Klassische Bruschetta

Was ist eigentlich eine Stulle? Also als Bayer habe ich das Wort natürlich schonmal gehört, allerdings nicht bei uns. Deshalb ich musste dann kurz recherchieren ob meine Interpretation denn der offiziellen Bedeutung entspricht. Also wir in Bayern würden zu einer Stulle wohl „belegtes Brot“ sagen. Ich meine, dass eine Stulle nichts mit einer Semmel zu tun hat aber ihr dürft mich da gerne aufklären.

Naja, eigentlich wollte ich erzählen, dass das Thema bei Inas #letscooktogether im November die Stulle ist und ich natürlich auch dazu etwas zubereitet habe. Wie so oft in letzter Zeit habe ich auch hier zu einem altbewährten Rezept gegriffen. Auf dem Blog haben wir viele fancy Rezepte veröffentlicht aber die Klassiker waren uns oft zu banal zum Posten. Ob euch das Rezept nun zu einfach ist, das könnt ihr selbst entscheiden, denn ich präsentiere euch die klassische Bruschetta, die ich auch beim Italiener sehr schätze.

Klassische Bruschetta

Klassische Bruschetta

Einkaufszettel für 4 Scheiben klassische Bruschetta:

4 Scheiben knuspriges Brot
4 frische, rote Tomaten
1 Hand voll frische Basilikumblätter
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Benötigte Küchenutensilien:
Wasserkocher, Sieb, evtl. Pinsel

Klassische Bruschetta

Zubereitungsschritte für klassische Bruschetta:

  • Zu Beginn das Brot in Scheiben schneiden und rösten.
  • Dazu legt man die Scheiben auf ein Backblech, pinselt sie mit ein wenig Olivenöl ein und erhitzt sie ca. 15 Minuten bei 180° C.
  • Währenddessen Wasser (beispielsweise im Wasserkocher) erhitzen.
  • Die Tomaten in ein Sieb liegen und diese mit dem heißen Wasser übergießen.
  • Dann können die Tomaten einfach gehäutet und anschließend gewürfelt werden.
  • Nun die Basilikumblätter klein schneiden und unter die Tomaten heben.
  • Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Je eine Knoblauchzehe halbieren und die Oberseite einer Scheibe Brot mit der Schnittseite einreiben.
  • Danach Olivenöl auf einen kleinen Löffel geben und auf dem Brotstück verteilen.
  • Zum Schluss mit der Tomaten-Basilikummischung belegen.

Klassische Bruschetta

Dieses Grundrezept für klassische Bruschetta kann natürlich noch verfeinert werden. Beispielsweise können Mozzarella-Stückchen, Rucola, Zwiebel oder auch Speck auf das Brot wandern.

Noch mehr Stullen-Rezepte findet ihr bei den Teilnehmern von #letscooktogether:

Oder ihr lasst euch hier inspirieren:

Walnusspesto im SandwichVeganes HummusknäckebrotVeganes SandwichAvocadobrot

Klassische Bruschetta

You may also like

9 comments

  1. Da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Ich glaube, wir müssen dringend mal wieder beim Lieblingsitaliener vorbeischaun – oder halt, mit deinem Rezept, kann ich uns den Italiener ja auch direkt nach Hause holen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Alexandra von mamarausch.de

  2. Huhu,

    da ich ja überhaupt keine Tomaten roh mag ist das leider überhaupt nicht mein Fall. Mein Mann dagegen liebt Tomaten total und ich glaube, jetzt wo ich urlaub habe, könnte ich ihm sowas schönes mal zaubern 🙂 Da würde er sich sicherlich freuen. Hihi 🙂 Danke für den Tipp.

    Lg
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.