Wissenswertes zu Indien

Indien ist in so vielen Punkten so wahnsinnig unterschiedlich zu unserer Kultur und unserer Lebensart, dass ich noch einen zweiten Teil zu Basics in Indien zusammenstellen konnte.

Wissenswertes zu Indien

Den ersten Teil findet ihr hier: Basics in Indien

Kleidung

Westliche Kleidung findet man bei Frauen recht selten. Ich war einmal auf einem abendlichen Foodfestival in Delhi, das wohl etwas gehobeneres Klientel anzog. Das war aber die einzige Veranstaltung, bei der ich Anzug und Blazer finden konnte. Ansonsten trägt man die traditionell indischen Gewänder wie Suits oder für Männer die Kurta, die man auf diesem Bild sieht:

kurti

Suits bestehen aus einer weiten oder auch engen Stoffhose. Darüber wird ein Oberteil getragen, das seitlich geschlitzt ist und bis zu den Knien reicht. Meistens sind diese Oberteile langärmlig oder ab und an mit T-Shirt-Ärmeln versehen. Dazu kombiniert man immer einen leichten Schal scarf oder im Winter einen dickeren Schal shawl.

Wichtig ist, dass kein Ausschnitt und keine Beine gezeigt werden!

kurti und saree

Ein Körperteil, das man allerdings sehr gerne zeigen darf ist – absolut ungeachtet der Körperfülle – der Bauch.

Das noblere traditionelle Gewand, der Saree, besteht aus drei Teilen und zeigt je nach Trageart sehr viel oder nur etwas Körpermitte. (Auf dem oberen Bild trägt die Dame ganz links in lila einen Saree.)

Die drei essentiellen Bestandteile sind:

  • Ein Petticoat: Ein Stoffrock, in der Farbe des Sarees, der mit einer Kordel auf die jeweiligen Taillenmaße geschnürt wird.
  • Eine Bluse, die ich für 1.000 Rupees (ca. 15€) maßgeschneidert erwerben konnte. Die Bluse hat kurze Ärmel und reicht gerade mal über den BH. Man kann auch Blusen mit eingenähten Cups bekommen. Der Stoff für die Bluse war ein Teil meines Saree-Stoffes und natürlich extra dafür da um als Bluse zu enden.
  • Eine lange Stoffbahn mit Verzierungen. Das eigentliche Gewand ist eine sehr lange Stoffbahn, die man auf spezielle (und komplizierte!) Art um den Körper wickelt und faltet. Ich habe das Anziehen mehrfach geübt und brauche vor dem nächsten Tragen mit Sicherheit nochmal Youtube-Tutorials 😅

Hier seht ihr mich beim Saree shoppen und anschließendem Tragen:

saree kaufen

saree getragen

Ein weiteres Kleidungsstück ist Lehenga, das ich allerdings am seltensten gesehen habe. Dieser Zweiteiler wird eher für Feste wie Hochzeiten usw. getragen und besteht aus einer Bluse und einem Rock, wobei dazwischen viel Platz für nackte Haut gelassen werden darf.

Als Europäer fällt man also schon mal wegen der Kleidung auf. Was für Inder allerdings viel faszinierender ist: Hellhäutige und blonde Menschen.

Hier muss man als Blondine wirklich ein dickes Fell entwickeln. Egal wo man auftaucht: Man wird angestarrt und zwar absolut nicht unauffällig. Das geht soweit, dass Leute ihre Tätigkeiten einfach links liegen lassen um einen zu beobachten oder natürlich zu fotografieren. Fotografiert wird absolut dreist! Da bauen sich Wände aus Smartphone-Kameras vor einem auf und nein, ich übertreibe nicht! Menschen stellen sich neben einen und lassen sich fotografieren und manche wollen einen auch noch anfassen. Also aufgepasst: Als blonder Mensch ist man auf öffentlichen Plätzen ein bisschen das Zirkusäffchen. Was mir aufgefallen ist: Selbst in Touri-Hot Spots gab es so gut wie keine blonden Menschen. Also ich war echt eine Kuriosität 😅

Kultur

Was Indien von unserer, speziell deutschen, Kultur noch sehr unterscheidet sind die Regeln. Da kennt man einfach kein Anstellen!  Betritt man eine Toilette, dann geht man einfach an allen Anderen vorbei und öffnet sich eine Tür, dann schlüpft man hinein. Egal wie viele andere Personen eigentlich schon warten. Also bevor ich dieses Prinzip verstanden hatte musste ich oft schon sehr, sehr lange auf eine freie Toilette, Essen oder Tee warten…

Rücksichtnahme kennt man auch nicht. Stehen Menschen im Weg – was bei dieser Überbevölkerung nahezu immer der Fall ist – dann rennt man einfach alle um!

Fragt man einen Inder etwas und er antwortet mit ha ha und wackelt seitlich mit dem Kopf, dann wäre die für uns natürliche Interpretation: Hmm, vielleicht.. Keine Ahnung?! Bedeutet aber einfach nur ja, ja und meint auch eine absolute Zustimmung! Das kann anfangs etwas irritierend sein!

Essen

Woran man sich auch gewöhnen muss, wenn man mit Indern unterwegs ist: Inder essen immer zu bestimmten Zeiten. Egal ob und wieviel sie vorher schon gegessen haben. Es gibt Frühstück, Morgen-Snack, Mittagessen, Nachmittags-Snack oft mit Tee und danach noch Dinner. (Diese Aufzählung erinnert mich gerade an den ersten Teil von Herr der Ringe als die Hobbits nach dem zweiten Frühstück fragen…) Folglich muss man sehr, sehr oft essen und viel! Ich hatte das Gefühl, dass persönliche Zuneigung gerne über das Servieren und Mitbringen von Essen gezeigt wird.

Ist man mit dem Reisebus unterwegs und die Essenszeit steht an, dann werden einfach hinter dem Bus einige Chapati zubereitet:

essen machenTiere

Was ich vorher schon über Indien wusste: Kühe – die im Hinduismus als heilig gelten- laufen überall auf der Straße herum. Was mir vorher nicht klar war: Es gibt hier extrem viele wilde Affen oder sogar Pfauen! Vor den Affen sollte man sich lieber in Acht nehmen, die klauen gerne Kameras oder Essen und sind dann auch agressiv! Gesehen habe ich auch einige Kamele,  Bullen oder Pferde, die dann aber vor einen Karren gespannt waren oder als Reittier benutzt wurden. Elefanten mit Reitern sind uns auch auf einer normalen Straße einfach so entgegengeritten. Das hätte ich so auch nicht erwartet.

pfau

affen

Religion

In Indien findet man ca. 80 % Hindus. Die restlichen 20 % sind sowohl Muslime, Christen und Buddhisten. Ich hatte den Eindruck, dass die Religionen hier recht friedlich nebeneinander herleben. Je nachdem wo man sich in Indien befindet kann man also wunderschöne Tempel oder auch Moscheen besichtigen.

Ich weiß, meine Indienbeiträge haben mittlerweile eine beträchtliche Anzahl erreicht. Trotzdem möchte ich euch hier die Möglichkeit geben, mehr zu Indien zu erfahren: (Wenn ihr es denn noch nicht gelesen habt!)

Sights in Delhi
Noch mehr Sights in Delhi
Basics für die Indienreise
Fortbewegungsmittel in Indien

Und? Habe ich euch schon zu einer Indienreise inspiriert? 😉

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.