Bananen-Schoko-Eis mit Buttermilch – ohne Eismaschine

Wie haltet ihr es denn mit eurem Eiskonsum? Also mir fällt es im Sommer wirklich sehr schwer, nicht jeden Tag und bei jeder Gelegenheit Eis zu schlecken oder lieber zu löffeln. Ich bin nämlich ein großer Fan von Eis im Becher, weil ich die Waffeln meistens richtig greislig (wie man in Bayern so schön sagt) finde. Das stößt oft auf Unverständnis, schließlich zahle ich das gleiche Geld und bekomme aber weniger zum Essen. Ja, die Tragik aller Eis-im-Becher-Liebhaber!

bananen-Schoko-Eis mit Buttermilch

Also, zurück zum Thema und sagt an: Wie schafft ihr es euch nicht täglich mehrmals an diversen Eisbuden, beim Eismann am See oder aus der eigenen Gefriertruhe in Eisschlemmerei zu verlieren? Mir fällt das aktuell extrem schwer! Das könnte auch ein wenig an nachfolgendem easypeasy (lemon squeezy – danke Sanny für diesen „Ohrwurm“) Rezept für Bananen-Schoko-Eis mit Buttermilch liegen, das superschnell gemacht ist, ohne Eismaschine funktioniert und wirklich oberlecker schmeckt. Probiert es also nicht aus, wenn ihr euch euer Eiskonsum sowieso schon entglitten ist, damit gibt es sicher keine schnelle Heilung von akuter Eissucht. Noch viel schlimmer: Die eigenen Gefriertruhe ist damit immer gut gefüllt mit Cremig-Süßen-Bananen-Schoko-Eis. Eine Katastrophe, wenn man es genau betrachtet…

Bananen-Schoko-Eis mit Buttermilch – ohne Eismaschine

eis ohne eismaschine

Zutaten für Bananen-Schoko-Eis: (ca. 900 ml Eis)

1 Banane (ca. 100 g)
250 g Buttermilch
50 g Zartbitter Schokoraspeln
Eis Zauber für Joghurt

Benötigte Küchenutensilien:
Pürierstab, große und möglichst hohe Schüssel, Handrührgerät, 1 L Plastikbox mit Deckel

Schoko-Bananen-Eis

Zubereitungsschritte für Bananen-Schoko-Eis:

  • Zunächst püriert ihr die Banane.
  • Diese gebt ihr nun in eine große Schüssel.
  • Dazu kommt 250 g Buttermilch.
  • Eis Zauber für Joghurt hinzugeben und zunächst eine Minute auf niedrigster Stufe mit dem Handrührgerät vermengen.
  • Anschließend auf höchster Stufe für 2 Minuten cremig aufschlagen.
  • Die Schokoraspeln mit einem Löffel unterheben.
  • Eismischung in Plastikbehälter füllen, mit Deckel verschließen und mindestens 5 Stunden im Gefrierfach einfrieren.

bananen-schoko-eis

Viele weitere Eisrezepte findet ihr bei unseren Bloggerkollegen und der Aktion #leckerfuerjedenTag im Juni:

EisBanner

Wieviel Eis konsumiert ihr so im Sommer?

Bananen-Schoko-Eis pin

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

17 comments

  1. Hallo Ina,
    Du bist also auch große Bananeneis-Liebhaberin. Wieder was gemeinsam 😉 Was bewirkt denn dieser „Eis-Zauber“ ? Kenn ich gar nicht.
    Buttermilch im Eis finde ich toll- diese leichte Säure ist bestimmt klasse zu der Bananensüße *schwärm*. Ich seh schon: die nächsten braunen Bananen friere ich mal nicht ein sondern mache lieber Dein Eis daraus.
    Hab einen tollen Sonntag,
    Stephie

    1. Liebe Stephie,
      absolut! Braune Bananen find ich auch immer für ne Nice Cream klasse! Eiszauber ist im Endeffekt eine Mischung aus Zucker, Proteinpulver, Verdickungsmittel und Co. Also nix gesundes. Macht aber (leider) gutes Eis. 😉
      Liebe Grüße, Ina

  2. Liebe Ina,
    ich gehöre ebenfalls zu den „Eis im Becher“-Liebhaberinnen – der pure Eisgenuss ist doch wirklich viel schöner als eine pappige Waffel 😉
    Dein Rezept klingt super, das muss ich mal testen! Lustigerweise habe ich den Eiszauber schon öfter im Supermarkt gesehen, war mir aber nie sicher, ob das wirklich klappt und gut schmeckt… Beim nächsten Mal wandert eine Packung in den Einkaufswagen und es gibt leckeres Bananen-Eis!
    Liebe Grüße,
    Ina

    1. Liebe Ina,
      ach da freue ich mich, dass ich nicht nur eine Namensschwester sondern auch noch eine Anti-Waffel-Schwester gefunden habe 😉 Hab den Eiszauber auch das erste Mal ausprobiert und war sehr zufrieden! Ging ruckzuck und geschmacklich ist das Ganze auch top!
      LG Ina

  3. Hallo Ina,
    die Kombination KANN ja nur oberlecker schmecken. Mit deinem Eisrezept werde ich meinen Sohn in den nächsten Tagen überraschen, der liegt mir seit Tagen in den Ohren, dass ich Bananeneis machen soll 🙂 ! Nur muss ich vorher diesen Eis-Zauber besorgen – mal sehen, ob ich den hier auf dem Land bekomme…
    Liebe Grüße
    Tina

    1. Liebe Tina,
      zur Not orderst ihn übers Netz. 🙂 Hab auch das erste Mal damit gearbeitet und hat ganz hervorragend funktioniert! 🙂 Kann man mal machen 😉
      LG Ina

  4. Liebe Ina, dein Eis sieht fantastisch aus! Da möchte ich mich am liebsten sofort selbst einladen und mitschlemmen. Ich bin auch ein großer Eis-Fan und könnte bei den Temperaturen eigentlich täglich ein groooßes Spaghetti-Eis verputzen. Übrigens: Ich mag Eis im Becher auch lieber, aber da mir dabei viel zu viel Müll entsteht, bevorzuge ich dann doch die Waffel – auch wenn sie nicht immer so lecker ist 😉 LG Frances

    1. Liebe Frances,
      ja die Müllproblematik ist mir auch ein Dorn im Auge bei meinem Becher-Eis… Hab für mich aber noch keine gute Lösung gefunden. 🙁 Spaghetti-Eis finde ich auch meeeegaaa! LG Ina

  5. Liebe Ina,
    dein Eis sieht zum Anbeißen aus.
    Ich würde sofort bei dir zu Besuch kommen, wenn es dieses Eis gibt und ich bin mir sicher die zwei Jungs würden auch gleich Schlange stehen.
    Deine Kombination trifft genau unseren Geschmack.
    Liebe Grüße Marie

    1. Liebe Marie,
      Schoko-Banane ist einfach ein Jungs-Klassiker, oder? Ich hab mich auch für die Kombi entschieden, weil ich weiß dass der Gatte Schoko und Banane liebt!
      LG

  6. Hallo Ina,

    das sieht absolut super aus und wird sicher mal nachgemacht.
    Ich bin auch definitiv „Team Becher“, die Waffeln mag ich zu 95% nämlich überhaupt nicht. Die Müllproblematik gefällt mir zwar auch nicht, aber eine gute Lösung habe ich noch nicht gefunden. Hatte allerdings überlegt, zur Stammeisdiele in Zukunft einfach einen kleinen Keramikeisbecher mitzunehmen. Die liegt nämlich nur 2 Gehminuten vom Büro entfernt, d.h. ich müsste ihn nicht lange durch die Gegend tragen und könnte ihn entspannt im Büro lagern. Werde demnächst mal die netten Eismenschen fragen, ob das geht :). Bei meinem Eiskonsum kommt sonst nämlich einiges an Müll zusammen leider.

    1. hey Annika,
      das mit dem Keramikeisbecher finde ich eine geniale Idee! Warum sollte das nicht gehen, der Eismensch freut sich doch bestimmt auch, dass du ihm Waffeln bzw. Becher sparst und auch noch was für die Umwelt tust! Viele liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.