Teneriffa – Los Gigantes

Ich starte meine Teneriffa-Serie gleich mit einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel, der Steilklippe Los Gigantes im Nordwesten der größten kanarischen Insel. Außerdem habe ich mir den Strand dort und ein paar weitere besuchenswerte Orte in der Nähe angeschaut, die ich heute mit euch teilen möchte.

Teneriffa – Los Gigantes und Umgebung

Die beeindruckenden Steilklippen haben eine Höhe bis zu 450 Metern und können auf verschiedenste Weise besichtigt werden. Wir sind mit dem Mietwagen in den Ort Los Gigantes gefahren und haben dort kostenpflichtig in der Marina geparkt. Ein wenig weiter landeinwärts findet man mit ein wenig Suchen natürlich auch einen kostenfreien Parkplatz.. Aber mit Baby sind wir jetzt schon ein bisschen bequem geworden und haben uns des Öfteren auf unserer Reise einen Parkplatz gegönnt. 🙂 Von der Marina aus hat man schon mal einen schönen Blick auf die Klippen.

Teneriffa Los Gigantes (2)

Die beste Aussicht auf Los Gigantes hat man allerdings, wenn man einfach die TF-454 wenige Meter Richtung Osten hinauffährt. An der Straße gibt es mehrere Haltepunkte, an denen sich die Fototouris – mich eingeschlossen – dann tummeln.

Teneriffa Los Gigantes (7)

Außerdem besteht die Möglichkeit die Steilklippen vom Meer aus zu bestaunen. Im Ort Los Gigantes selbst werden dazu Bootstouren, die oft Delfin- und Whalewatching inkludieren,  angeboten aber auch im großen Westküsten-Hafen in Los Cristianos werden Touren zu Los Gigantes an den Touri gebracht.

Piscina El Laguillo

Eine wirklich gute Sache, die ich vorher so auch noch nicht gesehen hatte, sind die öffentlichen Schwimmbäder auf Teneriffa. Ja, die gibts auch bei uns, aber auf Teneriffa sehen diese Bäder total anders aus. Sie erinnern mich von der gesamten Anlage her eher an Hotelpools. Das Piscina El Laguillo ist gleich neben der Marina gelegen und man kann easy und ohne Eintritt zu zahlen einfach hineinspazieren. Dort gibt es dann Liegen und Sonnenschirme gegen Aufpreis zum Ausleihen. Bei unserem Besuch war der Pool leider teilweise abgesperrt, (deshalb kein Bild davon) aber man hat dort jederzeit eine wahnsinns Aussicht auf Los Gigantes und das Meer, das an die Küste donnert. Toll fand ich bei unserer Teneriffa-Reise auch die vielen Pools, die aus dem schwarzen Lavastein der Vulkaninsel gehauen wurden und mit Meerwasser gefüllt sind. Aber dazu dann an anderer Stelle. 🙂

Teneriffa Piscina El Laguillo

Playa Los Guíos

Der Strand, der direkt an Los Gigantes angrenzt und die beste ebenerdige Aussicht auf die Steilklippen bietet, ist der Playa Los Guios. Das ist ein schwarzer Sandstrand, der recht schmal und kurz ist und durch die hohen Wellen zum Baden eher schlecht geeignet ist. Dafür gibt es einen Lifeguard oder Badewaschel wie die Österreicher so schön sagen. Mein ehrlicher Tipp: Am Strand kann man noch ein paar gute Fotos der Steilklippen schießen, aber zum Baden gibt es definitiv bessere Optionen auf Teneriffa!

Teneriffa playa los guios (2)

Teneriffa playa los guios (1)

Masca

Wenn man sich schonmal in diesem Eckchen von Teneriffa befindet, dann sollte man unbedingt den „schönsten Ort Teneriffas“ besichtigen. Das hat zumindest mein Reiseführer behauptet und ich kann definitiv bestätigen, dass das Bergdörfchen Masca absolut sehenswert ist. Masca hat ca. 100 Einwohner und besteht aus verstreuten Häusern, die sich an die Berghänge schmiegen. Die Fahrt dahin alleine ist schon ein Highlight und man sollte – mal wieder – Serpentinenfahren mögen und können. Glücklicherweise ist die Straße nicht so eng, wie die zum Port de Valldemossa, aber die Bremsen des Autos sollten funktionieren. 🙂

Teneriffa Masca (1)

Teneriffa Masca

Teneriffa Masca Aussicht (3)

Unterwegs hat man, bei guter Wetterlage, einen super Blick auf den höchsten Berg Spaniens, den Teide mit über 3.700 Metern. Außerdem führt eine der bekanntesten Wanderrouten ganz Teneriffas – zumindest ist es die, mit der ungefähr jede Travelagency der Insel auf riesigen Plakaten wirbt – durch die Schlucht von Masca. Das haben wir babybedingt und weil wir Wandern tatsächlich ziemlich verabscheuen allerdings einfach mal unterlassen. Soll aber toll sein, wenn man Wandern mag. 🙂

Teneriffa Masca Aussicht (1)

Teneriffa Masca Aussicht (2)
Alle meine Empfehlungen vom Teneriffa Travelguide findet ihr wie immer in der Karte markiert: (Zum Anzeigen müssen Cookies und iframes akzeptiert sein.)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Teneriffa Travelguide:

Teneriffa Los Gigantes (lila)
Teneriffa Los Cristianos (blau)
Teneriffa Puerto de la Cruz (grün)
Teneriffa Santa Cruz (gelb)

Weitere Reise-Beiträge zu den Kanaren:

Lanzarote Arrecife

Teneriffa Los Gigantes

You may also like

2 comments

  1. ein wirklich schöner und eindrucksvoller Reise-Bericht meine Liebe!
    von Teneriffa habe ich bisher auch nur die schönsten Dinge gelesen und gehört, war aber selber bisher leider noch nicht auf der Insel 😉

    das sollte ich unbedingt mal überdenken, denn allein das Klima täte mir sicher sehr gut 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Liebe Tina,
      gerade das Klima ist einfach fantastisch! Auf die kanarischen Inseln kann man wirklich das ganze Jahr über reisen und hat immer mildes und warmes Klima – einfach perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.