Kardamom Schnecken

Wusstet ihr, dass Schweden die aller, aller besten süßen Leckereien hat? Okay, zugegebenermaßen ist das ziemlich subjektiv und höchstwahrscheinlich falsch, aber nachdem ich mal wieder diese schwedischen Kardamom Schnecken gegessen habe, konnte ich nicht anders um das zu behaupten! Ich liebe die sogenannten Kardamombullar in jeder Ausführung und Form, aber am besten so groß und saftig wie möglich. Ich dachte es wird Zeit mit euch mein allerliebstes, schwedisches Gebäck zu teilen – saftig, vegan und mit richtig schön viel Kardamom.

schwedische Kardamombullar

Kardamom Schnecken (vegan)

Ihr benötigt

Für den Teig

  • 460 g Mehl (Weizen)
  • 250 ml Hafermilch (am liebsten nehme ich Oatly!)
  • 100 g vegane Butter (weich)
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Packung Trockenhefe
  • etwas Salz

Für die Füllung

  • 200 g vegane Butter (weich)
  • 50 g Rohrzucker
  • 50 g weißen Zucker (für die kalorienärmere Variante 70 g Xucker)
  • 4 Tl Kardamom (ich mache sogar noch mehr rein – da vielleicht einfach etwas ausprobieren was euch persönlich zusagt)
  • 2 Tl Vanillezucker
Kardamom Schnecken

Zubereitung

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und alles gut verrühren und durchkneten – Ich verwende dazu meine Küchenmaschine mit Knethacken.
  • Noch einmal kurz mit der Hand durchkneten und dann mindestens für 1 Stunde unter einem feuchten Tuch gehen lassen.
  • Währenddessen könnt ihr gemütlich eure Füllung zubereiten.
  • Dazu auch wie zuvor alle Produkte in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.
  • Wenn der Teig genug aufgegangen ist, könnt ihr anfangen die Schnecken zu formen.
  • Eine Oberfläche mit Mehl bestreuen und den Teig mit einem Nudelholz ausrollen.
  • Falls ihr die klassischen Schnecken haben wollt: Den kompletten Teig mit Füllung bestreichen und einrollen.
  • Danach mit einem scharfen Messer den Teig in kleinere Stücke schneiden (circa 1 cm).
  • Falls ihr andere Formen wollt: ebenfalls den Teig mit der Füllung bestreichen und einmal in der Mitte einklappen.
  • Jetzt könnt ihr mit dem Messer den Teig in lange Streifen schneiden und zum Beispiel zu einer Schnecke einwickeln oder um die eigenen Finger wickeln. (Leider habe ich hier noch keine Fotos für euch, versuche diese aber nachzuliefern ;))
  • Eure Kreationen auf einem Backblech mit etwas Abstand verteilen und sie noch einmal für circa 20 Minuten ruhen lassen.
  • Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  • Danach die Schnecken mit Hafermilch und etwas Margarine bestreichen, damit sie schön saftig bleiben.
  • Nach Belieben bestreuen: In Schweden wird klassisch Pärlsocker verwendet. Ich mag am liebsten Haselnusskrokant aber auch Mandelblätter oder später mit etwas Zuckerguss.
  • Danach die Kardamombullar für circa 25 – 30 Minuten in den Ofen geben.
  • Fertig sind die Leckereien – Am besten schmecken sie übrigens noch warm 😉

Falls ihr Lust habt könnt ihr die veganen Kardamom Schnecken auch noch zusätzlich mit zum Beispiel Schokodrops, Vanillecreme oder Haselnusskrokant füllen! Und wer mehr Lust auf Zimtschnecken hat, dem kann ich mein Kanelbullar Rezept empfehlen.

vegane Kardamom Schnecken

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.