Santa Cruz de Tenerife – Hauptstadt von Teneriffa

Den Travelguide zur Hauptstadt von Teneriffa, Santa Cruz, habe ich ein wenig vor mir hergeschoben. Dort gibt es nämlich wirklich viel zu entdecken! Seien es Sehenswürdigkeiten, Shopping-Möglichkeiten oder Märkte und Parks. Aber jetzt gerade finde ich die Zeit um euch meine Highlights zu Santa Cruz de Tenerife vorzustellen.

Santa Cruz de Tenerife – Hauptstadt von Teneriffa

Travelguide Santa Cruz de Tenerife (4)

Wir waren insgesamt zwei Wochen auf Teneriffa und haben von dort aus unsere anschließende, einwöchige Kanaren-Kreuzfahrt gestartet. Teneriffa ist für diese Route allerdings nicht der Ort, an dem die meisten Gäste zusteigen. Das wäre Gran Canaria. Das bedeutete für uns eine kleine Seenotrettungsübung am Abend unseres Zustiegs auf Teneriffa und eine weitere, große, als der Bettenwechsel auf Gran Canaria anstand. Bei einem Zustieg auf Gran Canaria erspart man sich also eine Seenotrettungsübung, dafür ist es weitaus gemütlicher und weniger stressig auf Teneriffa zuzusteigen. Jetzt habt ihr also auch die Qual der Wahl, falls ihr mal eine Kanarenkreuzfahrt plant!

Heute soll es allerdings nicht um die Kreuzfahrt, sondern um die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife gehen. Dieser kleine Exkurs soll nur erklären, warum in meiner Karte auch das Kreuzfahrtterminal eingezeichnet ist und warum die Route durch Santa Cruz zu Fuß an einem Tag zu bewältigen ist. Ähnliche habe ich es schon mit der Hauptstadte von Lanzarote, Arrecife, gemacht!

Plaza de Espana

Wir starten also am Kreuzfahrtterminal im Norden von Santa Cruz und unser Weg führt uns entlang des Meeres nach Süden vom Plaza de Espana.  Alleine an diesem einen Platz gibt es einiges zu entdecken. Zunächst einmal wäre da die runde Wasserfläche, die das Zentrum des Platzes bildet. Gleich angrenzend ist ein kleines Lokal, das ein wenig an eine Hobbitbehausung erinnert aber selbstverständlich supersüß aussieht. Direkt gegenüber befindet sich der Santa Cruz Schriftzug, der natürlich immer ein Foto wert ist.

Travelguide Santa Cruz de Tenerife (3)

Dann befindet sich direkt am Platz auch noch ein Kriegsdenkmal und dahinter auch gleich das Rathaus von Santa Cruz. Ihr seht: Alleine auf diesem Platz kann man sich schon längere Zeit aufhalten und auch das eine oder andere Fotomotiv finden.

Travelguide Santa Cruz de Tenerife (3)

Iglesia Nuestra Señora de la Concepción

Auf dem weiteren Weg nach Süden kommt man an dieser Kirche natürlich nicht vorbei. Sie wurde im 15ten Jahrhundert erbaut und war für uns ein tolles Fotomotiv von außen, da wir für das Innenleben von Kirchen oftmals irgendwie keine Begeisterung aufbringen können.

Travelguide Santa Cruz de Tenerife (7)

Travelguide Santa Cruz de Tenerife (7)

Mercado Nuestra Senora de Africa

Diesen Markt müsst ihr unbedingt besuchen! Im Innenhof werden frische Schnittblumen angeboten und in den kleinen Lädchen an den überdachten Seiten gibt es spanische Spezialitäten. Beispielsweise Früchte, Fleisch, Wurst, Käse aber auch Gewürze. Wir haben uns dort mit den Zutaten für die klassische kanarische Mojo in rot und grün eingedeckt. Für das Urlaubsfeeling daheim gibt es diese Soße ganz klassisch zu kleinen Salzkartoffeln.

Travelguide Santa Cruz de Tenerife mercado

Travelguide Santa Cruz de Tenerife mercado

Travelguide Santa Cruz de Tenerife mercado

Auditorio de Tenerife, Parque Maritimo Cesar Manrique und Palmetum

An dieser Stelle kann man den Spaziergang noch weiter in Richtung Süden ausdehnen um eines der wichtigsten Gebäude von Sanzta Cruz, das Auditorio de Tenerife, zu besuchen. Direkt angrenzend befindet sich der Parque Maritimo Cesar Manrique. Dabei handelt es sich nicht um einen Park, sondern um einen nassen Entertainmentbereich mit mehreren Pools, Bars, Gym, Spielplätzen und sogar Jacuzzis. Für 2,50 € Eintritt pro Erwachsenen ist dieser Park mit Sicherheit die beste und schönste Option um im direkten Stadtgebiet von Santa Cruz eine Abkühlung zu bekommen. Solltet ihr noch mehr Zeit mitgebracht haben, dann ist ein Besuch im angrenzenden botanischen Garten, dem Palmetum, ebenfalls eine gute Idee. (6 € Eintritt pro Erwachsenen)

Fußgängerzone und Plaza del Principe de Asturias

Wir haben den Fußmarsch zum Auditorio und Co. ausgelassen. Im Nachhinein hätte ich das Auditorio aber sehr gerne von Nahem gesehen und auch im Parque Maritimo werde ich bei meinem nächsten Besuch sicher vorbeischauen! Stattdessen sind wir nach dem Einkaufsbummel im Mercado durch die Fußgängerzone zurück in Richtung Norden gegangen. Dort habt ihr eine riesige Auswahl an Shoppingmöglichkeiten also nehmt euch ein bisschen Zeit! Unser anschließendes Ziel war der Plaza del Principe de Asturias. Dieser schön angelegte Platz besticht mit einem Pavillon in der Mitte und vielen Steinbänken und Bäumen an der Seite. Eine kleine Verschnauf- und Snackpause – evtl. nach anstrengendem Shopping – kann ich dort auf jeden Fall empfehlen!

Travelguide Santa Cruz de Tenerife Fußgängerzone

Travelguide Santa Cruz de Tenerife

Travelguide Santa Cruz de Tenerife

Parque Garcia Sanabria

Mein abschließendes Highlight ist die grüne Oase der Stadt, der Parque Garcia Sanabria. Bäume, Steinbänke, breite Wege und ein bisschen Erholung und Langsamkeit mitten im Trubel der Stadt. Der Park (ohne Eintritt) hat unserer Familie und insbesondere der Babymaus sehr gefallen und gut getan. Ein wirklich schöner und gemütlicher Abschluss für einen ereignisreichen Stadttag!

Travelguide Santa Cruz de Tenerife

Travelguide Santa Cruz de Tenerife

Travelguide Santa Cruz de Tenerife

Travelguide Santa Cruz de Tenerife

Playa de Las Teresitas

Da wir ein Auto hatten, konnten wir auch noch einen Abstecher zum sehr schönen, hellen Sandstrand im Norden von Santa Cruz machen. Der Playa de Las Teresitas hat sogar Toiletten und Duschen und bietet reichlich Platz für viele Badegäste. Leider war es bei unserem Besuch extrem windig. Das ist ja auf den Kanaren generell oft der Fall, allerdings war es am Playa de Las Teresitas so extrem, dass wir mit der Babymaus nach kurzer Zeit wieder gefahren sind, weil es für sie einfach zu krass war. Wir sind nun wirklich keine Eltern, die bei jeder Kleinigkeit aufgeben aber der Wind war wirklich so, dass auch die Strandmuschel nicht aufzustellen war, das Baby also in der prallen Sonne gewesen wäre (geht mit 6 Monaten einfach nicht) und generell der Wind ansich sie schon völlig aus dem Konzept gebracht hat und sie nur geweint hat. Also schnell wieder weg. 😉

Alle meine Empfehlungen vom Teneriffa Travelguide findet ihr wie immer in der Karte markiert: (Zum Anzeigen müssen Cookies und iframes akzeptiert sein.)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Teneriffa Travelguide:

Teneriffa Los Gigantes (lila)
Teneriffa Los Cristianos (blau)
Teneriffa Puerto de la Cruz (grün)
Teneriffa Santa Cruz (gelb)

Weitere Reise-Beiträge zu den Kanaren:

Lanzarote Arrecife

Teneriffa Santa Cruz

Unbeauftragte und unbezahlte (und unbeabsichtigte) Werbung, da Ortsnennungen.

You may also like

8 comments

  1. Liebe Ina,

    was für ein toller Reisebericht und die Hauptstadt von Teneriffa hat wirklich viel zu bieten. Übrigens kommt der Guide sehr gelegen, denn wir überlegen aktuell nächstes Jahr einen Teneriffa Urlaub zu buchen 😉

    Liebst, Elisa

  2. Wow das sieht unheimlich klasse aus und sieht nach einem tollen Reiseziel Staus. Wir fahren immer auf das spanische Festland und sind dort sehr glücklich. Aber Teneriffa wäre auch mal eine Reise wert.

    Viele liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.