Warme Nudel-Bowl asiatisch

Kann sich noch jemand an meine Sommersucht erinnern? Die einfachen, schnellen und leckeren Bowls hatten es mir mal wieder angetan. Was für mich alles in eine perfekte Bowl hineingehört, das steht übrigens hier. Auf jeden Fall gelüstet es mich bei der aktuellen Kälte dann doch auf etwas Warmes, habe aber keine Zeit mir täglich große Gedanken um das Essen zu machen. Deshalb gibts bei mir aktuell häufig eine warme Bowl! Hier ist die Grundlage nicht der Salat, sondern quasi eine recht wenig flüssige Nudelsuppe. Heute zeige ich euch das Rezept, mit der ihr meine warme Nudel-Bowl asiatisch zubereitet.

Warme Nudel-Bowl asiatisch

winter bowl warm asiatisch

Einkaufszettel für 2 Portionen:

1 Zucchini (76 kcal)
125 g Shiitake-Pilze (43 kcal)
2 Karotten (78 kcal)
1 Knoblauchzehe (4 kcal)
1 cm² Ingwer (5 kcal)
20 Mungobohnen-Sprossen aus dem Glas (8 kcal)
Saft einer Limette (10 kcal)
250 g Mie-Nudeln (873 kcal)
2 EL Sesamsaat (+ Sesamsaat zum Bestreuen)
1 TL Fischsauce (5 kcal)
2 EL Sojasauce (16 kcal)
1 EL Sonnenblumenöl (83 kcal)
2-4 TL Gemüsebrühe
Pfeffer
Wer mag: Koriander

Gesamtkalorienzahl: ca. 1.201 kcal, eine Portion hat also ca. 600 kcal

Benötigte Küchenutensilien:

1 große Schüssel, große Pfanne, Sparschäler oder Reibe

asiatische nudel bowl

Zubereitung:

Diese Schritte können, müssen aber nicht schon einige Stunden vor dem eigentlichen Kochvorgang durchgeführt werden:

  • Zu Beginn die Knoblauchzehe und den Ingwer schälen. Für den Ingwer verwende ich dazu einen einfachen Kaffeelöffel!
  • Anschließend beides in feine Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.
  • Mit dem Saft einer Limette, der Fischsauce, Sojasauce, 2 EL Sesamsaat, Pfeffer nach Geschmack und 1 EL Sonnenblumenöl zu einer Marinade vermengen.
  • Dann die Zucchini in Scheiben schneiden und diese anschließend vierteln.
  • Die Shiitake-Pilze putzen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Shiitake-Pilze und Zucchini-Stücke mit der Marinade in der Schüssel vermengen und möglichst lange einwirken lassen.

Jetzt geht´s los:

  • Die Mie-Nudeln auf zwei Schüsseln verteilen und mit jeweils 1-2 TL Gemüsebrühe – je nach persönlichem Geschmack und verwendeter Wassermenge – bestreuen.
  • Anschließend die Nudeln mit jeweils 300-400 ml Wasser (je nach Schüsselgröße) aufgießen und ziehen lassen.
  • Zucchini und Pilze in einer großen Pfanne anbraten.
  • Währenddessen Karotten schälen und mit dem Sparschäler oder einer Reibe in dünne Streifen schneiden.
  • Fertige Zuchini-Pilz-Mischung mit den Karotten und den Mungobohnen auf den Nudeln verteilen.
  • Mit Sesamsaat bestreuen.
  • Wer Koriander mag, der hackt ihn grob und verteilt ihn ebenfalls auf den beiden Schüsseln damit die warme Nudel-Bowl asiatisch aussieht und noch mehr nach Asien schmeckt.

warme nudel bowl asiatisch

Und weil heute Halloween ist wünsche ich euch ein Happy Halloween und ganz viel „Süßes“ habe ich ebenfalls für euch! 😉

Süße SpätzleSüße SpaghettiQuarkdessertCrêpes mit karamellisierten Pflaumen

Was ist euer Winter-Allrounder?

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

16 comments

  1. Hmmm,

    die Bowl sieht ja klasse aus. Wenn die auch so schmeckt…

    Muß ich unbedingt ausprobieren. Nur, daß ich wohl Sprossen und Nudeln austauschen werde, um sie ein wenig LowCarb-konform zu bringen. Da passen Konjak-Nudeln aber bestimmt auch.

    Danke fürs Rezept!

    Liebe Grüße
    Sandra

  2. Die Posts habe ich wirklich lieben gelernt. Ich muss sagen, ich habe so ne Bowl noch nie gemacht oder gegessen, aus dem grund, weil es meist süße Rezepte sind…die einfach nicht meins sind. Ich esse lieber herzhaft und darum ist dein Rezept für mich genial. Ich habe deinen Milchreis schon nachgemacht und werde auch dieses Rezept probieren. Danke dafür!

    1. Liebe Anja,
      das freut mich sehr! Ich bin immer ganz euphorisch, wenn ich höre, dass jemand meine Rezepte nachmacht, das freut mich als Foodblogger echt am allermeisten! Also: Danke und liebe Grüße!

  3. Huhu,

    Eine Bowl habe ich noch nie gesehen, geschweige denn probiert. Teilweise sieht es echt exotisch aus, aber durchaus interessant.

    Wenn ich mal nicht weiß was ich kochen soll, dann greif ich evtl. darauf zurück. Danke für den Tipp.

    Lg
    Steffi

  4. Hmmmmmm …. Ich habe sowas ja noch nie gekocht und frage mich gerade : WARUM??????
    Ist alles drin was ich gerne mag und im herbst mag ich es heiß und scharf und nicht so fettig/deftig. Von daher kommen alle Zutaten auf den Einkaufszettel für morgen und dann wird nachgekocht. Herzlcihen Dank für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.