Sanny’s 12 von 12

Meine Lieben! Mein letztes 12 von 12 war ja erst kurz vor Weihnachten. Moment, Weihnachten?! Gott, Weihnachten ist für mich irgendwie schon wieder so lange her, unfassbar. Ich weiß auch nicht, aber mit Weihnachten verbinde ich halt den Winter (ach was?) und nach Weihnachten soll der dann bitte auch vorbei sein…oder?! Mich frierts hier die …Hände weg! Okay, das war jetzt super random und hat mit diesem Post rein gar nichts zu tun. Ups! Na ja, wenigstens hab ich jetzt ne Einleitung :). Um das Ganze in die Richtung zu leiten, wo wir eigentlich hinwollen: hier ist mein nächstes 12 von 12 vom Februar 2018.

Das erste Foto vom 12. ist tatsächlich nicht erst nach dem Aufstehen entstanden, sondern kurz nach Mitternacht. Hab die Nacht bei meinem Freund verbracht und noch kurz an einem Blogpost gearbeitet. Er hat nen Mac und ich bin neidisch. Außerdem wars kalt im Zimmer.

Kurz darauf wurde die Arbeit allerdings mit Schlafen ausgetauscht und da die Nacht viel zu kurz war, fand ich den Morgen so gar nicht rosig. Beim schmökern durch Instagram kam mir da exakt das passende Meme unter.

Word. Ich wachte auf mit einer neuen Augeninfektion. Letzte Woche hatte ich bereits eine auf dem anderen, dieses Mal das linke…oder rechte…je nachdem von welchem Standpunkt aus man das betrachtet. Hey Moment, wie ist das überhaupt? Also wenn ich vom rechten Auge spreche, spricht dann der Augenarzt z.B. auch vom rechten Auge? Oder vom linken? Weil der das ja andersrum sieht. Oh gott, ich trage wahrscheinlich meine Linsen seit Jahren falsch herum? Vielleicht hab ich deswegen immer Augenentzündungen? OMG, Erkenntnis des Tages? Aber nein, Füße und Arme betrachtet man ja auch immer von sich aus. Puh.

Eeeehem, wo waren wir stehen geblieben? Aja, aufstehen, Augenentzündung. Danach gabs ganz viel Gejammer und ich habe mich letztendlich auf den Weg nach Hause gemacht. Viel später als sonst immer, da ich diese Woche nicht arbeiten muss. War echt schön meine mir so bekannte Strecke auch mal im Tageslicht zu sehen. Okay gut, sagen wir zu 50 % sehen. Zwecks dem Auge.

Von Waterloo Richtung Barnes

Zu Hause angekommen. Ein Foto der Misere und dem Lebensretter (Augentropfen) für euch.

Sieht gar nicht so übel aus – wars aber!

Okay, von da an wirds leider super langweilig. Habe den ganzen restlichen Tag tatsächlich nur mit Lernen, Organisieren etc. verbracht.

Zum Frühstück gab’s nen Smoothie.

Vom Schreibtisch dann mal auf die Couch (zumindest mit etwas Gesellschaft):

 

Tja, wie gesagt, ich habe gestern WIRKLICH nichts anderes gemacht. Ein bisschen auf Instagram rumgestöbert in den Pausen, aber das macht ja eh auch jeder andere. Aber was schönes entdeckt, was ich unbedingt haben muss:

Mittagessen vergessen zu fotografieren (Toll Sanny, you had one job!). Außerdem Tickets für Field Day geholt – ein Festival in London auf das ich letztes Jahr schon gehen wollte, aber ausverkauft war:

Tja und dann hab ich mir nur noch Abendessen gemacht und etwas ferngeschaut.

 

Wow, welch Abenteuer! Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Montag (geht das überhaupt?). Meinem Auge gehts heute übrigens schon wieder viel besser 🙂

 

Liebste liebliche Grüße

Sanny (over & out)

You may also like

4 comments

  1. Oh cool – die Aktion kannte ich bis jetzt noch gar nicht! Defintiv mal vorgemerkt für den nächsten Monat.
    Das mit dem Auge kenne ich. Gerade im Winter habe ich auch als Kontaktlinsenträgerin öfter mal Probleme dank Heizungsluft etc. Da hilft nur sofort tropfen, wenn man merkt, dass was im Anmarsch ist.

    1. Hi Alina!
      Freut mich, wenn ich dir da etwas Neues zeigen konnte 🙂 Und es macht definitiv immer Spaß!!
      Tut mir leid zu hören, dass du auch Probleme mit den Kontaktlinsen hast – es ist soooo nervig, gä?! Aber vielen Dank für den Tip mit den Tropfen…ich bin damit einfach zu nachlässig…aber hoffentlich lern ich jetzt mal draus ^^

      Liebe Grüße
      Sanny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.