Teneriffa Playa de las Americas

Wer zum Baden nach Teneriffa reist, der wird um den Südosten der Insel nicht herumkommen, denn dort befinden sich einfach die besten Badestrände. Auch wir haben bei unserer Reise in dieser Region unser Apartment bezogen und ich kann euch deshalb heute viele Tipps zu Beach und Food auf Teneriffa am Playa de Las Americas, San Eugenio und an der Costa Adeje auf Teneriffa geben.

Teneriffa Playa de las Americas

Teneriffa Playa de las Americas

Strände im Südosten Teneriffas

Teneriffa Las Americas

Playa Del Duque

Der Playa Del Duque bekommt meine uneingeschränkte Empfehlung. Ein toller, langer Sandstrand mit hellem Sand und man hat dort die Klippen im Rücken. Der Wellengang ist für die ganzen Kleinen allerdings noch ein wenig zu heftig. Dadurch, dass der Strand schön lange ist, verteilen sich die Sonnenbadenden trotz der Beliebtheit gut und man klebt nicht wie die Ölsardinen aufeinander. Kleiner Tipp aus Erfahrung: Sollte eure Strandmuschel nur noch einen Meter von den nahenden Wellen entfernt stehen, dann vertraut darauf, dass „Noch 15 Minuten bis zum Tidenhöchststand, das könnte reichen….“ nicht reichen wird und ihr in einer sehr lustigem Aktion sowohl Kind als auch Hab– und Gut vor dem Atlantik retten müsst. Hat auch seinen Reiz, ich empfehle aber für die Zukunft in solchen Situationen einen sofortigen Strandmuschelumzug.

Teneriffa Playa del duque
Teneriffa playa del duque
Teneriffa playa del duque
Teneriffa Playa del duque

Playa de la Pinta

Der Playa de la Pinta auf Teneriffa gilt als toller Familienstrand, weshalb er auch einer der ersten unserer besuchten Strände war. Der Strandabschnitt ist vergleichsweise klein und in einer Bucht gelegen, so dass das Wasser tatsächlich sehr ruhig und für kleine Kinder optimal ist. Man findet sich hier auf dunklem Vulkansand wieder und hat die Strandpromenade direkt im Rücken. Sollte die Parkplatzsituation am Straßenrand schwierig sein, dann findet man im nahen Parkhaus, das oft kostenfrei nutzbar ist, ein Plätzchen. Für den Toilettengang empfehle ich den Beachclub auf der Erhöhung direkt neben dem Strand. Da ist auch mittags alkohol– und gogotechnisch schon einiges geboten, falls man mal wieder wissen will, was man eigentlich vor 10 (15??) Jahren an Beaches so getrieben hat. Insgesamt war der Strand ganz nett aber für meinen Geschmack zu klein und durch die Promenade und die umliegenden Clubs kommt auch irgendwie kein idyllisches Feeling auf.

Teneriffa Playa de la Pinta
Teneriffa Playa de la Pinta
Teneriffa Playa de la Pinta

Playa de el Bobo

Beim Playa de el Bobo ist der Name Programm. (Warum ich beim Namen „Bobo“ an klein und niedlich denke, das weiß ich auch nicht so genau. Es hat mit Sicherheit nichts mit DJ Bobo zu tun…) Es handelt sich wieder um einen kleinen, süßen Strandabschnitt mit dunklem Sand, der direkt in einer Bucht gelegen ist. Der flache Einstieg und die gemäßigten Wellen sind auch gut für Kids.

Teneriffa Playa de el Bobo
Teneriffa Playa de el Bobo
Teneriffa Playa de el Bobo

Playa de Troya

Der Playa de Troya war unser Lieblingsstrand an der Südostküste Teneriffas. Ein wirklich langer, sauberer und auch breiter Sandstrand mit hellem Sand und viel Platz um sich auszubreiten. Der Wellengang ist für die ganz Kleinen hier allerdings noch zu stark!

Teneriffa Playa de Troya
Teneriffa Playa de Troya

Teneriffa Playa de las Americas

Der Strand Teneriffa Playa de las Americas ist tatsächlich eher unspektakulär. Heller Sandstrand und nicht besonders lang oder breit. Sehr schön ist hier allerdings die Uferpromenade in Richtung Süden. Direkt am Meer und auf Holzstegen geht es bis in den südlichsten Teil der Insel. Dort ist ein Besuch in der Maui Beach Bar keine schlechte Idee, denn die haben sich hier sie ein Naturschwimmbecken, das mit Meerwasser gespeist wird gebaut.

Teneriffa Las Americas
Teneriffa Las Americas
Teneriffa Las Americas
Teneriffa Las Americas

Food im Südosten Teneriffas

BuenaVida

Das Buena Vida ist für alle Veganer und Freunde der veganen Küche ein absolutes Must Do! Die Gerichte z.B. vegane Burger sind liebevoll zubereitet und geschmacklich einfach genial. Das Essen ist wirklich hervorragend, so dass wir über einige Unannehmlichkeiten bezüglich der Lage geflissentlich hinwegsehen konnten. Es befindet sich nämlich im obersten Stockwerk des Fañabe Plaza Einkaufszentrums, was allerdings immer für eine positive Parkplatzsituation sorgt. Zum Abendessen sitzt man allerdings quasi „auf dem Gang“ des Einkaufszentrums und da zieht es durch die halboffene Deckenkonstruktion auch ordentlich durch. Das Ambiente ist also weniger romatisch und man könnte auch ein wenig frösteln.

Teneriffa Buena Vida vegan
Teneriffa Buena Vida vegan
Teneriffa Buena Vida vegan

Teneriffa Playa de las Americas Food: Gran Paella Valenciana

In das Gran Paella Valenciana wäre ich ohne einschlägige Empfehlungen niemals gegangen, denn ich persönlich mag einfach keine Restaurants, die ihre Gerichte via riesiger Bilder auf Plakaten anpreisen. Glücklicherweise waren wir dort, denn die Seafood Paella war wirklich geschmacklich grandios und für zwei Personen mengenmäßig kaum zu schaffen. Meine Paellaempfehlung für den Südosten Teneriffas!

Teneriffa la gran paella valenciana
Teneriffa la gran paella valenciana
Teneriffa la gran paella valenciana

Teneriffa Playa de las Americas Food: Bobbys III Indian Tandoori

Bobbys Restaurants gibt es mehrere über die gesamte Insel verteilt. Die Karte ist in allen Läden identisch. Selbst getestet haben wir Bobbys III und können die riesigen, günstigen und leckeren Portionen indisches Soulfood nur empfehlen. Die Küche ist authentisch indisch aber hier ist der Zugang absolut nicht barrierefrei. (Wir haben in diesem Urlaub unser schlafendes Kind im Kinderwagen relativ häufig irgendwelche Treppen und Stufen rauf und runtergetragen… Aber so sind wir immer in den Genuss eines zweisamen Abendessens gekommen.)

Teneriffa Bobbys III
Teneriffa Bobbys III

Teneriffa Playa de las Americas Food: La Casita de Taby

Und schon kommen wir zu meiner Tapas Empfehlung! In diesem süßen kleinen Lädchen schlemmt man klassische spanische/kanarische Tapas in familiärer Atmosphäre. Bei Tapas werde ich ja sowieso recht schnell schwach und die Auswahl und der Geschmack sind hier auf jeden Fall hervorragend. Der Zugang ist allerdings nicht barrierefrei!

Teneriffa la casita de taby
Teneriffa la casita de taby

Teneriffa Playa de las Americas Food: Pipo Cafe

Dieses moderne Tapas Lokal wird von Finnen geführt aber die Tapas sind klassisch kanarisch. Auf der Terrasse lässt es sich super aushalten und den Abend mit Blick auf die Promenade genießen. Im Pipo sind wir auch das erste Mal auf das Tacoa Craft Beer gestoßen. Das einzige Bier, das direkt auf Teneriffa gebraut wird. Also für Tapas, Bier und moderneres Ambiente ist das Pipo die perfekte Adresse.

Teneriffa Pipo Cafe
Teneriffa Pipo Cafe

Teneriffa Playa de las Americas Food: El Gomero

Im El Gomero ist immer recht viel los! Man darf also mit Wartezeiten auf einen Platz rechnen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn diese kann man bereits mit seinem Getränk an der Bar verbringen und die hervorragenden und preisgünstigen Fischplatten – die ich euch im El Gomero unbedingt empfehlen will – sind die Warterei auf jedem Fall wert!

Teneriffa El Gomero

Preismäßig bewegen wir uns bei allen Empfehlungen im Bereich zwischen sehr günstig und günstig bzw. angemessen beim Buena Vida. Man bekommt also definitiv immer sehr viel für sein Geld!

Freizeit

Siam Mall – Shopping

Zum Shoppen eignet sich die Siam Mall perfekt. Wirklich alle einschlägigen Stores befinden sich in diesem Gebäude. Vom riesigen Supermarkt über Bekleidung und Starbucks ist alles dabei! Das Parken ist auf dem riesigen, zugehörigen Parkplatz kostenfrei.

Teneriffa Siam Mall

Siam Parque – Wasserpark

Auch im Südostem Teneriffas befindet sich der Siam Parque. Ein beeindruckender Wasser–Vergnügungspark für den es in Kombination mit dem Loro Parque in Puerto de la Cruz auch Kombitickets gibt.

Teneriffa Travelguide

Alle meine Empfehlungen vom Teneriffa Travelguide findet ihr wie immer in der Karte markiert: (Zum Anzeigen müssen Cookies und iframes akzeptiert sein.)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Teneriffa Travelguide:

Teneriffa Los Gigantes (lila)
Teneriffa Los Cristianos (blau)
Teneriffa Puerto de la Cruz (grün)
Teneriffa Santa Cruz (gelb)
Teneriffa Las Americas (grau)

Weitere Reise-Beiträge zu den Kanaren:

Lanzarote Arrecife

Teneriffa las americas

You may also like

4 comments

  1. Liebe Ina,

    Teneriffa steht auf unserer Urlaubsliste ganz oben. Bisher hatten wir aber noch nichts gefunden, was uns wirklich zugesagt hat. Auf Teneriffa waren wir nur mal als Tagesausflug, weil wir in den Loro Parque wollten. Allerdings war die Überfahrt von Gran Canaria aus ziemlich Magenunfreundlich.
    Vielen Dank für diesen ausführlichen Reisebericht. Den zeige ich gern meinen Mann.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Huhu,

    auf Teneriffa war ich vor ca. 12 Jahren und das war bisher auch mein einziger Flug. Die Insel selbst gefiel mir nun nicht so toll, da ich die Art von Strand nicht mag und die wenigen mit Sand waren immer überfüllt. Die Landschaften waren aber dafür interessant und der Tierpark ein Highlight.

    Lg
    Steffi

  3. DAs ist wirklich ein toller Reisebericht. Ich war leider noch nie in Teneriffa, aber nach deinem Reisebericht scheint diese Destination wirklich eine Reise wert zu sein.
    LG
    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.