Fettuccine mit Champignons und Granatapfel

Wisst ihr warum ich Granatapfel so liebe? Er passt einfach zu allem! Granatapfel landet regelmäßig auf meinem Porridge, Müsli, Salat aber eben auch auf Pasta. Ich finde Granatapfel pimpt einfach jedes Gericht sowohl geschmacklich als auch farbig auf. Deshalb muss ich die Herbstzeit nutzen und die kleinen Kerne so oft wie möglich verarbeiten. Dazu gibts Fettucchine (einer meiner liebsten Pastasorten!) mit Champignons und Lauch in (veganer) Frischkäse Soße.

Fettuccine mit Champignons und Granatapfel in Frischkäse Soße

Ihr benötigt

  • 250 g Fettuccine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Champignons
  • 1/2 Lauch
  • 1/2 Granatapfel
  • 50 ml Weißwein (kein Wein im Haus? ersetzt ihn mit Gemüsebrühe!)
  • 100 g Frischkäse (Kräuter) (es gibt immer wieder gute vegane Alternativen zu Frischkäse, einfach beim Lieblings-Supermarkt stöbern)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • Champignons und Lauch putzen und in Scheiben schneiden.
  • Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.
  • Granatapfel in 2 Hälften teilen und vorsichtig die Kerne lösen (Hier gibts paar Tricks, wie ihr es ohne Sauerei schafft!)
  • Öl in der Pfanne erhitzen und Knoblauch, Champignons und Lauch anbraten.
  • Für circa 5-7 Minuten anbraten.
  • Danach mit Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen.
  • salzen, pfeffern und gekochte Nudeln mit in die Pfanne geben.
  • Zum Schluss den veganen Frischkäse unter mischen.
  • Noch einmal abschmecken und zum Schluss mit Granatapfelkerne toppen.

Wie findet ihr die Kombination aus Süß und Sauer? Manche Foodies sind da ja ganz strikt dagegen! Ich sehe es eher als wilkommene Abwechslung zu typischen Gerichten. Außerdem erzähle ich mir immer selber, dass ich dadurch doch noch auf meine „5 a day“ komme, wenn ich noch etwas „Obst“ in mein Abendessen schmuggle ;).

You may also like

4 comments

  1. Hi Anja,
    die Pasta ist optisch schon der Knaller. Granatpfelkerne verwende ich leider viel zu selten obwohl sie jedes Gericht aufpeppen. Aber auch ansonsten gefällt mir deine Soßenkombination sehr gut.
    LG Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.