Schoko Toast Sticks

Wie es zur Erfindung der Schoko Toast Sticks kam: Frühstückstoast ist ja wohl superlangweilig, oder? Also ich meine so einen Toast mit halbangeschmolzener Butter und dann noch so einen Klecks Marmelade drauf. Das erinnert mich immer an meine erste USA-Reise, bei der wir in wirklichen günstigen Motels gewohnt haben und das Frühstück eben jeden Morgen aus besagtem Toast oder Waffeln aus Pappe bestand.

Mittlerweile bin ich ja kein Student mehr und das Budget-Problem auf Reisen hat auch das Frühstücks-Problem gelöst, allerdings kommt mir so ein Toast daheim jetzt auch nicht mehr auf den Tisch. Mit Toast kann man ja aber so viele andere tolle Sachen machen! Beispielsweise habe ich French Toast Sticks entdeckt. Die müssen doch auch vegan gehen, hab ich mir gedacht und der Gatte hat natürlich nach einer Schoko-Variante gefragt verlangt. Also hier sind meine Schoko Toast Sticks! Ein perfektes Wochenendfrühstück, wie ich meine.

Schoko Toast Sticks

Schoko Toast Sticks

Einkaufszettel für 2 Personen:

4 Scheiben Toastbrot
100 ml Milch (hier: Mandelmilch)
1 reife Banane
25 g Schokoraspeln (wenn möglich vegan)
15 g Zucker
1 TL Zimt
1 EL Kokosöl

Benötigte Küchenutensilien:
2 tiefe Teller, Pfanne

Schoko Toast Sticks

Zubereitung der Schoko Toast Sticks:

  • Schneidet zunächst die Rinde des Toastbrotes ab und dieses anschließend in ca. 2 cm breite Sticks.
  • In einem tiefen Teller zerdrückt ihr die Banane mit Hilfe einer Gabel und vermengt sie anschließend mit der Milch und den Schokoraspeln.
  • Erhitzt das Kokosöl in der Pfanne.
  • Wendet nun die Sticks kurz in der Milchmasse. Lasst sie nicht komplett vollsaugen, sonst werden sie nicht mehr knusprig!
  • Bratet die Sticks sofort von allen Seiten im Kokosöl.
  • Vermengt in einem weiteren tiefen Teller den Zimt mit dem Zucker.
  • Wendet die noch warmen Sticks in der Masse.
  • Richtige Schokoholics servieren dazu noch flüssige Schokolade (Nussnougat-Creme, Kuvertüre, etc.) zum Dippen. 😉

Und noch ein Tipp: Die Rinde der Toast könnt ihr kurzerhand in der restlichen Bananen-Milch-Schokomasse wenden und ebenfalls anbraten. Das eignet sich hervorragend als Snack zum Kochen, wie ich aus Erfahrung sagen kann. 😉

Schoko Toast Sticks

Noch mehr Rezept rund um den Toast findet ihr beim Blogevent von Kochtopf, das dieses Mal von Ingrid ausgerichtet wird!

Blog-Event CXLVIII - Toast (Einsendeschluss 15. Januar 2019)

Schoko Toast Sticks

Und selbstverständlich haben wir in Sachen Toast auch auf dem Blog einiges für euch zu bieten:

French Toast herzhaftToast Mango Rolls
Schoko French ToastVeganer French Toast

Schoko Toast Sticks

You may also like

6 comments

  1. Hallo Ina,
    Oh, wir hatten schon lange keinen Toast mehr zum Frühstück, aber das sieht und liest sich tatsächlich sehr lecker. Meine Jungs stehen voll auf „süss“ … und natürlich Schokolade. Ich glaube die Schoko Toast Sticks wären was für unseren nächsten Sonntags-Brunch.
    Verspielte Grüßle, Simone

  2. Liebe Ina,

    was für eine mega Idee. Das ist was für mich. Okay, meine Jungs würden die auch lieben, aber ich probiere die lieber erst einmal alleine aus. Womöglich muss ich sie dann immer für alle machen ;). Spaß beiseite.
    Das probiere ich definitiv aus. Das sieht super lecker aus und scheint auch super einfach zu sein.

    Liebe Grüße,
    Mo

  3. Das klingt nach einem superungesunden, aber megaleckerem Snack für zwischendurch! Ob die Sticks nach dem Wenden im Zimtzucker überhaupt lange genug leben um in die Schokolade zu kommen??

  4. Liebe Ina,

    das ist ja mal wieder eine tolle Inspiration von dir. Mein Fall ist es diesmal nicht (ich mag keine süßen warmen Speisen). Aber meine kinder werden es lieben. Ich werde sie mal nächste Woche damit überraschen.

    Liebe Grüße
    Verena

  5. Was für eine Superidee und wirklich keine Spur von den faden French-Toasts in Amerik. Mit Banane und Schokolade unschlagbar. Da sehe ich noch mehr auf Eure Blog auch dieses Toast sind super, da gibt es jetzt öfter Toast bei uns nach Euren Rezepten. Danke das Ihr dabei seit. Herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntag! Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.