Fakt geschuldet, dass ich nur ein paar Meter daneben wohne und somit innerhalb von Millisekündelchen dort bin. ABER ich würde dennoch nicht ständig meine Zeit dort verbringen, würde es mir nicht unglaublich gut gefallen. Der Park ist RIESIG (3 x größer als New York’s Central Park) und am coolsten finde ich halt einfach die freilaufenden Hirsche. Ich bin mir sicher, dass ich davon hier schon oft genug geschwärmt habe. Richmond Park bietet eine atemberaubende Vielfalt an Naturspektakeln (hahaha (das hört sich jetzt so n bisschen wie der Discovery Channel an…oder eine Holiday-Werbung…). Für mich ist’s halt tatsächlich einfach der beste Ort in London, um die Natur und den Frieden zu geniesen und ein bisschen Abstand von der hektischen Innenstadt zu gewinnen. Die Luft im Richmond Park könnte nicht belebender und reiner sein (holy, ich sollte in der Werbebranche arbeiten). Ich lass jetzt einfach mal Bilder sprechen.

Hackney City Farm

Wie man schon sieht, wird bei mir immer outdoors relaxed. Na ja, das is natürlich a kompletter schmarrn, ich relaxe am liebsten auf dem Sofa oder in der Badewanne wie so viele andere auch. Aber das „Sofa-Relaxen-mit-Sanny-in-London“-Paket ist leider noch nicht auf dem Markt (kommt bald!), von daher zeig ich euch noch einen weiteren tollen Outdoors-Relax-Spot (oh Gott, meine Wortwahl ist heute mal wieder grandios!). Und wie ihr ja bestimmt alle wisst, bin ich ein absoluter Tier-Freak. Wo also könnte ich besser die Seele baumeln lassen als mit ein paar frei laufenden, es gut habenden, gesunden, süßen, etwas stinkenden Tieren? Genau, nirgends! Ich LIEBE die Hackney City Farm – eine kleine Tierfarm gelegen mitten in East London, gleich neben Shoreditch. Ich komme hier mindestens zwei mal im Jahr her, um meine zwei- und vierbeinigen Freunde zu besuchen und das „energy draining every day life“ hinter mir zu lassen. Ich kanns nur wärmstens empfehlen.

Nach einem Besuch im Richmond Park oder der Hackney City Farm fühle ich mich jedes Mal ein kleines bisschen relaxter. An diesen Orten kommen Gedanken auf wie: „Wie schön ist das Leben eigentlich?“ und die Antwort darauf kann ich mir auch immer prompt geben: „Sauschee!“. Drinnen auf der Couch mit Chips und Bier zu relaxen ist mega und ich würds für nix in der Welt eintauschen. Aber sind wir doch mal ehrlich: nur das outdoors – und in der Natur zu sein lässt einen so richtig entspannen, mental und körperlich. Man fühlt sich einfach besser. Ich zumindest. Ihr bestimmt auch  – oder??

28 days of challenges


Im Rahmen von 28 Days of Blogging findet ihr noch mehr Orte zum Relaxen auf dem Blog:

Orte zum Relaxen in München

Orte zum Relaxen in Malmö (kommt noch!)


Und zum Abschluss hab ich noch nen Schweine-Hintern für euch. You’re welcome!

Habt nen schönen Tag ihr Lieben,

Sanny over & out


You may also like

4 comments

  1. London ist einfach „meine“ Stadt. Ich hoffe das ich irgendwann einmal die Chance haben kann dort zu leben und nicht nur im Urlaub dort zu sein.
    Bis auf das Essen (aber da bin ich auch speziell) bietet die Stadt einfach so viele Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.