Germknödel mit Kalorienangaben

Was fällt euch als erstes ein, wenn ihr an eine Skihütte denkt? Also mir fallen sofort Skiwasser, Käsespätzle und Germknödel ein! Wenn man sich also ein bisschen Ski-Urlaub-Feeling in das heimische Wohnzimmer holen möchte, dann ist der Germknödel gerade recht!

Germknödel

germknödel fertig

Einkaufszettel für 4 Germknödel:

250 g Mehl (870 kcal)
1 Ei (75 kcal)
30 g Zucker (122 kcal)
200 g Pflaumenmus (402 kcal)
125 ml Milch 1,5 % (60 kcal)
1/2 Hefewürfel oder 1 Päckchen Trockenhefe (18 kcal)

Für das Topping:

50 g Mohn (244 kcal)
Vanillesoße (238 kcal)
250 ml Milch 1,5 % (120 kcal)

Gesamtkalorienzahl für 4 Germknödel: ca. 2149 kcal
(1 Germknödel mit Topping hat folglich ca. 537 kcal)

Jetzt geht es los:

  • Mehl, Ei und Zucker in eine Schüssel geben.
  • 125 ml Milch leicht erwärmen und darin den halben Hefewürfel aufschlämmen.
  • Die Milch-Hefe-Mischung in die Schüssel geben und alles mit dem Knethaken zu einem Teig verkneten. (Ich besitze tatsächlich keine fancy Küchenmaschine, die das für mich erledigt. Bei mir gibt´s den guten, alten Mixer!)

teig für germknödel

  • Nun den Teig für ca. 1 Stunde abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen!
  • Den Teig in 4 Teile teilen und diese zu Kreisen flachdrücken und je 1 EL Pflaumenmus in die Mitte geben.

pflaumenmus auf teig

  • Dann den Knödel zusammenschlagen. Dabei darauf achten, dass alle Nähte dicht sind.

germknödel gefaltet

  • Man kann den Germknödel nun ca. 20 Minuten im Salzwasser köcheln lassen. Ich bevorzuge es allerdings ihn nur zu Bedampfen. Dazu habe ich einen Gareinsatz mit Löchern auf einen Topf mit kochendem Salzwasser gestellt. Nach ca. 40-50 Minuten ist der Germknödel verzehrfertig!
  • Für die Vanillesoße habe ich 250 ml Milch erhitzt und danach die fertige Vanillesoße (Schande über mich!!) eingerührt.
  • Die gibt man nun über den Germknödel und garniert mit viel, viel Mohn! Wer möchte kann dem Mohn auch noch Zucker hinzufügen.

germknödel aufgeschnittenGuten Appetit!

Ein weiteres leckeres Winterrezept gefällig? Dann probiert doch mal den Lebkuchen-Crumble oder die Mandel-Birnen-Tarte!

Welches Gericht ist für euch „typisch Skihütte“?

You may also like

5 comments

  1. Almdudler und Germknödel mit viel Mohn und Vanillesauce und natürlich die besten Großeltern der Welt <3 Selbst hab cih die Knödel noch nicht versucht, Hefe und ich funktionieren leider recht oft nicht zusammen 😀

  2. Ich verbinde mit Skifahren einen furchtbaren Klassenausflug und starke Schmerzen am Steißbein. 😀 Vielleicht liegt es daran, dass ich Germknödeln nicht so viel abgewinnen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.